Positionspapier richtet sich an Politik
Maßnahmen zum Schutz von Fachkräften in KiTas

Ab an die frische Luft!
  • Ab an die frische Luft!
  • Foto: Pro-Liberis gGmbH
  • hochgeladen von Raphael Becker

Mit einem Positionspapier über Maßnahmen zum Schutz von Fachkräften in KiTas und Einrichtungen der Jugendhilfe richten sich die beiden Karlsruher Träger der freien Kinder- und Jugendhilfe Pro-Liberis und Lenitas an die Politik. Grund sind Bedenken zu Überlegungen die Wiederaufnahme des regulären Betreuungsbetriebs zu früh wieder aufzunehmen, insbesondere vor dem Hintergrund des erhöhten Infektionsgeschehens durch die Mutationen des Coronavirus.

Seit Beginn der Corona-Pandemie wurden diverse Infektionsschutzmaßnahmen seitens der Bundes- und Landespolitik erarbeitet und umgesetzt. So werden auch diverse Bereiche der Kinder- und Jugendbetreuung besprochen, insbesondere Schul- und KiTa-Schließungen, Notbetreuung und Homeschooling. Aufgrund des erhöhten Infektionsgeschehens der vergangenen Wochen und Monate sowie der Mutationen des Virus wurde zuletzt verstärkt über die Rolle von Kindern und Jugendlichen diskutiert.

Als freie Träger der Kinder- und Jugendhilfe stehen die Pro-Liberis gGmbH und die Lenitas gGmbH, sowie viele weitere Trägergesellschaften und Betreuungseinrichtungen deutschlandweit, vor besonderen Herausforderungen in Bezug auf die angestellten Fachkräfte und weitere betroffene Personen-gruppen. Gemeinsam mit den Kolleg*innen der betroffenen Karlsruher Einrichtungen wurde nun ein Positionspapier von Pro-Liberis und Lenitas erarbeitet, das sich an die Verantwortlichen in Bundes- und Landespolitik richtet.

Dieses beschäftigt sich mit wichtigen Punkten zum Schutz von besonders gefährdeten Berufsgruppen sowie der zu betreuenden Kinder und Familien. Hierbei wird die Ist-Situation in den Einrichtungen sowie eine explizite Bedarfsanalyse zum weiteren Verfahren dargestellt, um vor bestimmten Gefahren zu warnen und gemeinsame Überlegungen anzuregen.

So zeigen die KiTa-Träger auf, dass sich die Personalsituation im Bereich der Kindererziehung bereits im vergangenen Jahr deutschlandweit, trotz weitaus schärferer Regelungen, besorgniserregend entwickelt hat. Beschäftigte in Kinder-Betreuungseinrichtungen sind einem besonderen Risiko ausgesetzt, sich mit dem Coronavirus zu infizieren. Auch die neuen Erkenntnisse zu Mutationen des Virus erfordern eine dezidierte Auseinandersetzung mit Entscheidungen zur Wiederaufnahme des regulären Betreuungsbetriebes sowie klare Regelungen hinsichtlich der Notbetreuung. Zudem richtet sich der Fokus insbesondere auf eine Impf-Priorisierung des Personals, das in den meisten Fällen keine Abstände halten kann.

Zudem setzen sich Pro-Liberis und Lenitas für Erziehungsberechtigte ein, denen durch weitere Maßnahmen des Entgegenkommends seitens der Politik geholfen werden könne. Entsprechende Überlegungen dahingehend hätten wiederrum Effekte auf die Situation vor Ort, in KiTas.

Weitere Informationen erhalten Sie auf www.Pro-Liberis.org.

Autor:

Raphael Becker aus Karlsruhe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
Terrasse am Teich
2 Bilder

Fastenwandern und Yogafasten in Landau
Fit in den Herbst

Landau. Spätsommer und Herbst sind die besten Jahreszeiten, um sich gut für die Wintermonate vorzubereiten. Ballast abwerfen, auch ein paar Pfunde dürfen es sein. Energie tanken und Kräfte bündeln, um mit gestärktem Immunsystem in den Winter zu starten. Dafür greifen immer mehr Menschen auf eine Jahrtausende alte Heilkunst zurück: das Fasten, die Energiequelle schlechthin, die dem Menschen als Ganzem dient - Körper, Geist und Seele. Fastenbegleitung im Fastenlandhaus Herrenberg über das ganze...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Sonnenaufgang bei Reichenbach-Steegen

Pfälzer Musikantenweg erinnert an altes Wandergewerbe
Auf den Spuren der Geschichte

Weilerbach. Die Wandermusikanten, bekannt als „Die Mackenbacher“, waren in der ganzen Welt bekannt. Viele Menschen aus dem Pfälzer Bergland zogen hinaus in die Ferne, um ihr Geld als Wandermusikanten zu verdienen, da sie sonst keine Erwerbsmöglichkeiten hatten und die Bauernhöfe meist zu klein waren. Auf allen Kontinenten musizierten sie als Straßenmusikanten, in großen Orchestern oder in bekannten Zirkusunternehmen. Das verdiente Geld reichte, um die Familien zu ernähren, die teils Jahre auf...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Die Stille der Natur im Pfälzer Bergland erleben

Wandern in der Verbandsgemeinde Kusel-Altenglan
Stille der Natur

Kusel-Altenglan. Auf der Burg Lichtenberg, Stammsitz der Grafen zu Veldenz, hoch über dem Örtchen Thallichtenberg ist der Startpunkt des Wanderweges, der bis zum Veldenzer Schloss in Lauterecken führt. Über 62,2 Kilometer führt der als Leading Quality Trail ausgezeichnete Veldenz Wanderweg durch das Pfälzer Bergland. Der Prädikatswanderweg zeichnet sich durch seine natürliche Stille aus. Er führt durch zwei wunderschöne Naturschutzgebiete und lässt sich in fünf Etappen einteilen. Mit Ausnahme...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Das mit Sonnenkraft betriebene Ausflugsschiff "Neckarsonne" auf dem Neckar in Heidelberg

Solarschiff „Neckarsonne“ in Heidelberg
Kraft der Sonne

Heidelberg. Das ist die Attraktion in Heidelberg: Mit dem Solarschiff „Neckarsonne“ fahren die Gäste lautlos und abgasfrei auf dem Neckar und erleben die Schönheit der Stadt von einer neuen Seite. Die 77 Solarmodule speisen eine Batterie, so dass bei Sonnenschein, Regen und während der Dämmerung gefahren werden kann. Während der 50-minütigen Rundfahrt auf dem Neckar vor der Stadt Heidelberg erhalten die Fahrgäste Infos über das Solarschiff, die Schifffahrt auf dem Neckar und die...

Online-Prospekte aus Karlsruhe und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen