Mit dem Kuckucksbähnel ins Elmsteiner Tal
Fahrender Museumszug in Neustadt

Das Kuckucksbähnel des Eisenbahnmuseums Neustadt in Aktion.
2Bilder
  • Das Kuckucksbähnel des Eisenbahnmuseums Neustadt in Aktion.
  • Foto: Rolf Schädler
  • hochgeladen von Laura Braunbach

Kuckucksbähnel. Rund um den Pfälzerwald gibt es zahlreiche Möglichkeiten, um zu verweilen. Neben schönen Wanderungen und Fahrradtouren zu Burgen und anderen Sehenswürdigkeiten, gibt es auch eine Vielzahl an Museen, in denen Besucher und Einheimische die Pfalz und ihre Geschichte entdecken können. Ein Stück Eisenbahngeschichte kann in der Stadt Neustadt erlebt werden. Hier befindet sich nämlich das Eisenbahnmuseum Neustadt mit seinem fahrenden Museumszug, dem Kuckucksbähnel.

Das Kuckucksbähnel ist eine alte Dampflok und startet am Hauptbahnhof Neustadt in Richtung Lambrecht und fährt anschließend entlang des Speyerbachs ins Elmsteiner Tal. Nach einem Aufenthalt in Elmstein fährt der Museumszug wieder zurück an den Hauptbahnhof. 

Das Eisenbahnmuseum Neustadt

Das Eisenbahnmuseum, oder auch Pfalzbahnmuseum genannt, befindet sich im alten Lokomotivschuppens der Pfälzischen Ludwigsbahn am Neustädter Hauptbahnhof. Es ist eines von zehn Eisenbahnmuseen in Rheinland-Pfalz und wird betrieben von der der Deutschen Gesellschaft für Eisenbahngeschichte (DGEG). Der Lokschuppen an Gleis 5 steht seit 1980 unter Denkmalschutz und befindet sich weitestgehend im Originalzustand. Der Schwerpunkt des Eisenbahnmuseums liegt auf den Fahrzeugen der ehemaligen süddeutschen Länderbahnen. Seit 2011 ist Ralf Rudolph Museumsleiter in Neustadt. Die Wartung und der Betrieb des Museums erfolgt ehrenamtlich.

Im Eisenbahnmuseum finden sich die beiden letzten originalen Dampflokomotiven aus der Pfalzbahnzeit, die pfälzische T1 "Schaidt" und eine pfälzische T5. Eine nachgebaute Eisenbahn ist beispielsweise die Schnellzuglokomotive "Die Pfalz" aus der Eisenbahnfrühzeit. Auch Fahrzeuge aus der Zeit der Deutschen Reichsbahn werden in der Sammlung ausgestellt.

Ein Zug ist auch heute noch in Betrieb. Seit Juni 1984 ist der Museumszug "Kuckucksbähnel" zwischen Neustadt, über Lambrecht und Elmstein im Einsatz. In historischen Wagen geht es durch den malerischen Pfälzerwald.

Museumsbahn Kuckucksbähnel

Am 23. Januar 1909 wurde die Bahnlinie Lambrecht - Elmstein eröffnet. Die Strecke ist rund 13 Kilometer lang. Bis zur Eröffnung waren Jahrzehnte vergangen. Endlich konnte eine Bahn Personen auch Material, vorwiegend Holz, von und zu den Fabriken im Tal transportieren. Anfänglich dauerte eine Fahrt zwischen 45 und 51 Minuten. Später konnte die Fahrtzeit auf 32 Minuten gesenkt werden. Der planmäßige Dampfbetrieb im Personenverkehr endete im März 1954, der mit Schienenbussen weitergeführte Personenverkehr wurde 1960 eingestellt. Der Güterverkehr endete 1977.

Auch bei Schnee fährt das Kuckucksbähnel Neustadt ins malerische Elmsteiner Tal.
  • Auch bei Schnee fährt das Kuckucksbähnel Neustadt ins malerische Elmsteiner Tal.
  • Foto: TKS Neustadt
  • hochgeladen von Laura Braunbach

Bereits 1971 gab es Bemühungen die Eisenbahn zu erhalten. Damals wurde der Lokschuppen zu einer Gaststätte umgebaut. In den achtziger Jahren gab es erneute Versuche, die Museumsbahn zum Leben zu erwecken. 1984 wurde die Kuckucksbähnel-Bahnbetriebs-GmbH und der Förderverein Kuckucksbähnel gegründet. Erst dann konnte am 2. Juni 1984 der Museumszugbetrieb auf der damals kurz vor dem Abriss stehenden Strecke ins romantische Elmsteiner Tal aufgenommen werden. 

Zug-Strecke im Überblick:

Start am Gleis 5 am Hauptbahnhof Neustadt
Halt am Bahnhof Lambrecht
Halt am Bahnhof Frankeneck (Beginn Elmsteiner Tal)
Halt Bahnhof Erfenstein
Halt Bahnhof Breitenstein
Halt Bahnhof Helmbach
Ziel Bahnhof Elmstein

Aktueller Fahrplan des Kuckucksbähnels

Normalerweise startet die Fahrsaison des Kuckucksbähnel am 1. Mai. Wegen der Corona-Pandemie hat sich der Start allerdings verzögert. Ab 16. Juni 2021 sind allerdings wieder Fahrten geplant. Dann soll es bis 17. Oktober an jedem Sonntag fahren. Weitere Infos und aktuelle Informationen zum Fahrplan gibt es unter www.eisenbahnmuseum-neustadt.de

Weitere Aktionen:

Der Wein spielt an der Weinstraße und speziell in Neustadt eine besondere Rolle. Daher lädt das Kuckucksbähnel Neustadt unter Normalbedingungen jährlich zur Rollenden Weinprobe. Rund um die Weihnachtszeit fährt außerdem der Nikolaus mit. Gerade für Wanderer bietet sich eine Fahrt mit dem Zug in beide Richtungen wunderbar an. Es gibt zahlreiche Wanderrouten ab Neustadt, aber auch ab Lambrecht, Elmstein, entlang des Speyerbachs und im gesamten Elmsteiner Tal. Die Pfälzer im Kreis Bad Dürkheim und an der Deutschen Weinstraße haben einiges zu bieten. Unter www.wochenblatt-reporter.de/tag/sehenswürdigkeiten-in-der-pfalz gibt es eine Vielzahl an besonderen Plätzen in der Pfalz.

Das Kuckucksbähnel des Eisenbahnmuseums Neustadt in Aktion.
Auch bei Schnee fährt das Kuckucksbähnel Neustadt ins malerische Elmsteiner Tal.
Autor:

Laura Braunbach aus Neustadt/Weinstraße

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

31 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
Sonnenuntergang am Stöffel-Park

Stöffel-Park in Westerburg
So anregend wie entspannend

Westerburg. Hier kann man ins saftige Grüne abtauchen und an jeder Ecke einen neuen Anblick mitnehmen. Wir sind im Westerwald angekommen. Schon von Weitem sind jetzt bei Enspel die rostigen Dächer alter Industriegebäude zu sehen. Das sehen wir uns näher an: Ein Flair von Lost Place weht uns an. Kann so eine alte Goldgräberstadt ausgesehen haben? Mitten im schönsten Wandergebiet liegt er: der Stöffel-Park. Die spannenden Industriegebäude sind wegen eines harten, dunklen Materials vor gut 100...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Symbolbild - Entspannen und genießen in der Albtherme Waldbronn

Genießerzeit in der Albtherme in Waldbronn
Erholen und entspannen

Waldbronn. Schwimmen, sonnen, saunieren, essen und genießen kann man in der Albtherme Waldbronn in der herrlichen Landschaft des Albtals im nördlichen Schwarzwald. Mit fünf Wellness-Sternen, der höchsten Zertifizierung in diesem Bereich hat der Heilbäderverband im Rahmen einer Qualitätsprüfung ganz aktuell erneut die Waldbronner Therme ausgezeichnet. Sich in der stilvollen Badelandschaft treiben lassen, in der rund 2.300 Quadratmeter großen Saunawelt ein bisschen schwitzen oder sich bei einer...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Panoramablick vom Bismarckturm in Ettlingen
2 Bilder

Ettlingen und Albtal
Tor zum Schwarzwald

Kultur und Natur in Ettlingen Ettlingen. Ettlingen ist das Tor in die Erlebniswelt des Naturparks Schwarzwald Mitte/Nord sowie Ausgangspunkt für traumhafte Wanderungen und einmalige Naturerlebnisse für Groß und Klein. Ein besonderes Highlight ist der zertifizierte Wanderweg „Stadt, Wald, Fluss“, der auf sieben Kilometern die Kultur Ettlingens mit der Natur des Schwarzwalds vereint. Der Rundweg führt durch das Horbachtal und die Altstadt, entlang des Flüsschens Alb über den Panoramaweg bis zum...

SportAnzeige
Neue Calisthenics-Anlage des SSC Karlsruhe im Karlsruher Traugott-Bender-Sportpark

Anlage für Trendsport beim SSC Karlsruhe
Outdoor-Workout

Calisthenica. Seit Anfang Juli ist sie eröffnet: Die Calisthenics-Anlage im Karlsruher Traugott-Bender-Sportpark. Sie entstand als Kooperation zwischen dem SSC Karlsruhe und dem Rotary Club Karlsruhe und ist für Mitglieder und Nichtmitglieder, für Jugendliche wie Erwachsene gleichermaßen kostenlos zugänglich. Die SSC Calisthenics-Anlage in den Grünanlagen bei den SSC-Parkplätzen bietet auf rund 400 Quadratmetern unter anderem Dips-Barren, Handstandbügel und – als Herzstück der Anlage - einen...

Online-Prospekte aus Neustadt/Weinstraße und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen