Am Sonntag, 17. März, im Landauer Museum für Stadtgeschichte
Sonderführung mit der Museumsleiterin

Der thematische Schwerpunkt im neuen Museum für Stadtgeschichte liegt auf Landau als „deutsch-französischem Grenzfall“.
  • Der thematische Schwerpunkt im neuen Museum für Stadtgeschichte liegt auf Landau als „deutsch-französischem Grenzfall“.
  • Foto: stp
  • hochgeladen von Thomas Klein

Landau. Das Ende vergangenen Jahres neu eröffnete Museum für Stadtgeschichte Landau in der Pfalz erfreut sich großer Beliebtheit bei den Besucherinnen und Besuchern. Besonders gut angenommen werden die Sonntagsöffnungszeiten an jedem ersten und dritten Sonntag im Monat. Am kommenden Sonntag, 17. März, ist es wieder soweit und das Museum öffnet von 11 bis 17 Uhr seine Pforten. Um den Museumsbesuch noch spannender zu gestalten, bietet Museumsleiterin Christine Kohl-Langer um 11.30 Uhr und um 15 Uhr zwei Führungen an.
Herzstück im neuen Stadtmuseum, das den Schwerpunkt auf Landaus Geschichte als Festungsstadt bzw. „deutsch-französischem Grenzfall“ legt, ist das 16 Quadratmeter große historische Festungsmodell. Das Modell ist ca. 1740 entstanden und wurde für die Neukonzeption aufwändig restauriert. „Seit dem Umbau treffen historische Exponate, die allesamt aus eigenen Beständen stammen, auf moderne Medienstationen“, erläutert Kohl-Langer. Das Museum ermöglicht den Besucherinnen und Besuchern einen chronologischen Spaziergang durch die Landauer Stadtgeschichte – von den Anfängen im Mittelalter bis zur Neuzeit mit der Landesgartenschau im Jahr 2015.
Die Öffnungszeiten des Museums sind montags bis mittwochs von 8.30 bis 12 Uhr sowie von 14 bis 16 Uhr, donnerstags von 8.30 bis 18 Uhr und an jedem ersten und dritten Sonntag im Monat von 11 bis 17 Uhr. Der Eintritt kostet drei Euro für Erwachsene und zwei Euro für Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 17 Jahren. Verschiedene Familien- und Gruppentarife sind erhältlich.stp

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen