Für Medizinisches Versorgungszentrum
Der Mietvertrag steht

Wolfsteins Stadtbürgermeister Herwart Dilly und Investor Volker Arning bei der Vertragsunterzeichnung.
  • Wolfsteins Stadtbürgermeister Herwart Dilly und Investor Volker Arning bei der Vertragsunterzeichnung.
  • Foto: Link
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Von Jürgen Link

Wolfstein.Die Einrichtung eines Medizinischen Versorgungszentrums (MVZ) in der Stadt Wolfstein ist einen großen Schritt weitergekommen. Vergangene Woche unterzeichneten Wolfsteins Stadtbürgermeister Herwart Dilly und Volker Arning, der Besitzer der Immobilie, die das MVZ künftighin beherbergen soll, einen entsprechenden Mietvertrag.

Die Vertragsunterzeichnung fand im feierlichen Rahmen im historischen Wolfsteiner Rathaus vor Spitzenvertretern der lokalen Politik und Behörden sowie des Westpfalz-Klinikums statt, das die Trägerschaft des Medizinischen Versorgungszentrums Kuseler Land übernimmt.
Das künftige Medizinische Versorgungszentrum in Wolfstein wird in einen ehemaligen Verbrauchermarkt einziehen, der seit einiger Zeit leer steht und den Volker Arning im Frühjahr erworben hat. Der Zeitplan ist ambitioniert, soll das MVZ doch bereits am 1. Juli kommenden Jahres seinen Betrieb aufnehmen, wie bei der Vertragsunterzeichnung betont wurde.
Wie Stadtbürgermeister Herwart Dilly ausführte, sei er nach dem Besitzerwechsel der Immobilie an Arning mit der Idee herangetreten, den Leerstand in ein MVZ umzuwandeln. Der ehemalige Markt sei für die Einrichtung in ein MVZ geradezu ideal, liege er doch an zentraler, gut erreichbarer Stelle in der Stadt, verfüge über eigene Parkplätze und sei zudem noch ohne Umbauarbeiten barrierefrei zugängig.
„Ich war von Beginn an begeistert von dem Vorschlag, freut es mich doch persönlich, wenn ich sehe, dass ein lange ungenutztes Haus einer sinnvollen Verwendung zugeführt wird“, sagte Arning und betonte, dass es ihm ein persönliches Anliegen sei, mit der Einrichtung des MVZ die medizinische Versorgung der Menschen in Wolfstein und der umliegenden Dörfer nachhaltig verbessern zu können. Zuversichtlich zeigte sich der Investor auch hinsichtlich des Terminplans, die Umwandelung eines Verbrauchermarktes in eine Praxis für Allgemeinmedizin in sechs Monaten bewerkstelligen zu können. Geplant sei, dass das MVZ in Wolfstein Platz bietet für zwei Ärzte mit den entsprechenden Behandlungs- und Wartezimmern.
Sichtlich erfreut über die Vertragsunterzeichnung zeigten sich Landrat Otto Rubly und Andreas Müller, der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Wolfstein. „Zu Beginn des neuen Jahres geht das MVZ in Altenglan in Betrieb. Mit dem MVZ in Wolfstein und dem Westpfalz-Klinikum als starkem Träger können wir so die allgemeinmedizinische Versorgung in der Region dauerhaft sichern“, sagte Rubly. Andreas Müller betonte, dass man mit dem MVZ die räumlichen und organisatorischen Voraussetzungen schaffe und nun hoffe, dass sich auch Ärzte finden, die die Räume mit Leben erfüllen.
Dr. Heidrun Jäger, verantwortlich für die Medizinischen Versorgungszentren unter der Regie des Westpfalz-Klinikums, verdeutlichte, dass man mit den MVZ auf einem guten Weg sei, die medizinischen Versorgungslücke im ländlichen Raum wieder zu schließen. Die Organisation der MVZ unter der Regie des Westpfalz-Klinikums befreie Ärzte vor einem Großteil dessen, was immer mehr Mediziner davon abhalte, eine Arztstelle im ländlichen Raum anzutreten: der Verwaltungsarbeit und dem Zwang, ständig für Notfälle in Bereitschaft sein zu müssen. Jäger verdeutlichte, dass im MVZ in Wolfstein zwei Ärzte arbeiten, die beim Westpfalz-Klinikum fest angestellt seien und zeigte sich zuversichtlich, die Stellen bis Mitte kommenden Jahres besetzen zu können.
Zum Start des MVZ am 1. Juli 2019 wird der Allgemeinmediziner Dr. Gerhard Krennerich stundenweise im MVZ arbeiten, weitere Ärzte werden gesucht. jlk
Hinweis:

Interessierte Ärzte können sich melden bei Stadtbürgermeister Herwart Dilly, Telefon 06304 214, E-Mail rathaus@wolfstein.de

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen