Schlossparkserenade in Angelbachtal
Musik und Lichterzauber

Die Junge Philharmonie Rhein-Neckar unter der Leitung von Andreas Treibel begeisterte im vergangenen Jahr bei der Schlossparkserenade in Angelbachtal die Besucher.
3Bilder
  • Die Junge Philharmonie Rhein-Neckar unter der Leitung von Andreas Treibel begeisterte im vergangenen Jahr bei der Schlossparkserenade in Angelbachtal die Besucher.
  • Foto: Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis
  • hochgeladen von Cornelia Bauer

Angelbachtal.  Zu einem wunderschönen Sommernachtsabend und einem Open Air der besonderen Art lädt der Schlosspark Angelbachtal am Samstag, 29. Juni, ab 18 Uhr ein, wenn die traditionelle Schlossparkserenade des Rhein-Neckar-Kreises in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Angelbachtal wieder ihre Türen öffnet.

Dabei erwarten die Besucher nicht nur musikalische Highlights im stimmungsvollen Parkambiente rund um das romantische Wasserschloss, sondern auch kulinarische Köstlichkeiten mit Spezialitäten aus Küche und Keller der örtlichen Wirte und Winzer.

Ein weiteres Event startet bereits am Mittag, denn in diesem Jahr feiert die Deutsch-Schwedische Gesellschaft Heidelberg bereits ab 14.30 Uhr bei freiem Eintritt ihr Midsommarfest im Schlosspark. Neben dem Schmücken und Aufstellen des Midsommarbaumes stehen schwedische Volksmusik, Tänze und Spiele auf dem Programm. Alle Gäste werden gebeten, Blumen für den Midsommarbaum, einen Picknickkorb sowie eine Decke zum Sitzen mitzubringen.

Einlass zur eigentlichen Schlossparkserenade ist dann ab 18 Uhr. Um 19 Uhr eröffnet das über 30-köpfige Cello-Orchester Celli Capricciosi der Musikschule Südliche Bergstraße unter der Leitung von Brygida Lorenz unter dem Motto „Temperament und Leidenschaft“ den musikalischen Part des Abends. Auf dem Programm stehen abwechslungsreiche Stücke wie „Plaisir d’amour“, „Tango La Cumparsita“, „Summertime“ oder „Probiers’s mal mit Gemütlichkeit“.

Ab 21 Uhr nimmt die Junge Philharmonie Rhein-Neckar unter der Leitung von Andreas Treibel ihre Zuhörer mit Kompositionen von Brahms bis Tschaikowski mit auf einen Streifzug durch das Zeitalter der Romantik. Im Anschluss zaubern Pyrotechniker ihre Sinfonie der Farben an den nächtlichen Himmel.

Für den musikalischen Abschluss der Schlossparkserenade sorgt in diesem Jahr ab etwa 23 Uhr das Thomas Engelhart Quartett.  Die örtlichen Wirte und Winzer umrahmen während des gesamten Abends das musikalische Programm mit Köstlichkeiten und Spezialitäten aus Küche und Keller. ps

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen