ASV Ladenburg startet in Regionalliga
Vor keinem verstecken

Bild der Meistermannschaft 2018, die auch in diesem Jahr für Furore sorgen will.  Foto: PS
  • Bild der Meistermannschaft 2018, die auch in diesem Jahr für Furore sorgen will. Foto: PS
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Ladenburg. Mit einem Heimkampf gegen die WKG Weitenau Wieslet steigen die Ringer des ASV Ladenburg am Samstag 7. September um 19.30 Uhr in die Regionalliga-Saison ein.
Nach mehreren Jahren in der Oberliga treten die ASV Kämpfer in der zweihöchsten Leistungsklasse an, um hier den Fans attraktive Begegnungen zu bieten. Zum größten Teil werden die Fans die Meisterringer des Vorjahrs zu sehen bekommen. Die jungen Ringer wie Alexander und Maxim Riefling, Malik und Tamirlan Bicekuev, Daud Elembaev und Asis Isaevv haben sich weiterentwickelt und gehören zum festen Bestandteil des Teams. Mit den zwei Neuzugängen Shamil und Djambulat Ustev kehren zwei bekannte und leistungsstarke Ringer zum ASV Ladenburg zurück. Beide Brüder stammen aus der eigenen Jugend und haben inzwischen höherklassige Erfahrungen gesammelt und kehrten vom Ligakonkurrenten KSV Schriesheim zum ASV zurück.
Mit einem geschlossenen Team möchte Ringertrainer Patrick Sauer bei der Vergabe der Meisterschaft ein endscheidendes Wörtchen mitreden. „Wir werden uns vor keinem verstecken und werden immer die bestmögliche Mannschaft an den Start bringen“ so sein Credo. Weiterhin im Team Sascha Helmling, der sein Team mit seiner großen Erfahrung auch als Co Trainer und Ringer unterstützen wird. Andreas Tserachidis und Hossein Alizadeh betreten Neuland in dieser Leistungsklasse, sind aber als Leistungsträger eingeplant. Die beiden Freistringer werden für jeden Gegner eine schwere Hürde sein, zumal sie im Vorjahr keine Niederlage erlitten und zu den Publikumslieblingen zählten. Furkan Yildirim, Andey Tamas, Paul Nimmerfroh, Ahmad Shahab und Wolfgang Wiederhold werden ebenso im Team zu beachten sein und haben sich gut auf die Saison vorbereitet.
Mit den attraktiven Gegnern SRC Viernheim und KSV Schriesheim hat man gleich zwei Derbys vor Ort. Diese Kämpfe werden in der Lobdengauhalle ausgetragen, da man in der kleinen Arena der Städt. Turnhalle die zu erwartenden Fans und Zuschauer nicht unterbringen kann. Je nach Tabellenplatz erwartet der ASV 600 bis 800 Zuschauer zu den Derbys. Die restlichen Kämpfe werden in der Städtischen Turnhalle ausgetragen.
Speziell zum Auftaktkampf hat sich der ASV Trainer bei seiner Mannschaftsaufstellung einiges an Überraschungen ausgedacht um die Begegnung erfolgreich zu gestalten. Gleichzeitig hofft man auf großes Faninteresse um die nötige Unterstützung zu erfahren. ps
Beginn der Kämpfe :

Landesliga ASV 2 - KSV Graben Neudorf 2 17.30 Uhr
Regionalliga ASV 1 - WKG Weitenau - Wieslet 19.30 Uhr ( geänderte Anfangszeiten gegenüber dem Vorjahr )

Autor:

Wochenblatt Redaktion aus Ludwigshafen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.