Tag der kleinen Forscher
Kinder experimentieren an der Grundschule Obernheim-Kirchenarnbach

Die Kinder machten  gemeinsam mit der Bundestagsabgeordnete Angelika Glöckner viele Entdeckungen rund um das Thema Bewegung
  • Die Kinder machten gemeinsam mit der Bundestagsabgeordnete Angelika Glöckner viele Entdeckungen rund um das Thema Bewegung
  • Foto: Grundschule Obernheim-Kirchenarnbach
  • hochgeladen von Stephanie Walter

Obernheim-Kirchenarnbach. Anlässlich des „Tages der kleinen Forscher“ hat die SPD-Bundestagsabgeordnete Angelika Glöckner die Grundschule in Obernheim-Kirchenarnbach besucht und zusammen mit den Schülerinnen und Schülern unter dem diesjährigen Motto „Entdeck, was sich bewegt“ zahlreiche Experimente zum Thema „Bewegung“ durchgeführt.
Durch den seit 2009 jährlich stattfindenden Ereignistag sollen sich Kinder zu starken und eigenständigen Erwachsenen entwickeln, die den Herausforderungen einer sich rasant wandelnden Welt gewachsen sind und bereits früh mit den sogenannten MINT-Bereichen (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) in Berührung kommen.
„Auch wenn für unsere Kinder das Thema Bewegung immer und überall eine Rolle spielt, haben sie durch den ’Tag der kleinen Forscher’, erfahren können, dass Bewegung nicht gleich Bewegung ist“, war die Abgeordnete Glöckner von der Freude der Kinder am Experimentieren begeistert.
Zusammen mit den Lehrkräften der Grundschule durften die Kinder zur Musik tanzen, Bewegung durch Kugeln und Dominosteine sehen und auch anhand von Kieselsteinen, Alufolie und Zeitungspapier Bewegung durch ihre Ohren wahrnehmen. Dabei kamen natürlich auch die eigenen Bewegungen nicht zu kurz.
„Was mich besonders gefreut hat, war, mit welchem Engagement sowohl die Kinder als auch die Lehrer bei der Sache waren“, freut sich die Bundestagsabgeordnete. „Regelmäßige Bewegungspausen sind uns wichtig, denn dadurch erfahren und erkunden die Kinder sich und ihre Umwelt. Es entstehen für die Kinder Freiräume zum Ausprobieren und Entdecken“, ergänzt die Schulleiterin F. Jung. (ps)

Autor:

Stephanie Walter aus Wochenblatt Landstuhl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

23 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Hartmut Glaser, Geschäftsführer der WVAO, (links) freute sich, Benjamin Heise die Zertifikats-Urkunde überreichen zu dürfen.

Gross Augenoptik in Ramstein-Miesenbach
Benjamin Heise ist zertifizierter Ortho-K-Spezialist der WVAO

Ramstein-Miesenbach. Das überprüfte Qualitätsmanagement und die zahlreichen Ortho-K-Anpassungen weisen nach, dass Benjamin Heise, Inhaber von Gross Augenoptik in Ramstein-Miesenbach, sein Handwerk versteht und Orthokeratologie bestens beherrscht. Nicht zuletzt sprechen auch die positiven Kundenbewertungen eine deutliche Sprache. Dafür erhielt er jetzt das Zertifikat der Wissenschaftlichen Vereinigung für Augenoptik und Optometrie (WVAO). Hartmut Glaser, Geschäftsführer der WVAO, freute sich,...

Online-Prospekte aus Landstuhl und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen