Zweiter Bauabschnitt zur öffentlichen Erschließung von "Ikea" / Eine Spur geht stadtauswärts verloren
Umbau Durlacher Allee in Karlsruhe beginnt Ende Oktober

  • Foto: Stadt Karlsruhe
  • hochgeladen von Jo Wagner

Karlsruhe. Dem Umbau der Durlacher Allee und der westlichen Seite des Weinweges gilt der zweite Bauabschnitt im Bereich des neuen "Ikea Einrichtungshauses". Dieser beginnt Ende Oktober mit vorbereitenden Arbeiten auf der Durlacher Allee, um die Fahrbahn in Richtung Süden um einen zusätzlichen Fahrstreifen zu verbreitern. Hierfür wird am Wochenende 26./27. Oktober die Verkehrssicherung eingerichtet.

Behinderungen bis Sommer 2020?
Die Baumaßnahmen auf der Durlacher Allee und im angrenzenden Weinweg werden bis Sommer 2020 andauern. Die Bauarbeiten sind in insgesamt zehn Bauphasen getaktet. Die jeweiligen Sperrungen oder Einengungen von einzelnen Bereichen des Straßenraumes haben Änderungen für den Verkehrsablauf zur Folge.
Keinerlei Einschränkungen sollen Radfahrer und Fußgänger entlang der Durlacher Allee haben. Im ersten Bauabschnitt hatte die Stadt Karlsruhe in Zusammenarbeit mit "Ikea" die westliche Seite des Weinweges und die Gerwigstraße mitsamt des Kreuzungsbereichs zur Elfmorgenbruchstraße erneuert.

Abschnittsweiser Umbau
Beim nun anstehenden abschnittsweisen Umbau wird die Fahrbahndecke erneuert/von Grund auf saniert. Am angrenzenden und denkmalgeschützten Landgraben stehen zudem aufwendige Sicherungsmaßnahmen an. Sie sind zur verkehrlich zwingend erforderlichen Verbreiterung der Durlacher Allee nötig. Auch die Geh- und Radwege werden weitgehend erneuert - viele Radler hoffen dabei auch auf eine Beleuchtung in diesem Abschnitt. Zudem wird eine neue Bike & Ride-Anlage gebaut, die künftig für den Umstieg auf die Bahn an der Haltestelle Weinweg genutzt werden kann.

Reicht diese Planung der Straße?
Ob die Anlage der Straßen dann aber ausreicht für das zu erwartende Verkehrsaufkommen, beurteilen viele noch als fraglich. Bislang gibt's - ausgehend von der einspurigen Autobahnausfahrt Karlsruhe/Durlach - keine belastbaren Zahlen in Spitzenzeiten, besonders vor einem Szenario mit Rummel, KSC-Spiel, Angebote der Einrichtungshäuser, Messe in Karlsruhe, Sperrung der Autobahn oder auch Pendler aus dem Pfinztal. Sicherlich wird das zusammen kein Alltag sein, aber reicht die Kapazität im Karlsruher Osten? Vom zuständigen Dezernat hieß es dazu bislang immer: "Nach der Simulation ist das abbildbar." 

Staus sind vorprogrammiert
Doch schon während der Baumaßnahmen wird sich die Situation in diesem Bereich der Stadt-zu- und -abfahrt massiv verändern, denn eine Spur stadtauswärts (siehe Bild) geht verloren - und das, obwohl schon heute hier ständig Stau ist! Das Nadelöhr ist ab dem Ostring bis zum Weinweg. Pendler sollten sich schon frühzeitig darauf einstellen! 

Barrierefreier Ausbau der Haltestelle Weinweg
Die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) treiben im Baufeld den barrierefreien Ausbau von Haltestellen im Stadtgebiet weiter voran. In den kommenden Monaten wird hier die Haltestelle Weinweg nach neustem Standard umgebaut. Die barrierefreie Haltestelle - immerhin für zwei Einrichtungshäuser, "Ikea" und "XXXL Mann Mobilia" soll im Frühjahr/Sommer 2020 in Betrieb genommen werden.

Baulich wird zunächst nur der Bahnsteig in Richtung Durlach provisorisch nach Osten verschoben. Hierzu wird vom 26. Oktober bis zum 11. November die Ersatzhaltestelle östlich der bestehenden Haltestelle Weinweg errichtet. Der bestehende Bahnsteig in Richtung Innenstadt bleibt zunächst erhalten. Fahrgäste, die in Richtung Innenstadt unterwegs sind, können also bis auf weiteres wie gewohnt an der nördlichen Seite der Haltestelle Weinweg ein- und austeigen. Im weiteren Baufortschritt muss auch dieser Bahnsteig provisorisch nach Osten verlegt werden.

Die provisorische Haltestelle ermöglicht den Umbau der bestehenden Haltestelle komplett unter Betrieb. Fahrgäste können während der gesamten Bauzeit in diesem Bereich ein- oder aussteigen. Allerdings können diejenigen, die in Richtung Durlach unterwegs sind, für einen längeren Zeitraum nur noch an der südlichen Seite der provisorischen Haltestelle zusteigen. Die südliche Seite der Haltestelle Weinweg wird vorerst nicht mehr bedient.

Zur Gesamtbaumaßnahme gehört, die Zufahrt der umgebauten Durlacher Allee zum südlich gelegenen Gelände des Sportvereins ESC Frankonia neu anzulegen. Die Treppenanlage zum Vereinsgelände wird in neuer Form wieder aufgebaut.

Zur durchgehenden Erreichbarkeit des betroffenen Areals werden Umleitungsstrecken ausgeschildert.
Weitere Informationen finden sich im Internet unter mobilitaet.trk.de 

Autor:

Jo Wagner

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.