Notwendiges dauerhaftes Halteverbot eingerichtet
Halteverbot aus Brandschutzgründen

Neustadt. Aufgrund der Prüfung des zweiten Rettungsweges im Kreuzungsbereich der Robert-Stolz-Straße/Böhlstraße mussten temporär drei Stellplätze entlang der Straße bereits entfallen. Grund war, dass bereits vor geraumer Zeit auffiel, dass einige Wohnungen eines dort befindlichen Wohnhauses nur schwer mit der Drehleiter der Feuerwehr zu erreichen sind. Diese Erreichbarkeit ist erforderlich um den sogenannten zweiten Rettungsweg sicherzustellen. Um mit dem Drehleiterfahrzeug näher an das Gebäude heranfahren zu können wurden zunächst einige Parkstände entlang der öffentlichen Straße mit einem Haltverbot belegt.
Die Feuerwehr hat am 16. Januar die sogenannte „Anleiterbarkeit“ geprüft. Dies war notwendig um herauszufinden, ob ein Rettungseinsatz auch bei geparkten Autos ohne Behinderung möglich ist. Das Ergebnis der Anleiterbarkeitsprüfung beinhaltet nun ein dauerhaftes Halteverbot in der Robert-Stolz-Straße und der Böhlstraße, angrenzend zum Anwesen Robert-Stolz-Straße 19.
In der 4. Kalenderwoche 2019 werden die Verkehrsschilder durch die Mitarbeiter des Bauhofes auf Grundlage einer straßenverkehrsrechtlichen Anordnung aufgestellt.
Die Stadt ist sich des dort bestehenden hohen Parkdrucks bewusst. Die Maßnahme ist aber im Sinne der Sicherheit der Bewohnerinnen und Bewohner erforderlich. cd/ps

Autor:

Christiane Diehl aus Neustadt/Weinstraße

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.