Sopranistin aus dem Ensemble des Mannheimer Nationaltheaters holt 1. Preis bei "Das Lied"
Nikola Hillebrand gewinnt wichtigen Gesangswettbewerb

Die in München aufgewachsene deutsche Sopranistin Nikola Hillebrand ist seit der Spielzeit 2016/ 2017 Mitglied im Ensemble des Nationaltheaters Mannheim.
  • Die in München aufgewachsene deutsche Sopranistin Nikola Hillebrand ist seit der Spielzeit 2016/ 2017 Mitglied im Ensemble des Nationaltheaters Mannheim.
  • Foto: Franziska Schrödinger
  • hochgeladen von Christian Gaier

Mannheim. Die 26-jährige Sopranistin Nikola Hillebrand, seit der Saison 2016/17 fest engagiert im Opernensemble des Nationaltheaters Mannheim, ist Siegerin des diesjährigen Internationalen Gesangswettbewerbs "Das Lied". Neben einem Preisgeld von 15.000 Euro (gestiftet von der Manfred Lautenschläger-Stiftung) ist der 1. Preis verbunden mit mehreren Konzertauftritten bei renommierten Konzertveranstaltern und Musikfestivals sowie einer professionellen Produktion in einem Rundfunkstudio, ermöglicht durch SWR2. Der von Gesangslegende Thomas Quasthoff gegründete Gesangswettbewerb zählt zu den wichtigsten weltweit und fand 2019 zum zweiten Mal in Heidelberg statt, unter dem Dach des Internationalen Liedzentrums des »Heidelberger Frühling«.
"Nikola Hillebrand ist mit ihrem leuchtenden, so ausdrucksstarken wie substanzreichen Sopran ein großer Gewinn im Mannheimer Opernensemble. In vielen Partien – von Monteverdis Poppea über Verdis Gilda bis zu Strauss’ Sophie – überzeugte sie gleichermaßen sängerisch und als Darstellerin, und auch ihre Liederabende begeistern regelmäßig. Dass sie nun diesen wichtigen Preis gewonnen hat, erfüllt uns am NTM mit Stolz und Freude. Ich gratuliere ihr sehr herzlich dazu und freue mich schon auf die nächste Neuproduktion mit ihr, die Koproduktion von Tanz und Oper ,Sanssouci'", kommentierte Albrecht Puhlmann, Intendant der Oper des NTM.
Die in München aufgewachsene deutsche Sopranistin Nikola Hillebrand ist seit der Spielzeit 2016/ 2017 Mitglied im Ensemble des Nationaltheaters Mannheim. Derzeit ist sie am NTM als Marzelline in "Fidelio" (16. Februar), in "Carmina Burana" (10. März), in "Sanssouci" (Premiere am 14. März), im Musiksalon-Abend "Verfemt" (6. April) sowie in Monteverdis "Marienvesper" (6. Juni) zu erleben. ps

Autor:

Christian Gaier aus Mannheim

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Die Gesundheit und Sicherheit der Gäste und Mitarbeiter hat für BURGER KING® oberste Priorität.
  2 Bilder

Burger King® bietet neben Drive In auch Lieferservice und Abholung an
Versorgung in der Coronakrise

Mannheim/Worms/Viernheim/Schwetzingen/Kaiserslautern. BURGER KING® in Deutschland beobachtet die aktuellen Entwicklungen um COVID-19 weiterhin sehr genau und steht in kontinuierlichem Austausch mit den internationalen Kollegen sowie den lokalen Franchisepartnern. Da die Gesundheit und Sicherheit der Gäste und Mitarbeiter für BURGER KING® oberste Priorität haben, wird das Unternehmen stets den Anweisungen der lokalen Behörden Folge leisten und alle notwendigen Vorsichtsmaßnahmen ergreifen. Dazu...

Online-Prospekte aus Mannheim und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen