Der Musiker Martin Pepper berührte die Herzen seiner Hörer
Von Gottes Ruhe berührt - Der Musiker Martin Pepper berührte die Herzen seiner Hörer

Ein Konzert mal so ganz anders. Die Mannheimer Stadtmission hatte den bekannten Sänger, Songwriter und Musiker Martin Pepper mit Team eingeladen und rund 100 Besucher waren ins Gemeindehaus in die Neckarstadt gekommen. In wechselnden roten, violette Farben war der Raum eingetaucht und an der Bühne waren auf einer Leinwand die Liedertexte zum Mitsingen abgebildet. Zum ersten Mal war Martin Pepper , mit seiner Tochter Jennifer Pepper und ihrem Mann Jesuan do Amaral in der Mannheimer Stadtmission zu Gast . Pepper stellte sein aktuelles Album „Viel mehr als nur ein Wort “ vor und führte aus, dass Gott uns durch viel mehr als nur durch Worte begegne. Von Beginn an, gelang es dem bekannten christlichen Musiker die Besucher mitzunehmen. Zwischen den Liedern brachte er das Publikum zum Nachdenken durch lebensnahe Erzählungen. Seine Lieder handelten von Wertschätzung (Schön, dass es dich gibt) , echtem Trost (Kraft in schweren Zeiten) - und erzählen von Wahrheiten aus der Bibel, die im Alltag tragen. Pepper mahnte, es sich bei der Suche nach Gott und den Antworten nicht zu einfach zu machen, da wir Menschen Gott nie ganz verstehen könnten. Er beschrieb in einem Lied Gott als Zeitenverbinder, der die Spannung zwischen Älterem und Neuerem, dem Gewohnten und dem Ungewohnten überbrückt. Er sang von Gott als Konservator, der auch Neues bewirkt, dem Gott der Väter des Alten Testaments und von Gott, der für Liebe und Barmherzigkeit steht. Zwischendurch erzählte er von seinen eigenen Erfahrungen im Glauben, an manchen Passagen war es mucksmäuschenstill im Raum. Doch wenn Martin Pepper wieder in die Tasten seines Keyboards griff, ging das Publikum sofort wieder begeistert mit. So blieb es nicht aus, das Martin Pepper nach zwei Stunden mit standing ovations zu Zugaben aufgefordert wurde. Das Publikum , „erklatschte“ sich noch zwei Lieder, bei dem letzten Lied: „Herr ich suche Deine Ruhe“ bezog er feinfühlig das Publikum als Backgroundchor mit ein und so endete der Abend mit einem besinnlichen Abschluss, bei dem es so schien, als ob die Besucher von Gottes Ruhe berührt wurden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen