Broschüre für Angehörige von Menschen mit Demenz
„Zeit für mich – Erholung von der Pflege“

Die Broschüre „Zeit für mich – Erholung von der Pflege“.
  • Die Broschüre „Zeit für mich – Erholung von der Pflege“.
  • Foto: ps
  • hochgeladen von Laura Seezer

Gesundheit. Wer ein Familienmitglied mit fortgeschrittener Demenz zu Hause betreut, braucht auf Urlaub und Erholung nicht zu verzichten. Das zeigt die Broschüre „Zeit für mich – Erholung von der Pflege“, die die Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz (LZG) im Auftrag des rheinland-pfälzischen Sozialministeriums zur Urlaubszeit veröffentlicht hat. Auf 25 Seiten informiert der Ratgeber über Möglichkeiten, gut betreut auf die Reise zu gehen.
Rund zwei Drittel der Menschen mit einer fortgeschrittenen Demenz werden von Angehörigen gepflegt – die dafür nicht selten rund um die Uhr im Einsatz sind. „Das ist eine physische und emotionale Belastung, die nicht spurlos an der Gesundheit der Pflegenden vorbeigeht. Deshalb sollte das Angebot von Kurzzeit- und Verhinderungspflege von pflegenden Angehörigen unbedingt genutzt werden“, sagt Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler und verweist auf die kompetente Beratung durch die Pflegestützpunkte in ganz Rheinland-Pfalz, bei denen die Broschüre auch erhältlich ist.
Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, Erschöpfungszustände und depressive Verstimmungen sind nur einige der Beschwerden, die bei Pflegenden häufig auftreten. „Wir möchten die Pflegepersonen daher ermutigen, sich von Zeit zu Zeit eine Erholungspause zu gönnen. Wer eine Auszeit nimmt, tut etwas für die eigene Gesundheit und tankt Kraft für den Rest des Jahres“, unterstreicht Dr. Matthias Krell, Geschäftsführer der LZG.
Viele trauen sich nicht zu, mit einem Menschen mit Demenz zu verreisen, wissen aber auch nicht, wie sie einen Urlaub ohne ihr zu pflegendes Familienmitglied organisieren können. Wer kümmert sich um die pflegebedürftige Person während der Abwesenheit? Wie wird die Versorgung finanziert? Gibt es Urlaubsangebote, die auch für pflegebedürftige Menschen geeignet sind? Die Broschüre der LZG gibt Antworten auf diese Fragen, informiert über Entlastungsangebote wie Kurzzeitpflege oder Verhinderungspflege und klärt über die sozialrechtlichen Rahmenbedingungen auf. Darüber hinaus informiert sie über beispielhafte Urlaubsformen, die Reisewillige gemeinsam mit Menschen mit Demenz nutzen können. Damit die Erholung auch nach dem Urlaub noch lange anhält, gibt es zusätzlich Tipps, wie im Pflegealltag zu Hause Auszeiten eingebaut werden können. ps

Weitere Informationen: 
Die Broschüre „Zeit für mich – Erholung von der Pflege“ wurde vom Landes-Netz-Werk Demenz in der LZG herausgegeben und kann kostenlos (gegen Rückporto) über die Mailadresse bestellung@lzg-rlp.de oder über die Telefonnummer 06131 206912 bestellt werden.
Im Online-Shop der LZG www.lzg-rlp.de/de/lzg-shop.html steht sie unter dem Menüpunkt „Demenz“ auch zum Download bereit.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen