Konzert der Liedertafel Neustadt im Saalbau
Weihnachtliche Klangwelten

Mehr noch als bei den vorangegangenen Auftritten wird beim diesjährigen Weihnachtskonzert der Liedertafel Neustadt musikalisch der Chor selbst im Vordergrund stehen.
  • Mehr noch als bei den vorangegangenen Auftritten wird beim diesjährigen Weihnachtskonzert der Liedertafel Neustadt musikalisch der Chor selbst im Vordergrund stehen.
  • Foto: Mario Schaaf
  • hochgeladen von Dennis Christmann

Wo ist der neugebor'ne König? Unermüdlich suchen die drei Weisen vom Morgenlande Jesus, um ihm zu huldigen – denn sie haben seinen Stern gesehen. „Die Geburt Christi“ bildet den ersten Teil eines Oratorienfragments von Felix Mendelssohn Bartholdy (1809 - 1847). Das 1847 begonnene Werk sollte eine Trias abschließen, deren erste Teile „Paulus“ und „Elias“ als Hauptwerke der Chormusik des 19. Jahrhunderts gelten. Der frühe und unerwartete Tod des Komponisten im November des gleichen Jahres ließ das Oratorium unvollendet zurück. 1852 wurde „Christus“ veröffentlicht, als 26. posthumes Werk Mendelssohns.

Am vierten Adventssonntag, 22. Dezember, ist „Die Geburt Christi“ Teil des Programms des diesjährigen Weihnachtskonzerts der Liedertafel Neustadt. Mehr noch als bei den vorangegangenen Auftritten wird dabei der Chor selbst im Vordergrund stehen. Unter der Leitung von Hans Jochen Braunstein begleitet die Kammerphilharmonie Weinheim die Liedertafel, die an diesem Abend ab 19 Uhr ein breites Spektrum romantischer Chormusik präsentiert. Die Solopartien übernehmen Veronika Wiedekind (Sopran) und Thomas Herberich (Bass).

Kleinod romantischer Chormusik
In der ersten Konzerthälfte überwiegen filigran-besinnliche Klänge. Neben der „Geburt Christi“ und der „Trompetenouvertüre“ op. 101 von Felix Mendelssohn Bartholdy wird „Lauda Sion“ zu hören sein, das erste posthum veröffentlichte Werk des Komponisten. Bei der Vertonung der Verssequenz von Thomas von Aquin handelt es sich um eine Auftragsarbeit. Der Anlass war der 600. Jahrestag des Fronleichnamsfestes, das 1246 im Bistum Lüttich in der Basilika St. Martin erstmals gefeiert und knapp zwei Jahrzehnte später von Papst Urban IV. zum Fest der Gesamtkirche erhoben worden war. Die Überschneidung der Entstehungszeit mit jener des „Elias“ und der frühe Tod des Komponisten, der sein „Lauda Sion“ nie selbst dirigierte, führten dazu, dass dieses Werk trotz seiner musikalischen Brillanz über viele Jahrzehnte hinweg nur wenig Beachtung erfuhr. Das diesjährige Weihnachtskonzert der Liedertafel Neustadt ist daher eine der seltenen Gelegenheiten, diesen Meilenstein romantischer Kirchenkomposition live zu erleben.

Einem deutlich breiteren Publikum dürfte „Vom Himmel hoch“ bekannt sein, eine Choralkantate über Martin Luthers gleichnamiges Weihnachtslied. Sie steht am 22. Dezember im Zentrum der zweiten Konzerthälfte, deren Auftakt die „Weihnachtsouvertüre“ von Otto Nicolai über eben jenes Thema bildet. Franz Hauser, langjähriger Freund Felix Mendelssohn Bartholdys, gab dem jungen Komponisten ,,ein kleines Büchlein mit Luther's Liedern“ auf dessen Italienreise mit. „Da will ich viel componiren“, schrieb Mendelssohn aus Mailand. In Rom besuchte er dann auch das Kloster, in dem der Reformator während seines Aufenthaltes gewohnt hatte. Am 28. Januar 1831 war „Vom Himmel hoch“ vollendet – ein klanggewaltiger und prachtvoller Ausdruck ungetrübter Weihnachtsfreude.

Karten/Eintrittspreise:
Karten:                                                   Kategorie A: 20 € Kategorie B: 17 € Schüler: 5 €
Ermäßigt für Liedertafel-Mitglieder: Kategorie A: 17 € Kategorie B: 14 € Schüler: 5 €

Kartenvorverkauf:
Buchhandlungen Quodlibet (06321-88930)
und Bücherstube (06321-2235) sowie bei den Chormitgliedern,
Kartentelefon (06321-8802731), online www.liedertafel.com

Autor:

Dennis Christmann aus Neustadt/Weinstraße

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Versorgung in der Krise

RatgeberAnzeige
3 Bilder

Die Rathausapotheke in Neustadt/Weinstrasse
Der Sommer kann kommen!

Neustadt an der Weinstraße. Sonnenschein und gute Laune hängen bei den meisten von uns eng zusammen, selbst in diesem Jahr, wo durch die Corona-Pandemie so vieles schwer und vor allem anders ist als in den Jahren zuvor. Das geht auch uns, dem Team der Rathaus-Apotheke in Neustadt an der Weinstraße, so. Wahrscheinlich mussten Sie neue Pläne machen für Ihren Sommerurlaub und auch Ihre Freizeitgestaltung ist fremdbestimmt von der Giftigkeit eines Virus. Was sich aber im Vergleich zu den Vorjahren...

Online-Prospekte aus Neustadt/Weinstraße und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen