Bergstraße südlich des Neckars
Laufend und radelnd die Region erleben

Die Ortsoberhäupter Felix Geider (Östringen), Frank Werner (Angelbachtal), Klaus Detlev Huge (Bad Schönborn) und Frank Burkard (Kronau) freuen sich mit Herausgeberin Maria Schwegler über die neue Rad- und Wanderwegekarte „Bergstraße südlich des Neckars“.
  • Die Ortsoberhäupter Felix Geider (Östringen), Frank Werner (Angelbachtal), Klaus Detlev Huge (Bad Schönborn) und Frank Burkard (Kronau) freuen sich mit Herausgeberin Maria Schwegler über die neue Rad- und Wanderwegekarte „Bergstraße südlich des Neckars“.
  • Foto: Armin Einsele
  • hochgeladen von Cornelia Bauer

Kronau/Bad Schönborn/Östringen/Angelbachtal. Auch im Zeitalter von Google Maps und GPS kann es nicht schaden, auf Entdeckungsreisen in der Region den Überblick zu behalten.

Rechtzeitig zum Start der bundesweiten Aktion „Stadtradeln“ erscheint die erste Auflage der Rad- und Wanderwegekarte „Bergstraße südlich des Neckars". Ein Projekt unterstützt von vielen Städten und Gemeinden in der Region, darunter auch Kronau, Bad Schönborn, Östringen und Angelbachtal.
Die Ortsoberhäupter Frank Burkard aus Kronau, Klaus Detlev Huge aus Bad Schönborn, Felix Geider aus Östringen und Frank Werner aus Angelbachtal, deren Kommunen mit ihren rad- und wandertouristischen Vorzügen auch in dem Kartenwerk verzeichnet sind, rühren daher gerne gemeinsam mit Maria Schwegler die Werbetrommel für die Region.

Initiator und Herausgeber ist das Eppelheimer Ingenieurbüro Schwegler. Der handliche Faltplan erscheint beidseitig bedruckt mit großem Überlappungsbereich, um die Orientierung zu erleichtern und mehr Informationen unterzubringen. Die Karte im  Maßstab 1:20.000 grenzt nach Südosten an die 2015 erschienene Rad- und Wanderwegekarte „Südliche Kurpfalz“ an und bietet somit eine westöstliche Verbindung von Hockenheim bis Meckesheim mit Anschluss ins Elsenztal. Im Norden beginnt die Karte bei Eppelheim beziehungsweise Heidelberg mit dem neuen Bahnstadt-Stadtteil, deckt weiträumig die Region rund um Walldorf/Wiesloch ab und führt über die Kreisgrenze hinaus bis nach Kronau, Bad Schönborn, Östringen und Angelbachtal.

Die Wanderwege sind rot, die ausgewiesenen Reitwege im Schwetzinger Hardt ockerfarben eingetragen. Die Farbe Grün kennzeichnet regelkonform mit Wegweisern die im Gelände ausgeschilderten Radverbindungen. Darüber hinaus bietet die Karte viele Hinweise auf Freizeiteinrichtungen, Naturdenkmäler, Parkmöglichkeiten, Touristikradwege, Rundwanderwege und Themenpfade wie etwa den erst im Mai eröffneten Wieslocher Bergbaurundweg am Kobelsberg.

Berücksichtigt wurden auch E-Bike-Ladestationen und Rad-Service-Stationen. Ursprünglich auf den Bereich Kartografie spezialisiert, haben Maria und Friedhelm Schwegler ihr Betätigungsfeld inzwischen  erweitert. Neben Wegweisungen für Radfahrer und Wanderer haben sie 2017  auch die Radbeschilderungsplanung für den Rhein-Neckar-Kreis erstellt. „Die Radverbindungen sind alle in der Karte enthalten, die Beschilderungen aber teilweise noch in Vorbereitung. Insoweit ist unsere Karte der Zeit tatsächlich einen Schritt voraus.“

Die Rad- und Wanderwegekarte „Bergstraße südlich des Neckars“ ist in vielen Rathäusern, Touristinformationen und im Buchhandel erhältlich. Maria Schwegler

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen