Grundschüler unterstützen BLAUEN ELEFANTEN
Lohnender Pausenverkauf

Der BLAUE ELEFANT des Kinderschutzbundes freute sich riesig über die Spende der Grundschüler.
  • Der BLAUE ELEFANT des Kinderschutzbundes freute sich riesig über die Spende der Grundschüler.
  • Foto: DKSB
  • hochgeladen von Jürgen Bender

Landau. Im Rahmen eines Pausenverkaufs haben die Schüler und Schülerinnen der Klassen 2a und 4a der Michael Ende Grundschule in Queichheim erneut 360 Euro für den Deutschen Kinderschutzbund Landau-SÜW e.V. gesammelt. Die Spende wurde am Montag, 18. Juni um 10:00 Uhr auf dem Schulhof an den BLAUEN ELEFANTEN überreicht. Das Geld soll den Hilfeangeboten der Jugend- und Familienberatungsstelle des Kinderschutzbundes zugutekommen, die Kinder und deren Familien etwa bei einer Trennung oder Scheidung der Eltern, bei Konflikten innerhalb der Familie oder bei Problemen in der Erziehung unterstützt.
„Unseren Pausenverkauf gibt es an der Schule schon seit Jahren“, erklärt Heidrun Werner, Lehrerin an der Michael Ende Grundschule. „Alle acht Klassen verkaufen freitags im Wechsel in der großen Pause Kuchen, manchmal auch Brezeln oder belegte Brötchen. Jedes Teil kostet 50 Cent.“
In den letzten Jahren wurden auf diesem Weg mehrere Hundert Euro eingenommen. Das gesammelte Geld kam zum Großteil sozialen Projekten wie etwa „Hilfe für Haiti“, Pater Franklins Indienhilfe oder auch gemeinnützigen Einrichtungen aus der Region wie dem St. Paulusstift und dem Landauer Kinderhaus BLAUER ELEFANT zugute. Der Kinderschutzbund wurde von der Queichheimer Grundschule bereits mehrfach unterstützt. Neben den Geldern aus den Pausenverkäufen außerdem durch einen Spendenlauf, bei dem im Jahr 2012 rund 3000 Euro zusammen kamen. dksb

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen