Aktion in Mannheim
Kampf gegen illegalen Müllentsorgung

Die Auswertung der gesammelten Hinweise dauert an.
  • Die Auswertung der gesammelten Hinweise dauert an.
  • Foto: Needham
  • hochgeladen von Christian Gaier

Mannheim. Am Montag, 15. Juni, fand im Rahmen der #SicherenNeckarstadt ein weiterer Aktionstag gegen die "Verunreinigungen des öffentlichen Raums" statt. Hierbei kamen erneut Beamte des Polizeireviers Mannheim-Neckarstadt, Spezialisten der Wasserschutzpolizei und Mitarbeiter der Abteilung Abfallwirtschaft des Stadtraumservice Mannheim zusammen, um gemeinsam und konsequent gegen illegale Müllablagerung vorzugehen.

Neben den offiziell angemeldeten 33 Sperrmüllentsorgungsterminen von privaten Haushalten wurden im Sammelgebiet der Neckarstadt West nach Angaben der Polizei zusätzlich neun nicht angemeldete und somit illegale Sperrmüllablagerungen mit einem Gesamtvolumen von etwas mehr als 30 Kubikmetern festgestellt. In acht Fällen liegen Ermittlungsansätze hinsichtlich des Verursachers vor. Die Auswertung der gesammelten Hinweise dauert an.

Die Ergebnisse fließen in die eingeleiteten Ermittlungsverfahren ein. Für illegale Sperrmüllablagerungen können bei mehreren größeren Einzelstücken bis zu einer Gesamtmenge von einem Kubikmeter oder bis 200 Kilogramm Geldbußen zwischen 200 und 800 Euro anfallen. Bei illegalem Sperrmüll in einer Größenordnung über einem Kubikmeter oder mehr als 200 Kilogramm können bis zu 2.500 Euro fällig werden. Diese Maßnahmen werden in den kommenden Wochen fortgesetzt. ps

Autor:

Christian Gaier aus Mannheim

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Die Gesundheit und Sicherheit der Gäste und Mitarbeiter hat für BURGER KING® oberste Priorität.
  2 Bilder

Burger King® bietet neben Drive In auch Lieferservice und Abholung an
Versorgung in der Coronakrise

Mannheim/Worms/Viernheim/Schwetzingen/Kaiserslautern. BURGER KING® in Deutschland beobachtet die aktuellen Entwicklungen um COVID-19 weiterhin sehr genau und steht in kontinuierlichem Austausch mit den internationalen Kollegen sowie den lokalen Franchisepartnern. Da die Gesundheit und Sicherheit der Gäste und Mitarbeiter für BURGER KING® oberste Priorität haben, wird das Unternehmen stets den Anweisungen der lokalen Behörden Folge leisten und alle notwendigen Vorsichtsmaßnahmen ergreifen. Dazu...

Online-Prospekte aus Mannheim und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen