Neustadt/Weinstraße - Ratgeber

Beiträge zur Rubrik Ratgeber

Gute Nachricht für Mütter im Rentenalter: Mit der Mütterrente profitieren sie.

Ältere Mütter mit zwei Kindern haben Rentenanspruch
Jetzt Mütterrente beantragen

Mütterrente. Ältere Mütter, die bisher noch keine Rente bekommen, erhalten durch die zusätzlichen Kindererziehungszeiten („Mütterrente II“) ab Januar eine Regelaltersrente. Damit die Rente rückwirkend zum 1. Januar gezahlt wird, müssen diese Mütter bis zum 30. April einen Antrag stellen. Wird der Antrag später gestellt, kann die Rente erst ab Antragsmonat gezahlt werden. Das gilt für Mütter, die älter sind als 65 Jahre und sieben Monate, also eigentlich schon das Rentenalter erreicht haben....

Sonnengelber Löwenzahn

Löwenzahn – mein Wildkraut des Monats April
Sonnengelber Frühlingsbote mit wilder Kraft

Jeder kennt den Löwenzahn, aber leider wird er von vielen nur als lästiges Unkraut angesehen. Der Löwenzahn vereint die Kraft des Löwen, wenn es um seine Ausrottung geht, mit der Zartheit einer Fee, wenn er nach der Blüte seine feinen Samen als luftige Fallschirmchen in die Welt entlässt. Kaum jemand schätzt den Löwenzahn heute noch so wie er es verdient hat. Die harntreibende Wirkung des Löwenzahns findet sich in vielen regionalen Namen wie Bettpisser, Bettseichkraut oder Pißblom wieder....

 Der NABU berät Vogelfreunde über Hilfsmaßnahmen um „Verschmutzungen“ durch Schwalbennester zu mindern. Hier: Rauchschwalben im Nest.  Foto: NABU/Bernhard Schiewe
3 Bilder

NABU bittet um Hilfe für die gefährdeten Glücksbringer
Schwalben im Anflug

Pfalz. Pünktlich zum Frühlingsbeginn kommen die Schwalben zurück nach Deutschland. Die beiden häufigsten Arten sind bei uns die Rauch- und die Mehlschwalbe. Mit der Aktion „Schwalbenfreundliches Haus“ zeichnet der Naturschutzbund (NABU) Schwalbenfreunde in der Pfalz aus, die den Tieren einen Lebensraum bieten und berät zu Hilfsmaßnahmen für die Flugkünstler. Seit Ende März kommen bereits die ersten Rauchschwalben, etwas später – ab Mitte April – dann auch die Mehlschwalben aus ihren fernen...

Wer sein Auto verleiht, sollte einen Vertrag schließen, der strittige Punkte klärt.

Risiken beim Verleihen des Autos
Freundschaftsdienst kann teuer werden

Automobil. Mal eben dem Kumpel das eigene Auto leihen, wenn dessen Wagen in der Werkstatt steht? Warum nicht? Die ARAG-Experten nennen einige triftige Gründe, warum man eben nicht so einfach seine Autoschlüssel aus der Hand geben sollte. Bei einem Unfall kann durch den Freundschaftsdienst nämlich viel Ärger entstehen. Vertrag prüfen Bevor man sein eigenes Fahrzeug verleiht, sollte man einen Blick in seinen Versicherungsvertrag werfen. Denn dort kann ein eingeschränkter Nutzerkreis festgelegt...

Sperrmüll: Meist dulden die Kommunen das Stöbern im Sperrmüll, aber rechtlich kann es bis zu 5.000 Euro Strafe kosten.

Was bei Sperrmüll und Second-Hand zu beachten ist
Frühjahrsputz: Entsorgen oder Verkaufen

Frühjahrsputz. Für viele ist der Frühjahrsputz mehr als nur gründliches Saubermachen. Da wird entstaubt, geordnet und Platz für Neues geschaffen. Aber wie wird man Überflüssiges los? Worauf muss man achten, wenn Kinder in der Nähe sind? ARAG-Experten geben Antworten. Rein in den Sperrmüll ... Eine naheliegende Möglichkeit, nicht mehr benötigte Gegenstände zu entsorgen, bietet der Sperrmüll. Die örtlichen Entsorgungsbetriebe holen nach vorheriger Anmeldung kleinere haushaltsübliche Mengen,...

Lernen ohne Stress.

Bestens vorbereitet für den Lernendspurt
Vier Praxistipps für die optimale Prüfungsvorbereitung

Lernen. Nun nähert sich das Schuljahr dem Ende und viele Schüler starten jetzt in die heiße Prüfungsphase. Es ist noch nicht zu spät, seine Schulnoten zu verbessern. Um entspannt und erfolgreich für diese Prüfungen zu lernen, hat die Schülerhilfe vier Lerntipps aus der Praxis zusammengestellt: Zeitplan für die Prüfungsphase Ein Lernplan wirkt beruhigend. Dort trägt man alle Prüfungstermine, aber auch Zeit für Entspannung und Relaxen sowie Freizeittermine, wie Sport oder Verabredungen ein....

Wollgras ist eine seltene Pflanze, die in Mooren wächst. Durch den Torfabbau wird ihr Lebensraum zerstört.
2 Bilder

Tipp für Klima- und Naturschutz
Torffrei gärtnern

Garten. Mit Beginn der Gartensaison 2019 steigt auch wieder der Bedarf nach Blumenerde. Was viele Hobbygärtner jedoch nicht wissen: In Blumenerden befinden sich oft große Mengen an Torf. Torfabbau ist einer der Gründe dafür, dass in Deutschland 95 Prozent aller Moore zerstört sind, darauf weist die NABU Regionalstelle Süd hin. Jährlich werden über drei Millionen Kubikmeter Torfblumenerde in Deutschland verkauft. Mittlerweile werden große Mengen an Torf aus den baltischen Staaten importiert, wo...

 Dr. Thomas Ziegler, Oberarzt im Gefäßzentrum Neustadt.
3 Bilder

Vorträge am 10. April im Marienhaus Klinikum Hetzelstift
Thema „Nierenerkrankungen“

Neustadt. Die Behandlungsoptionen bei verschiedenen Krankheitsbildern der Nieren erläutern am kommenden Mittwoch, 10. April, im Marienhaus Klinikum Hetzelstift drei Nierenspezialisten aus Praxis und Klinik: von Symptomen, Diagnose, konservativer Behandlung bis hin zu operativen Möglichkeiten und Dialyse. Referenten sind Dr. Silke Kapper, Nephrologin und Oberärztin der Inneren Medizin am Marienhaus Klinikum Hetzelstift, Dr. Christian Diekmann, internistischer Facharzt für Nephrologie, von der...

Biene auf Vergissmeinnicht

Artenschutz auf der Fensterbank
Mit der Aktion Grün durch die Pfalz

Garten. Die biologische Vielfalt ist unsere Lebensversicherung: 80 Prozent der Kulturpflanzen sind auf die Bestäubung durch Insekten angewiesen – sie garantieren dadurch unsere Lebensgrundlage. Doch die Situation für Insekten und Bestäuber ist ernst: 60 Prozent aller Wildbienenarten und 65 Prozent der Schmetterlinge sind gefährdet – auch der Zitronenfalter und das Tagpfauenauge werden immer seltener. Jeder kann für den Artenschutz aktiv werden, selbst Fensterbänke und Balkone können bienen-...

Gefärbte Eier und Blüten bringen Frühlingsstimmung auf den Tisch.

Eierfärben ist eine beliebte Tradition zum Osterfest
Frühlingserwachen fürs Osterei

Ostern. Ob im Nest ausgelegt, an Frühlingszweige gehängt oder einfach zum Essen zwischendurch – was wäre Ostern ohne bunte Eier? Für die Tradition gibt es mehrere Erklärungen. Einerseits standen Eier in vielen Religionen für das Leben, rot gefärbt versinnbildlichten sie im christlichen Glauben den Opfertod und die Wiedergeburt Christi. Weitere Farben kamen erst später hinzu. Eine zweite Erklärung hängt mit der Fastenzeit zusammen: Man durfte von Aschermittwoch bis Ostern keine tierischen...

Austausch und Alltagsunterstützung
Leben mit Zystennieren

Neustadt. Die Regionalgruppe PKD Familiäre Zystennieren in Neustadt lädt ein zum Frühjahrstreffen am Donnerstag, 28. März, um 16 Uhr im Café Sixt, Hauptstraße 3. Die Gruppe gibt Raum zum Austausch, bietet Betroffenen und auch deren Angehörigen Informationen zur Erkrankung sowie Unterstützung in der Alltags- oder Lebenssituation. Anmeldung (nicht zwingend erforderlich) oder Fragen gerne unter gs@pkdcure.de,. Eine Vereinsmitgliedschaft ist keine Voraussetzung. cd/ps

Sprechstunde im Bauberatungszentrum
Energietipp

Neustadt. Der nächste Energietipp der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz befasst sich mit dem Thema „Kann eine gedämmte Außenwand noch atmen?“. Hierzu hat der Energieberater am Dienstag, 26. März, von 15 bis 18 Uhr Sprechstunde im Bauberatungszentrum, Amalienstraße 6. Die Beratungsgespräche sind kostenlos. Voranmeldung unter Telefon 06321 855 888. Weitere Informationen und einen kostenlosen Beratungstermin: Energietelefon Rheinland-Pfalz: 0800 6075600, montags von 9 bis 13 und 14 bis 18 Uhr,...

Vortrag im Caritas-Zentrum zum Thema Stromsparen
Stromsparen lohnt sich

Neustadt. Das Caritas-Zentrum Neustadt veranstaltet in Zusammenarbeit mit der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz einen Vortrag zum Thema „Stromsparen lohnt sich“. Der Vortrag beschäftigt sich mit dem Thema „was ist eine hoher, was ist ein niedriger Stromverbrauch?“, „Welche Geräte verbrauchen wieviel Strom?“, „Welche Sparmaßnahmen sind sinnvoll?“. Die Veranstaltung findet statt am Donnerstag, 28. März, um 10 Uhr im Caritas-Zentrum Neustadt, Schwesternstraße 16 statt. Die Veranstaltung...

Selbsthilfetreffen mit Vortrag
Multiple Sklerose

Neustadt. Das nächste Treffen der Multiple Sklerose - Selbsthilfegruppe Neustadt-Haßloch findet am Samstag, 23. März, um 15 Uhr im Clubraum des Haardter Wohnstifts in der Haardter Straße 6 statt. Der neue Leiter des CBF Herr Ohmer berichtet über seine Arbeit und beantwortet Fragen. cd/ps

Das Gesundheitsamt berät über „Sexuell übertragbare Krankheiten“
Neues Beratungsangebot

Neustadt. Ein neues Beratungsangebot wird es ab April im Gesundheitsamt der Kreisverwaltung Bad Dürkheim mit Sitz in Neustadt geben. Einmal im Monat wird die Landauer Aids-, Drogen- und Jugendhilfe eine Sprechstunde in den Räumlichkeiten des Gesundheitsamtes (Neumayerstraße 10, Neustadt) anbieten. Im Rahmen der Beratung besteht die Möglichkeit, sich über die Themen HIV und andere sexuell-übertragbare Krankheiten zu informieren. Auch die Testung auf den HI-Virus ist in dieser Zeit möglich....

Freireligiöse Immanuel-Kant-Gemeinde
Träumen oder Leben

Haardt. Die Freireligiöse Immanuel-Kant-Gemeinde Neustadt lädt am Sonntag, 17. März, 10 Uhr, ins, GDA-Wohnstift, Haardter Straße 6, unter dem Motto „Träumen oder Leben“ zur Feierstunde ein. Im Traum betreten wir neue Welten, in denen die Naturgesetze keinen Einfluss haben. Unsere Träume bergen Schrecken wie auch Inspiration und so manche Utopie fand ihren Ursprung beim Träumen. Lohnt es, sich in eine bessere Welt zu träumen, oder laufen wir dann Gefahr das Leben zu verpassen? Darüber spricht...

Um die eigenen Beiträge gut auffindbar zu machen und diese unter bestimmten Themen zu bündeln, muss man am Ende der Beitragserstellung mindestens zwei 20 Themen vergeben.
2 Bilder

Tipps für Wochenblatt-Reporter
Themen, Stichworte, "Tags": Was bedeutet das?

Mitmachportal. Wer zum ersten Mal einen Beitrag auf dem Mitmachportal www.wochenblatt-reporter.de einstellt, hat meistens einige Fragen. Viele Antworten finden sich in den FAQ. Übersichtlich und nach Rubriken geordnet findet man hier Tipps und Tricks für Wochenblatt-Reporter sowie Lösungen und Ansprechpartner für verschiedenste Probleme. Eine Frage, die uns häufig gestellt wird, dreht sich um die beiden Themen, die man einem Beitrag bei der Erstellung vergeben muss. Was hat es damit auf...

Selbst hergestellte Naturkosmetik

Pflegeprodukte im Einklang mit der Natur selbst herstellen
Naturkosmetikkurs - Natürliche Pflege für frühlingsfrische Haut

Lachen-Speyerdorf. Am Donnerstag, 21. März und Dienstag, 26. März 2019 findet in Lachen-Speyerdorf jeweils um 18 Uhr ein Kurs zur Herstellung von Naturkosmetik statt. Gerade nach der langen Winterzeit braucht die Haut viel Pflege, denn in dieser Jahreszeit wird sie durch trockene Heizungsluft und wenig Sonnenschein stark strapaziert. In dem Naturkosmetikkurs von Kräuterpädagogin Margit Munschauer erfahren Sie, wie Sie selbst Pflegeprodukte aus hochwertigen Naturstoffen, Gartenpflanzen und...

Zutaten für kandierte Veilchen
3 Bilder

Märzveilchen – Mein Wildkraut des Monats März
Ein hübscher, wohlriechender Frühlingsbote, der alle Sinne erfreut

Die Blätter des Wohlriechenden Veilchens (Viola odorata) sind herzförmig und gestielt. Die Blüten sind meist tiefviolett , seltener weiß oder rötlich gefärbt und sie duften angenehm. Als einer den ersten Frühlingsboten war das Veilchen schon immer sehr beliebt. Schon im Altertum wurde das Märzveilchen wegen seiner vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten geschätzt. Hildegard von Bingen bereitete für ihre Patienten eine Salbe gegen Kopfschmerzen aus dem Presssaft der Pflanze und Bockstalg zu. Das...

Kinderwingert im Maikammer
Früh übt sich

Um Kinder zu ermöglichen, aus nächster Nähe, am lebenden Modell, wie die Trauben heranwachsen und was sonst noch in der Wingertzeile wächst und anzutreffen ist, startete letztes Jahr im April der Kinderwingert im Maikammer. Super Kinder, weiter so!

Haben Sie Fragen? In unserem FAQ-Bereich finden Sie Antworten zum Mitmach-Portal.

FAQ: Tipps und Hilfe für Wochenblatt-Reporter
Viele Fragen? Viele Antworten!

Mitmachportal. Wie melde ich mich an, was darf ich einstellen und was muss ich bei Fotos beachten? Sie brauchen Tipps, um Beiträge oder Schnappschüsse zu erstellen, oder haben Fragen rund um das Mitmachportal? Sie haben ein technisches Problem und suchen den passenden Ansprechpartner? Unsere FAQ (Frequently Asked Questions, englisch für häufig gestellte Fragen) beantworten (fast) alles, was Wochenblatt-Reportern auf den Nägeln brennt. Tipps nach Kategorien geordnetÜbersichtlich und nach...

Die fünf wichtigsten Fragen zur Steuererklärung
Beginn der Steuersaison

Steuererklärung. Das neue Jahr ist bereits einige Wochen alt und so langsam beginnt die Steuersaison: Die Steuererklärung für das vergangene Jahr muss gemacht werden – eine Aufgabe, die bei vielen auf der Unbeliebtheitsskala ganz oben steht. Besonders junge Menschen, die zum ersten Mal eine Steuererklärung machen müssen, sind von der Thematik oftmals eingeschüchtert. Dabei ist die Steuererklärung kein Hexenwerk – wenn man einige Dinge beachtet.  1. Muss man überhaupt eine Steuererklärung...

„Kostenfallen bei Handy und Internet“
Verbraucherschutz-Reihe

Neustadt. Am Dienstag, 26 Februar startet um 15 Uhr im Mehrgenerationenhaus eine Reihe zum Thema Verbraucherschutz. In der ersten Veranstaltung informiert Manfred Wendel von der Schuldnerberatung des Caritas-Zentrums Neustadt über Kostenfallen durch die Nutzung neuer Kommunikationsmedien. Das Surfen im Internet über PC oder Smartphone kann für Nutzerinnen und Nutzer böse Überraschungen bergen. Ungewollte Verbindungen beispielsweise können tausende Euro kosten. Interessierte sind eingeladen,...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.