Große Artenvielfalt auf Streuobstwiesen
Biotop von Menschenhand

Streuobstwiesen gehörten Jahrhunderte zum prägenden Landschaftsbild
  • Streuobstwiesen gehörten Jahrhunderte zum prägenden Landschaftsbild
  • Foto: Catkin/Pixabay.com
  • hochgeladen von Roland Kohls

Südpfalz. Nach dem 30-jährigen Krieg wurden um die Dörfer herum Obstwiesen angelegt. Heute weiß man um den großen ökologischen Wert dieser sogenannten Streuobstwiesen, die über Jahrhunderte das Landschaftsbild der Südpfalz prägten.

Auf der Wiese weideten Rinder, Ziegen und Schafe, hier und da stand ein Apfel-, Birn- oder Kirschbaum. Die Bäume spendeten nicht nur Schatten für die Tiere sondern vor allem gesunde Nahrung für die Menschen. Jetzt werden Äpfel, Birnen, Pflaumen, Mirabellen und die anderen Obstfrüchte geerntet.
Über Jahrhunderte waren Streuobstwiesen um die Dörfer herum prägend für die Südpfalz. Angelegt wurden sie häufig nach dem 30-jährigen Krieg im 17. Und 18. Jahrhundert. Erst in den 1950er Jahren wurden massenhaft Obstplantagen mit niedrigstämmigen Bäumen angelegt, die einfacher abzuernten und zu pflegen sind. Um an die Früchte der hohen Bäumen brauchte man Leitern und viele Hände und wegen der Spezialisierung der Landwirte, war die Doppelnutzung als Weide und zum Obstanbau nicht mehr gefragt.
Dabei ist das Menschen gemachte Biotop Streuobstwiese ein einzigartiges Paradies für Flora und Fauna. Auf den mageren Wiesen haben Pflanzen Überlebenschancen, die auf gedüngten Wiesen verdrängt werden. Der Pyramiden-Hundswurz etwa ist eine Orchideenart, die auf einer Streuobstwiese bei Mörzheim lebt, die der Naturschutzbund (Nabu) Landau pflegt. „Seltene Pflanzen auf unseren Wiesen ziehen seltene Insekten an“, sagt Sabine Heilmann von der Regionalstelle-Süd des Nabu.
Das Ökosystem Streuobstwiese ist vertikal, erklärt Carmen Schauroth, Leiterin der Nabu-Regionalstelle. Das bedeutet, dass unten auf der Wiese Schmetterlinge, Heuschrecken und viele andere Insekten sowie Eidechsen leben. Oben in den hochstämmigen Bäumen ist der Lebensraum von Bienen, Fledermäusen, Haselmäusen und etwa Meisen, die hier brüten. Die Löcher in den Baumstämmen durch herausgebrochene Äste oder Spechtlöcher dienen den Tieren als Lebensraum. Amseln und Drosseln lieben Fallobst.
Der Nabu hat um Mörzheim mehrere Streuobstwiesen und baut dort möglich viele unterschiedliche Obstsorten an. „Wir pflanzen möglichst alte Sorten“, sagt Schauroth vom Nabu. Dafür arbeitet der Nabu mit verschiedenen Baumschulen zusammen, um alte Sorten zu erhalten. Der Nabu verkauft Apfelsaft, der aus dem Obst von den Streuobstwiesen gepresst ist, im Naturschutzzentrum Hirtenhaus in Mörzheim sowie im Weltladen in Landau. ew/rk

Autor:

Dehäm Magazin aus Ludwigshafen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

RatgeberAnzeige
Bundestagsabgeordneter Dr. Thomas Gebhart testet die Beratung via VR-SISy beim Startschuss für die Kooperation zwischen VR Bank Südpfalz und AOK Rheinland-Pfalz/Saarland in Ottersheim bei Landau in der Pfalz.
3 Bilder

AOK Rheinland-Pfalz Saarland und VR Bank Südpfalz kooperieren
Persönliche Gesundheitsberatung in Bankfiliale

Ottersheim. Persönliche Beratung in Echtzeit, ohne dass man sich trifft? Nicht nur in Pandemiezeiten ein nachgefragter Service. Die VR Bank Südpfalz hat mit ihrem Angebot VR-SISy (VR-Service-Interaktiv-System) vier Jahre Erfahrung gesammelt. Mit der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland hat sie jetzt einen neuen Kooperationspartner mit an Bord. Die AOK bietet künftig in den mit VR-SISy ausgestatteten Bankfilialen persönliche Beratung in Echtzeit per Video an.  In insgesamt 38 Filialen der VR Bank...

Online-Prospekte aus Landau und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen