Jubiläum: Lebenshilfe Südliche Weinstraße ehrt vier Kommunen für ihre langjährige Mitgliedschaft
Starke Partnerschaft zum Wohl des Menschen

Vereint im Einsatz für Menschen mit Beeinträchtigung: Hermann Bohrer (Bürgermeister der Verbandsgemeinde Bad Bergzabern, im Bild links), Eberhard Frankmann (Erster Beigeordneter der Verbandsgemeinde Edenkoben), Geschäftsführerin Marina Hoffmann, Hedi Braun (Bürgermeisterin der Verbandsgemeinde Herxheim), Axel Wassyl (Bürgermeister der Verbandsgemeinde Offenbach an der Queich) und der Lebenshilfe-Vorsitzende Georg Rothöhler
5Bilder
  • Vereint im Einsatz für Menschen mit Beeinträchtigung: Hermann Bohrer (Bürgermeister der Verbandsgemeinde Bad Bergzabern, im Bild links), Eberhard Frankmann (Erster Beigeordneter der Verbandsgemeinde Edenkoben), Geschäftsführerin Marina Hoffmann, Hedi Braun (Bürgermeisterin der Verbandsgemeinde Herxheim), Axel Wassyl (Bürgermeister der Verbandsgemeinde Offenbach an der Queich) und der Lebenshilfe-Vorsitzende Georg Rothöhler
  • Foto: Christmann/Lebenshilfe Südliche Weinstraße
  • hochgeladen von Dennis Christmann

„Gemeinden tragen für ihre Bürger mit Behinderung eine besondere Verantwortung“, betont der Lebenshilfe-Vorsitzende Georg Rothöhler. „Seit unserer Gründung im Jahr 1964 war uns eine enge und vertrauensvolle Verbindung zu den Kommunen daher sehr wichtig.“ Davon zeugen gleich mehrere aktuelle Jubiläen: Die Verbandsgemeinden Herxheim und Offenbach an der Queich sind bereits seit 50 Jahren Mitglied der Lebenshilfe Südliche Weinstraße. Bei einer Feierstunde im Inklusionshotel Kurpfalz in Landau überreichte Georg Rothöhler Ehrenurkunden an Hedi Braun (Bürgermeisterin der Verbandsgemeinde Herxheim) und Axel Wassyl (Bürgermeister der Verbandsgemeinde Offenbach). Hermann Bohrer (Bürgermeister der Verbandsgemeinde Bad Bergzabern) und Eberhard Frankmann (Erster Beigeordneter der Verbandsgemeinde Edenkoben) nahmen Urkunden für jeweils 30 Jahre Mitgliedschaft entgegen.

„Die Lebenshilfe Südliche Weinstraße dankt Ihnen nicht nur für Ihre langjährige Treue. Wir sind auch sehr froh, dass wir immer wieder auf Ihre Unterstützung zählen konnten und können, um unsere wertvolle Arbeit im Dienste von Menschen mit Behinderung voranzutreiben“, unterstrich Georg Rothöhler in seiner Ansprache. Gleichzeitig hob er die Bedeutung der Lebenshilfe für die Kommunen und die Südpfalz hervor. Ob Südpfalzwerkstatt, Inklusionsbetriebe, Inklusionskindergärten, Wohnstätten oder ambulante Angebote: „Die Lebenshilfe Südliche Weinstraße ist mit ihren vielfältigen Einrichtungen ein bedeutender Arbeitgeber und Wirtschaftsfaktor“, so Rothöhler. „Was aber noch viel wichtiger ist: Menschen mit Beeinträchtigung er¬möglichen wir es hier, ihr Leben über alle Altersstufen hinweg in hohem Maße selbstbestimmt zu gestalten.“

Autor:

Dennis Christmann aus Offenbach

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.