Pferdesegnungsgottesdienst am 7. Juli auf dem Maimarktgelände
Segen zum Equitana Open Air

Die Segnungsfeier für Mensch und Tier ist in diesem Jahr Teil des Programms des Equitana Open Air.
  • Die Segnungsfeier für Mensch und Tier ist in diesem Jahr Teil des Programms des Equitana Open Air.
  • Foto: kathma.de
  • hochgeladen von Laura Seezer

Mannheim. Die großen Verwandten der beliebten Shettys Gina und Poldi des Mannheimer Reiter-Vereins sind am 7. Juli um 11.30 Uhr dabei, wenn der katholische Stadtdekan Karl Jung Ross und Reiter Gottes Segen zuspricht. In diesem Jahr findet der traditionelle Pferdesegnungsgottesdienst erstmals nicht auf dem Vereinsgelände, sondern im MVV Reitstadion auf dem Maimarktgelände statt. Die Segnungsfeier für Mensch und Tier ist in diesem Jahr Teil des Programms des Equitana Open Air – dem Festival des Reitsports vom 5. bis 7. Juli.
Pferdesegnungen gehörten in landwirtschaftlich geprägten katholischen Ortschaften zum Jahreslauf. Es war Sitte, vor der Erntezeit Pferde und Fuhrwerke segnen zu lassen. Als feste Institution für Ross und Reiter in Mannheim hat diese Segnungsfeier die Ordensschwester Regina Hunder O.S.U. (Ordo Sanctae Ursulae) initiiert. Sie bietet seit dem Schuljahr 2011/2012 das Projekt „Mit sechs Füßen und der Bibel – dem Leben auf der Spur“ am katholischen Ursulinen-Gymnasium an und auch in diesem Jahr sind ihre Schüler wieder bei diesem besonderen Gottesdienst eingebunden. Als Mitfeiernde werden auch wieder Kindergartenkinder mit Familien und den pädagogischen Fachkräften zahlreicher katholischer Kindertagesstätten vor Ort sein. Sie sind begeisterte Teilnehmer des „Ponyprojekts“ – einem Sprachbildungsprogramm, das Katholische Gesamtkirchengemeinde und der Reiter-Verein Mannheim im Bereich tiergestützte Pädagogik gemeinsam anbieten.
Große Unterstützung kommt für beide Projekte und den Gottesdienst von Peter Hofmann, dem Präsidenten des Reiter-Vereins Mannheim. Auch Dekan Karl Jung feiert diesen Gottesdienst immer wieder gerne: „Wo Menschen und Tiere auch im Gottesdienst gleichermaßen ihren Platz haben wird für jeden Mitfeiernden deutlich, was Gottes Liebe für alle Lebewesen bedeutet – alle sind gleich wertvoll.“ schu 

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen