Messeduo expoSE und expoDirekt – 20. bis 21. November 2019 – Messe Karlsruhe
Erdbeerpflückroboter trifft auf nachhaltige Verpackung – Industrie zeigt Innovationen für aktuelle Herausforderungen der Branche

Fehlende Erntehelfer, klimatische Extreme sowie nicht mehr zugelassene Pflanzenschutzmittel stellen Spargel- und Beerenerzeuger sowie Freilandgemüseanbauer vor immer neue Herausforderungen bei gleichbleibendem Preisdruck und hohem bürokratischen Aufwand. - Ihre Innovationen für die Branche zeigen 445 Aussteller aus 12 Nationen vom 20. bis 21. November 2019 auf dem Messeduo expoSE und expoDirekt in der Messe Karlsruhe.

Auf rund 25 000 Quadratmetern erstrecken sich die 24. expoSE, Europas Leitmesse für die Spargel- und Beerenproduktion, und die 9. expoDirekt, Deutschlands größte Fachmesse für landwirtschaftliche Direktvermarktung. Rund 25 Prozent der Aussteller kommen aus dem Ausland: Mit 59 Unternehmen sind die Niederlande, führend in der Branche, am stärksten vertreten, gefolgt von Anbietern aus Italien, Frankreich, der Schweiz und Polen. Der Verband Süddeutscher Spargel- und Erdbeeranbauer e. V. (VSSE), Veranstalter der Messeduos, rechnet mit insgesamt rund 7 000 Fachbesuchern.

„Erntehelfermangel, Kostendruck und Rückgang der Pflanzenschutzmittelzulassungen, aber auch klimatische Veränderungen wie die zunehmende Trockenheit, sind Innovations- und Automatisierungstreiber für die Branche. Die Diskussion um weniger und nachhaltige Verpackungen zeigt sich deutlich in den unterschiedlichsten nachhaltigen und recyclebaren Verpackungsmitteln, die auf der expoDirekt zu sehen sind“, erklärt Simon Schumacher, VSSE-Vorstandssprecher.

Robotik und Mechanisierung als Antwort auf Erntehelfermangel
Der Erntepflückroboter des belgischen Herstellers Octinion zeigt, wohin die Entwicklung für Erdbeeren auf Stellage im Tunnel gehen könnte. Auch für die automatisierte Spargelernte gibt es weitere Fortschritte: Das niederländische Unternehmen Cerescon hat seinen Spargelernteroboter Sparter als einreihigen Selbstfahrer für kleinere Spargelanbaugebiete gebaut. Durch unterschiedliche Hackmaschinen zur bodenschonenden Unkrautbekämpfung liefern Maschinenhersteller Alternativen zu Herbiziden. Das Unternehmen Metasa präsentiert beispielsweise als europaweite Messepremiere einen Hackrahmen mit Scheibensech für Gemüse- und Erdbeerkulturen. Erstaussteller 4 Disc führt die Reihenhackmaschine Cutora in den Markt ein. Sie ist speziell für Erdbeerbetriebe konzipiert und kann u. a. Stroh einarbeiten und Ranken schneiden.

Nachhaltigkeit in der landwirtschaftliche Direktvermarktung
Das nachhaltige BEE-PAPER Wax der TÜTLE Apomore GmbH besteht aus Zellstoff von Holz und Gras, beschichtet mit natürlichem Bienenwachs. Das Wachs stellt ein Mikroklima her das hilft, Frische, Feuchtigkeit und Geschmack besser im Spargel zu speichern. Nach dem Gebrauch kann es mit den Spargelschalen im Biomüll zu Kompost aufbereitet werden.
Die halbtransparenten, feuchtigkeitsresistenten Greet Obst- und Gemüsebeutel des österreichischen Herstellers Messerle sind zu 100 Prozent pflanzlich und biologisch abbaubar, weil das Papier ausschließlich aus FSC-zertifiziertem Papier besteht und mit mineralölfreier Farbe bedruckt wird. Gekauftes Obst und Gemüse bleibt länger frisch, weil die Beutel „atmen“ und lebensmittelecht zertifiziert sind, d.h. es findet keine Migration zwischen Verpackung und Füllgut statt.
Der polnische Hersteller SOFRUPAK bringt seine neue Verpackungen SoFruMiniPak® EcoView aus Wellpappe mit, deren separate Abdeckung eine Öffnung hat, welche mit einer durchsichtigen Folie aus Zellstoff beklebt ist. Diese Folie hat ein Zertifikat für das Recycling sowie für die Kompostierung zusammen mit Papierabfällen. Dafür hat SOFRUPAK als einziges Unternehmen in Europa, eine CCC (CelluloseCoatedCardboard) Technologie entwickelt, welche die Bögen der Wellpappe mit der Zellstofffolie auf der Rolle verbindet.

Neue Produkte für die Sortimentsergänzung
Für die landwirtschaftliche Direktvermarktung gibt es neue Aussteller für die Sortimentserweiterung wie Hanflebensmittel der Firma CHIRON. Mit "PopStyleCorn" präsentiert Hof Löbke erstmals Popcorn in sechs innovativen Geschmacksrichtungen, modern und nachhaltig verpackt in einer Glasverpackung. Die Geschmacksrichtungen sind Bacon-Cheese, Schoko-Salzbrezel, Weiße-Schoko-Erdbeere, Karamell, Spekulatius und Bratapfel. Ihren alkoholfreien Schaumwein Appléritif, Apfelperlwein nach Secco-Art oder Apfelkraut präsentiert Clostermann Organics erstmals. Eine alkoholfreie Alternative zu Gin-Mischgetränken bietet Schusters Spezialitäten mit seinem Fruchtsirup auf Essigbasis.

Fachwissen von und für Profis
Berater von Offizialberatung und Beratungsdiensten stehen den Messebesuchern bei Fragen zu Nützlingen, Spargel, Beeren sowie Betriebswirtschaft und Direktvermarktung am VSSE-Stand in Halle 2 (H2-K30) zur Verfügung. Aktuelles Fachwissen bieten Foren in Halle 2 und der 31. Spargeltag auf der Konferenzebene (im Messeticket inbegriffen). Der Spargeltag am Mittwoch, 20. November 2019, ab 13 Uhr im Messe Konferenz Center ist für Spargelanbauer ein Pflichttermin. Referenten aus Wissenschaft, Beratung und Praxis stellen dort ihre neusten Erkenntnisse vor. Veranstalter des jährlich stattfindenden Spargeltags sind das Regierungspräsidium Karlsruhe und das Landratsamt Karlsruhe. Das komplette Programm ist auf der Website unter http://www.expo-se.de/vortraege-foren/spargeltag/ zu finden.
Hofladen- und Verkaufsstandbetreiber erhalten auf dem Direktvermarkterforum (Stand: H2-L26), veranstaltet von der Fachzeitschrift „HOF direkt“, am Donnerstag, 21. November 2019, um 13 Uhr wertvolle Impulse. In diesem Jahr referiert Christine Pahmeyer, Landwirtschaftskammer Niedersachsen, zum Thema „Tafeln und Schilder schön gestalten“.
Zudem informieren Aussteller im Forum in Halle 2 (Stand: H2-L26) über ihre neuen Produkte und Dienstleistungen.

expoSE und expoDirekt Innovationspreisverleihung

Die neusten Produkte, die Aussicht auf Marktdurchdringung haben und den Anwendern Vorteile verschaffen, werden am 20. November im Anschluss an die Eröffnung um 10 Uhr auf dem Forum in Halle 2 (H2-L26) mit dem „Best of 2019“ – expoSE- und expoDirekt-Innovationspreis gekürt.

Zusätzlicher Service für Messebesucher/innen
Bereits im Vorfeld der Messe kann die Eintrittskarte online und vergünstigt über die Website www.expo-se.de gebucht werden. Weiterhin haben Besucherinnen und Besucher der expoSE und expoDirekt die Möglichkeit, zwischen dem Karlsruher Hauptbahnhof und der Messe Karlsruhe einen kostenfreien Messeshuttle zu nutzen. Der „Messe-Express“ startet auf dem Vorplatz des Karlsruher Hauptbahnhofs und hält vor dem Haupteingang der Messe Karlsruhe. Für den Nachwuchs gibt es wieder die kostenlose professionelle Kinderbetreuung.
Weitere Informationen unter www.expo-se.de

Autor:

Isabelle Bohnert aus Karlsruhe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.