Langer Atem, Geduld und viel Zuneigung
MOMO und BIENE – Integration gelungen

Erstes Kennenlernen am Zaun vorm Wohnzimmer.
3Bilder
  • Erstes Kennenlernen am Zaun vorm Wohnzimmer.
  • hochgeladen von Wolfgang Pieper

Meine Frau und ich (62/67) lieben Katzen. Mit diesem Artikel möchten wir Katzenfreunden Mut machen,
die ihrer 1.Hauskatze eine weitere zur Seite stellen möchten, aber natürlich auch Bedenken haben und unsicher sind, ob das klappt; und wenn nicht – was dann?

Seit rund 18 Monaten ist MOMO (jetzt 3 1/2) bei uns – aus einem Tötungslager in Bulgarien gerettete Streunerin bzw. Ausgesetzte. Die „Tierhilfe LU-Oppau e.V.“, die sich neben ihrem alltäglichen Einsatz auch um solche Rettungsaktionen bemüht, hat sie uns vermittelt. Und wir sind seitdem mit Momo ein Herz und eine Seele.
Irgendwann hat sie uns aber „leid getan weil so allein". Wir wollten ihr (ganz Mensch!) eine Spielkameradin zur Seite stellen (gefragt hatten wir sie nicht). Also zum Jahreswechsel 2018/19 wieder hin zur o.g. Tierhilfe: und hier hat BIENE (damals 14 Monate) auf uns gewartet. Sofort Sympathie, sofort geschmust, sofort übergesprungener Funke … Ein Wochenende Bedenkzeit – nach 6 std war uns klar: wir wollen Biene! Also wieder hin und abgeholt. Zwei Tage später Tierarzttermin (Vorsorge) –
Biene war kerngesund und hatte dank des o.g. Tierhilfevereins alle Impfungen, Chip und Kastration,
und Ausreisevisum – sie kommt auch aus einem solchen Lager (Spanien).

Wir waren mit Biene sofort glücklich – Momo allerdings nicht! Uns war klar, daß jetzt eine schwierige Zeit von Biene's Integration bevorsteht. Wir waren sehr bemüht, aber Momo war zickig und abweisend, ja mitunter geradezu gegen Biene. Eifersucht, Mobbing, Territorialansprüche, Futterneid, Rang und Vorrechte – das alles hat Momo gegenüber Biene ins Feld geführt incl. Jagdszenen und Rangeleien. 
Bei uns zuhause war Halligalli!

Wir haben uns natürlich schlau-gelesen in Internetforen, andere Katzenhalter befragt, Tierarzt und unsere Vermittlung genervt, schlaue Artikel gelesen – und dann als ihre Oberkommandierenden alle Register gezogen: anfangs getrennte Zimmer bzw. Hausaufteilung (vor allem nachts), langsames aneinander Gewöhnen mittels Drahtgitter im Türrahmen zwischen Flur und Wohnzimmer (sehr ehefreundlich!) - so konnten sie sich sehen, beschnuppern, hören, aber eben nicht angreifen! -
getrennte Futter- und Klo-Plätze, und viel beruhigendes Zureden, auch mal Dazwischengehen bei heftigen Attacken. Obwohl man ja da zurückhaltend sein soll – die müssen sich selbst zurechtkabbeln (Rang klären). Aber eine Verletzung will man ja dann auch nicht riskieren. Also 50/50: entweder es klappt oder eben nicht. Ja und dann? Eine u.U. wieder weggeben – und wen?
Diese evtl. erforderliche Konsequenz haben wir erstmal ganz weit weg gelegt (hätte uns auch sehr wehgetan) – und unser Integrationsprogramm ausgedehnt und verlängert. Schiefgehen geht nicht – dabei ist natürlich nicht jede Katze mit jeder anderen verpaarbar.

Und jetzt: Biene ist seit 6 Monaten bei uns und das wird so bleiben, weil das alle 4 so wollen!
Um es vorwegzunehmen: … wir sind total begeistert von der Entwicklung unserer beiden Katzenmädels. Die Mühe und Geduld der ersten Monate hat sich gelohnt. Die anfänglichen Schwierigkeiten sind weit weg, die beiden haben sich toll arrangiert. 

Zum Einen liegt das wirklich an Biene, die die Dominanz von Momo gut hingenommen hat.
Mittlerweile laufen sie beide aneinander vorbei, ohne sich "kratzbürstig" aufzuregen oder anzumachen. Mehr noch … es ist eine Wonne, den beiden im Garten zuzusehen. Sie spielen Versteck, jagen sich,
und wenn sie zusammentreffen, gibt's einen kleinen Tatsch mit der Pfote – ohne Krallen, kein Gefauche, keine Rauferei.
Und Momo hat Biene schon wiederholt vor anderen Minitigern beschützt, die in unseren Garten „eindringen“ … aber Momo grätscht immer sofort dazwischen und verjagt sie. Ohne Verletzungen! Momo hat Biene gegenüber einen Beschützerinstinkt entwickelt (oder Besitzanspruch?).
Aber es gibt auch Plätze, wo Biene nicht hin darf … da wird sie dann kurz und knapp von Momo in ihre Schranken verwiesen. Und Biene hat damit kein Problem und fügt sich. Über sowas streiten die sich nicht sinnlos.
 
Wir können heute feststellen: unsere Integrationsmaßnahmen und -bemühungen haben sich gelohnt und es war richtig, daß wir nicht aufgegeben haben. Das hätte vielleicht auch wieder niemandem was gebracht.
Und so haben wir nun unserer vermittelnden „Tierhilfe LU-Oppau e.V.“ Entwarnung angezeigt und Momo+Biene in deren Glücksgalerie aufnehmen lassen. Wir wünschen dieser Tier-Hilfsorganisation weiterhin alles Gute und viel Erfolg bei ihren Rettungs- und Vermittlungshilfen.
Das ist schon eine große Sache, die hier im Team geleistet wird!

Momo+Biene haben ein schönes Zuhause, fühlen sich wohl und sind kerngesund – das Auf-den-Tod-Warten in solchen Lagern ist für sie Vergangenheit und weit weg. Und unter diesem Eindruck haben sie wohl beschlossen, zusammen ihr neues Leben zu genießen, was uns sehr freut.

Wenn Sie also auch vor der Überlegung stehen: eine 2.Katze nachhause holen?
Geben Sie ihren Katzen genug Zeit, sich zurechtzufinden und aneinander zu gewöhnen, haben Sie Geduld auch bei Rückschlägen oder wenn sie bockig reagieren, sich Ihnen entziehen. Seien Sie fair zu diesen Geschöpfen, sie sind erst wenige Jahre (mitunter nur Monate) auf der Welt, und womöglich bisher viel zu oft rumgeschubbst worden! Und haben Sie beide unbedingt gleichlieb, keine Sonderrolle - für keinen von beiden. Und bedenken Sie: wenn Sie aufgeben und eine weggeben (wen?) – wird es dann woanders besser? – und wenn da auch nicht?
Wir haben alles erlebt: Verliebtheit, Frust, Ärger, Unsicherheit – aber vorwiegend viel Freude.
Haben Sie Mut – viel Glück!

Autor:

Wolfgang Pieper aus Maxdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
Ausflugstipp für Urlaub in der Naheregion: Im Besucher- und Informationszentrum WasserWissensWerk an der Steinbachtalsperre (Rheinland-Pfalz) bei Kempfeld in der Nähe von Idar-Oberstein können Kinder und Erwachsene eigene Experimente durchführen und dabei viel Wissenswertes rund um das Thema Wasser erfahren. Abkühlung verspricht der nahe gelegene Wasserspielplatz.
  6 Bilder

Ausflugstipp: WasserWissensWerk an der Steinbachtalsperre
Wasser ist Leben

Steinbachtalsperre bei Kempfeld. Zu Coronazeiten suchen viele nach Ideen für ihren Urlaub in der Region. Ein besonderer Ausflugstipp für die ganze Familie ist das Naheland in Rheinland-Pfalz - hier gibt es viel zu entdecken, zum Beispiel das Besucher- und Informationszentrum WasserWissensWerk an der Steinbachtalsperre bei Kempfeld in der Nähe von Idar-Oberstein.  Wasser kann man nicht nur trinken, sich damit duschen oder Feuer löschen: Wasser kann viel mehr! All das macht das Besucherzentrum...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Aus verschiedenen Sesseltypen und Farben kann der Kunde bei City-Polster in Kaiserslautern sein Lieblingsstück auswählen
  3 Bilder

Luxus für den Rücken
Massagesessel von MediSit und Gesundheitssessel von Fitform

City-Polster. Nach einem langen und hektischen Tag ist eine Massage genau das Richtige. Die Muskeln werden gelockert und man kann sich mal richtig durchkneten lassen. Die Massagesessel von MediSit machen diesen Traum möglich. Aus den verschiedenen Sesseltypen und Farben kann der Kunde bei City-Polster in Kaiserslautern sein Lieblingsstück auswählen und sich zuhause mit den vielfältigen Massagearten verwöhnen lassen - ein Relaxsessel der besonderen Art. Gesundheitsmöbel von MediSitOb im Büro,...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Mehr als 70 Jahre kundenorientierte Tätigkeit im Automobilbereich: Opel-Händler Autohaus Liegert in Kaiserslautern-Morlautern
  5 Bilder

Aktuelle Opel-Modelle im Autohaus Liegert in Kaiserslautern
Jetzt Umweltbonus sichern mit dem Green Deal von Opel

Autohaus Liegert. Auf mehr als 70 Jahre kundenorientierte Tätigkeit im Automobilbereich blickt das Autohaus Liegert in Kaiserslautern-Morlautern schon zurück. Kunden und Mitarbeiter schätzen die freundliche und familiäre Atmosphäre in dem Familienbetrieb mit seiner langjährigen Tradition und seinen gewachsenen Strukturen. Das Unternehmen beschäftigt 45 Mitarbeiter und wird bereits in der zweiten Generation von der Familie Liegert geführt. Service- und Kundenorientierung werden hier groß...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Beim Landfuxx in Weilerbach bei Kaiserslautern finden Hundefreunde alles rund um den geliebten Vierbeiner
  4 Bilder

Landfuxx Weilerbach - großes Sortiment an Hundebedarf
Vom Hundebett bis zum getreidefreien Futter

Landfuxx Weilerbach. Alles rund um den geliebten Vierbeiner finden Hundefreunde beim Landfuxx in Weilerbach - von der Hundeleine und dem Halsband bis hin zu Hundespielzeug, Hundestrandkorb und Hundebett. Neben einer große Auswahl an Hundefutter, darunter auch getreidefreies Futter und Futter für Welpen findet man hier auch Schutzkleidung für den Schutzhundesport sowie Ausrüstung für Agility und Dog-Dancing. Darüber hinaus führt der Landfuxx eine große Auswahl an Zubehör, das das Zusammenleben...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Wer sich bis zum 30. September für einen neuen Subaru entscheidet, erhält im Autohaus Schneider in Hütschenhausen bei Kaiserslautern bis zu 16 Prozent Rabatt
  6 Bilder

Autohaus Schneider Hütschenhausen schenkt teils komplette Mehrwertsteuer
Subaru fördert Autokauf mit bis zu 16 Prozent Rabatt

Kaiserslautern/Hütschenhausen. Mehrwertsteuer geschenkt statt gesenkt: Mit einem eigenen Konjunkturprogramm fördert Subaru ab sofort den Autokauf. Wer sich bis zum 30. September für einen neuen Subaru entscheidet, erhält im Autohaus Schneider in Hütschenhausen bis zu 16 Prozent Rabatt. Egal ob Forester, Impreza oder Subaru XV - je nach Modell und Ausstattung lassen sich so bis zu 5.300 Euro sparen. „Mit Wumms aus der Krise“: In Anlehnung an die markigen Worte des Bundesfinanzministers gewährt...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Die jungen Bestatter: Andreas Schwämmle (li.) und Sven Schmitt
  11 Bilder

Bestatter in Speyer
Bestattungsinstitut Schmitt eröffnet

Speyer. Ein außerordentlich erfolgreicher Start liegt hinter Sven Schmitt und Andreas Schwämmle. Am 1. August haben sie ihr neues Bestattungsinstitut am Bartholomäus-Weltz-Platz 1a in Speyer mit einer kleinen Feier eröffnet. Viele Gäste waren gekommen, um den beiden erfahrenen Bestattern zum Neubeginn im eigenen Bestattungsunternehmen zu gratulieren. Sven Schmitt begleitet seit vielen Jahren Menschen aus Speyer und Umgebung bei Bestattungen unterschiedlicher Bestattungsarten. Auf den Beruf...

LokalesAnzeige
  6 Bilder

Der beste Ort für Ihren Rücken!
Bei Rückenschmerzen gleich auf die „CERAGEM“ Liege!

Lassen Sie sich 6 Monate lang kostenfrei auf der „CERAGEM“ Liege therapieren, um sich selbst zu überzeugen! Was ist eine „CERAGEM“ Liege? Es ist ein vollautomatisches Therapiegerät, das mit Konturenscannung der Wirbelsäule die Schulmedizin mit asiatischen Therapiemethoden auf innovative Weise kombiniert. Durch die Kombination von Rollenmassage mit Jadesteinen, Akupressur, Chiropraktik, Moxibustion und Infrarotbehandlung werden die Meridiane (Energiebahnen) stimuliert, eingeklemmte Nerven...

RatgeberAnzeige
  4 Bilder

Die Rathausapotheke in Neustadt
Das Lebensmittel Wasser – trinken Sie genug davon?

Ohne Wasser geht gar nichts, denn es ist Bestandteil aller Körperzellen und für den Stoffwechsel unverzichtbar. Wasser regelt außerdem (nicht nur bei Hitze) die Körpertemperatur, hält den Kreislauf stabil und die Organe in Schwung. Auch unsere Haut wird schöner und praller, wenn wir ausreichend trinken. Aber wie viel ist eigentlich „ausreichend“? Nicht alle Empfehlungen dazu sind gleichermaßen und für jeden sinnvoll. Ein gesunder Erwachsener nimmt durchschnittlich zwei Liter Wasser am Tag...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Gut aufgehoben auch im Schadensfall - mit einer Versicherung der HUK Coburg. Vereinbaren Sie jetzt Ihren Termin in unseren Kundendienstbüros in Schifferstadt, Haßloch, Neustadt an der Weinstraße, Landau, Grünstadt, Frankenthal, Ludwigshafen-Mundenheim und Speyer.

Kfz-Versicherung vergleichen
Persönliche Beratung bei der HUK-Coburg

Kfz-Versicherung. Viele Autofahrer fragen sich jährlich: Kann ich Geld bei meiner Kfz-Versicherung sparen? Wer ist der günstigste Anbieter, bei dem ich mich trotzdem gut beraten und sicher aufgehoben fühle? Bei der HUK-Coburg wird Kundenservice groß geschrieben. Nutzen Sie die Chance und vergleichen Sie Ihre aktuelle Autoversicherung mit unserem Angebot. Wir finden gemeinsam eine gute Lösung und freuen uns auf Ihren Besuch in unseren Kundendienstbüros in Schifferstadt, Haßloch, Neustadt an der...

Online-Prospekte aus Bad Dürkheim und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen