Winzergenossenschaften und Weingüter ziehen an einem Strang
Weindorf wirbt für die edlen Tropfen aus dem Östringer Kraichgau

Beim vierten Östringer Weindorf wollen die Weingüter Heitlinger, Ludwig Honold, Thalsbach und Adrian Zimmer sowie die Winzergenossenschaft Tiefenbach am 11. und 12. Mai mit ihren Produkten aus den zurückliegenden Jahrgängen einmal mehr die Vielfalt des Weins aus der Kraichgaustadt auffächern und zugleich dessen Qualität unter Beweis stellen.
  • Beim vierten Östringer Weindorf wollen die Weingüter Heitlinger, Ludwig Honold, Thalsbach und Adrian Zimmer sowie die Winzergenossenschaft Tiefenbach am 11. und 12. Mai mit ihren Produkten aus den zurückliegenden Jahrgängen einmal mehr die Vielfalt des Weins aus der Kraichgaustadt auffächern und zugleich dessen Qualität unter Beweis stellen.
  • Foto: Pixabay
  • hochgeladen von Cornelia Bauer

Östringen. Beim mittlerweile vierten Östringer Weindorf wollen die Weingüter Heitlinger, Ludwig Honold, Thalsbach und Adrian Zimmer sowie die Winzergenossenschaft Tiefenbach am 11. und 12. Mai mit ihren Produkten aus den zurückliegenden Jahrgängen einmal mehr die  Vielfalt des Weins aus der Kraichgaustadt auffächern und zugleich dessen Qualität unter Beweis stellen.

„Im Östringer Kraichgau hat der Weinbau sehr alte Wurzeln. Ich bin sehr froh darüber, dass sich unsere gewerblichen und genossenschaftlichen Leistungsträger bei diesem Thema mit ihren Produkten erfolgreich am Markt platzieren können und beim Weindorf nun erneut an einem Strang ziehen“, sagte Bürgermeister Felix Geider bei der Bekanntgabe des Veranstaltungsprogramms.

Auf dem Kirchbergplatz zwischen Rathaus und Pfarrkirche wird das Östringer Weindorf am Samstagabend, 11. Mai, 18 Uhr, vom Stadtoberhaupt, der ehemaligen Badischen Weinkönigin Katharina Zimmer und den aktuellen Repräsentantinnen der Weinbauorganisationen symbolträchtig mit dem Anstich eines Holzfasses Wein eröffnet, aus dem danach die ersten „Frei-Achtele“ fließen.

Auf der Open-Air-Bühne des Weindorfs spielen zum Auftakt die „Nachtigallen“ und gegen 20.30 Uhr folgt der Auftritt der Big Band der städtischen Musikschule unter Leitung von Marco Vincenzi, die zum Weindorf hochkarätige musikalische Gäste mitbringt.

Sonntags beginnt der Festbetrieb um 14 Uhr und das Musikprogramm startet mit der Band Addicted Plus. Danach gibt es Chansons mit dem Duo DoJo (Doris Lehner und Jochen Rothermel), gefolgt von Oldies, Schlager und Rock’n Roll von der Band Happy Hour. Das Sahnehäubchen auf den bunt gemischten musikalischen Cocktail setzt ab 19.30 Uhr der Songwriter, Gitarrist und Entertainer Olli Roth. br

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen