Zukunftskompetenzen gemeinsam entwickeln
Bildungsgipfel „EduAction“ am 25. und 26. Oktober

Bringt im Herbst wieder alle zusammen, die sich Gedanken zur Zukunft der Bildung machen: der nationale Bildungsgipfel „EduAction“.
  • Bringt im Herbst wieder alle zusammen, die sich Gedanken zur Zukunft der Bildung machen: der nationale Bildungsgipfel „EduAction“.
  • Foto: MRN GmbH
  • hochgeladen von Verena Goepfrich

Metropolregion. Als Motor und Katalysator für innovative Bildungsformate und lebenslanges Lernen vereint der Bildungsgipfel „EduAction“ am Donnerstag, 25., und Freitag, 26. Oktober, in Mannheim erneut Vordenker aus allen gesellschaftlichen Bereichen. Das Motto der nationalen Leitkonferenz unter Schirmherrschaft von Bundesbildungsministerin Anja Karliczek lautet „WeQ – more than IQ: Zukunftskompetenzen gemeinsam entwickeln“. Lehrende und Lernende, Bildungsforscher sowie Innovatoren und Praktiker aus Wirtschaft, Verbänden, Stiftungen und Kommunen werden ihre Ideen für die Bildung des 21. Jahrhunderts skizzieren, neue Konzepte vorstellen und diese in interaktiven Formaten praxisorientiert weiterentwickeln. Veranstaltungsort ist das Kongresszentrum Rosengarten. Beantwortet werden soll unter anderen die Frage, welche kreativen, sozialen, lebens- und umsetzungspraktischen Kompetenzen man braucht, um im Zeitalter der Vernetzung und Kollaboration agil, selbstwirksam und erfolgreich zu sein. Als Referenten angekündigt sind OECD-Bildungsdirektor Andreas Schleicher, Manuel J. Hartung (Herausgeber „ZEIT Campus“), Margret Rasfeld (Bildungsinnovatorin), Gerald Hüther (Hirnforscher und Bestseller-Autor) und Rainer Dulger (Präsident Arbeitgeberverband Gesamtmetall). Zur Teilnahme aufgerufen sind Akteure aus allen gesellschaftlichen Bereichen von nah und fern – angefangen bei klassischen Bildungseinrichtungen wie Kitas, Schulen und Hochschulen bis hin zu Unternehmen und Institutionen der Erwachsenenbildung. Die Premiere des Bildungsgipfels „EduAction“ fand 2016 an gleicher Stelle statt und zählte knapp 1900 Teilnehmer. (mrn) 

Weitere Informationen: www.edu-action.de

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen