Jeder kann mithelfen und die Datenbank füllen
Kulturelles Erbe erfassen

Im Internet oder mit der App können Historienfreunde besonders viel über die Modellregionen der letzten Jahre erfahren.
  • Im Internet oder mit der App können Historienfreunde besonders viel über die Modellregionen der letzten Jahre erfahren.
  • Foto: Pixabay
  • hochgeladen von Laura Braunbach

Pfalz. KuLaDig steht für Kultur. Landschaft. Digital. Gemeint ist damit ein Informationssystem über historische Kulturlandschaften und das landschaftliche kulturelle Erbe in Rheinland-Pfalz. Es handelt sich um eine wissenschaftlich fundierte Datenbank, die für Einheimische und Touristen geeignet ist und lokale, historische Kleinode entdecken lässt.

Die Gemeinden Lauterecken, Weitersweiler, Eisenberg und Annweiler sind jetzt im Bereich der SGD Süd die Modellkommunen in der zweiten Projektphase. Matthias C.S. Dreyer, Referatsleiter der SGD Süd - Obere Landesplanungsbehörde - und Mitglied des Projektteams berichtet, dass die Modellgemeinden nicht auf sich alleine gestellt sind, sondern von der Universität Koblenz-Landau bei der Umsetzung des Projekts betreut werden. Studentengruppen helfen zum Beispiel bei den Texten oder Videos, die in dem KuLaDig-Portal veröffentlicht werden.

„Wichtig ist, dass nicht nur Modellgemeinden mitmachen können. Jede Gemeinde, auch kulturhistorisch interessierte Privatpersonen können über die Mitmachfunktion die Plattform befüllen, wenn bestimmte Qualitätskriterien eingehalten werden“, berichtet SGD Süd Präsident Hannes Kopf. „Mitmachen ist ausdrücklich erwünscht.“
Durch die Corona-Krise können die Studenten der Kulturwissenschaft und der Lehramtsfächer der Universität Koblenz-Landau momentan nicht eingewiesen werden, die Ortsbesichtigungen und Objekterhebungen in den Modellgemeinden wurden gestoppt. Deshalb soll mit einer Schulungsplattform „online“ eingewiesen werden. Die Gemeinden können sich vernetzen und gegenseitig unterstützen.

Im Internet oder mit der App können Historienfreunde besonders viel über Bobenthal, Maikammer und Deidesheim in Erfahrung bringen, die im vergangenen Jahr Modellgemeinden im Bereich der SGD Süd waren und sich so Anregungen für ihre eigenen Beiträge holen, empfiehlt Dreyer. laub/ps

Autor:

Laura Braunbach aus Ludwigshafen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

28 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Sevilay Sabah leitet als selbstständige Partnerin der Bäckerei Görtz erfolgreich eine Bäckerei-Filiale in Speyer.
3 Bilder

Zwei Partnerinnen der Bäckerei Görtz im Interview
Mit Leidenschaft für Kunden und Produkte zum Erfolg

Partner der Bäckerei Görtz gesucht. Der eigene Chef sein, ein Team von Mitarbeitern führen und selbstständig eine erfolgreiche Bäckerei-Filiale führen: Diesen Traum erfüllen sich Sevilay Sabah und Lutfije Gavazi als Partnerinnen der Bäckerei Görtz. Der Clou dabei: Ihre Selbstständigkeit hängt nicht an einem großen Eigenkapital und ist finanziell abgesichert. Sie können ihren Erfolg durch Fleiß, Leidenschaft und ihre eigenen Entscheidungen selbst steuern.  Für viele Menschen ist die berufliche...

Online-Prospekte aus Ludwigshafen und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen