Zwei heranwachsende Lebensbedrohlich verletzt - Zeugen gesucht
Mannheim: Ermittlungen wegen versuchtem Tatschlags

Die beiden 19 und 20-jährigen wurden in einem Krankenhaus notbehandelt.
  • Die beiden 19 und 20-jährigen wurden in einem Krankenhaus notbehandelt.
  • Foto: Needham
  • hochgeladen von Laura Seezer

Mannheim-Waldhof. Am Dienstag, 16. April, gegen 22.15 Uhr kam es in der Hubenstraße zu einer Auseinandersetzung zwischen einem Duo und einer mehrköpfigen, nicht genau zu beziffernden anderen Personengruppe, in deren Verlauf zwei Personen lebensgefährlich verletzt wurden.
Nach derzeitigem Kenntnisstand befanden sich ein 19- und ein 20-Jähriger, sowie eine 42-Jährige in der Hubenstraße auf der Straße, als unvermittelt eine andere Personengruppe von Männern aus Richtung Roggenstraße auf das Trio zugerannt kam und die beiden Heranwachsenden angriff. Es kam zu einem Gerangel, in dessen Verlauf sowohl der 19- als auch der 20-Jährige mit mehreren Stich- und Schnittverletzungen verwundet wurden. Nach der Attacke flüchteten die Angreifer unbekannte Richtung.
Die 42-Jährige wurde nach Angaben der Polizei nicht verletzt, sie wurde von einem Unbekannten, beim Versuch schlichtend einzugreifen, weggestoßen.
Die Heranwachsenden wurden lebensbedrohlich verletzt und in einem Krankenhaus ärztlich versorgt. Mittlerweile kann bei beiden Personen eine Lebensgefahr ausgeschlossen werden.
Das Kriminalkommissariat Mannheim übernahm noch in der Nacht die Ermittlungen unter anderem wegen versuchten Totschlags.
Zeugen des Vorfalls und Personen, die Hinweise auf die Täter geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei unter 0621 174 4444 zu melden und ihre Wahrnehmungen mitzuteilen. ps

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen