BriMel unterwegs
Im Vogel- und Tierpark Birkenheide

Sonnenbad der Zicklein
34Bilder

Birkenheide. Da ich in der Ecke war, machte ich am 11. April einen kleinen Spaziergang durch den Vogel- und Tierpark in Birkenheide. Es wird kein Eintritt erhoben, aber um eine Spende gebeten. Da kann man dann gerne mal einen oder zwei oder mehr Silberlinge einwerfen, denn man darf die enormen Futterkosten nicht unterschätzen. So tummelten sich an diesem Nachmittag etliche Mütter und ab und zu ein Vater mit ihren Kleinen in dem Park, der auch angrenzend einen schönen Spielplatz und ein Restaurant zu bieten hat.

Besonders lange verweilte ich mich bei dem Ponyhengst, der nicht nur optisch mit seinem frisch geschnittenen stylischen „Pony inklusive Mähne“ meine Aufmerksamkeit auf sich zog, sondern auch durch seine Art, wie er auf sich aufmerksam machte. So stand ein Mann mit Kind am doppelt abgetrennten Zaun und warf Futter zu dem Hengst. Der fing es geschickt im Maul auf und fraß den Rest vom Boden. Als er mehr wollte, machte er mit seinem Huf am Zaun einen Heidenlärm. Die Ponystuten waren auf dem daneben liegenden Gelände unter sich, hatten aber auch dieses Gebaren an sich und sperrten jedes Mal, wenn sie Futter witterten, ihr Maul auf.

Die Zicklein haben es mir besonders angetan. Ein ganz junges „Pärchen“ schmuste miteinander, dass es einem ganz warm ums Herz wurde. Des Weiteren gab es noch Schneeeulen und viele andere Vogelarten zu sehen sowie Rotwild und Hängebauchschweine. Es ist kein riesiger Park, aber auf jeden Fall mal einen Besuch wert. Aber Achtung bei den Ponys und den Gänsen, die schnappen gerne mal zu. (mel)

Autor:

Brigitte Melder aus Böhl-Iggelheim

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Lokales

Kein Amtsblatt erhalten?
Fieguth-Amtsblätter liegen den Wochenblättern/Stadtanzeigern bei

Lieber Leserinnen und Leser des Amtsblatts, die Corona-Krise stellt uns alle vor sehr große Herausforderungen - persönlich und beruflich. Gerade auch die Verlagsbranche ist von den Auswirkungen der Corona-Pandemie sehr stark betroffen und zwingt uns leider zu einigen coronabedingten Einschränkungen. Damit das Amtsblatt auch weiterhin bei Ihnen ankommt, sind wir in der aktuellen Situation gezwungen das Amtsblatt den Wochenblättern/Stadtanzeigern beizulegen. Diese finden Sie spätestens...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen