Plattform für Vereine und Organisationen / 36 Prozent der Bürger aktiv
„Karlsruher Aktiv-Tag“ wirbt für das Ehrenamt

Eine Kampagne begleitet den „Aktiv-Tag“ am 16. Juni und weist auf die Vielfältigkeit des Ehrenamts hin – von 
Brauchtumspflege über Inklusion bis zum Rettungswesen.
  • Eine Kampagne begleitet den „Aktiv-Tag“ am 16. Juni und weist auf die Vielfältigkeit des Ehrenamts hin – von
    Brauchtumspflege über Inklusion bis zum Rettungswesen.
  • Foto: Foto: Strobel-Heck
  • hochgeladen von Jo Wagner

Karlsruhe. Freiwilliger Einsatz für andere läuft oft im Verborgenen ab – nicht jedoch bei „Ehrenamt zeigt sich“ am 16. Juni auf dem Friedrichsplatz.
Der „Karlsruher Aktiv-Tag“ des städtischen Büros für Mitwirkung und Engagement (BME) bietet ehrenamtlichen und gemeinnützigen Organisationen sowie Vereinen die Möglichkeit, sich dort von 10 bis 17 Uhr einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren, um neue Aktive zu gewinnen.Am 5. Mai und am 2. Juni gibt’s ganztägige Workshops zu dem Event. Im Vorfeld des Aktiv-Tags findet zudem eine begleitende Kampagne statt.
Die Quote der ehrenamtlich Tätigen ist laut BME-Abteilungsleiter Christian Fulda in der Region relativ hoch: Laut einer aktuellen Statistik sind rund 36 Prozent der Karlsruher bürgerschaftlich aktiv. „Viele sind in Vereinen, beispielsweise im Bereich des Sports oder sozial engagiert“, so Fulda. Allerdings: Viele Vereine hätten aktuell Nachwuchssorgen. Der „Aktiv-Tag“ solle Vereinen und Einrichtungen eine Plattform bieten, um neue Menschen für ihre Aktivitäten zu werben.
Das städtische Büro, dem der Diplom-Geograph vorsteht, soll Möglichkeiten, sich bürgerschaftlich zu engagieren, aufzeigen und erleichtern. Unter anderem in Form einer Online-Agentur zur Vernetzung, durch Fortbildungen (beispielsweise zum Vereinsrecht) oder durch Mentoren-Programme. Kürzlich wurden neue Lesepaten gewonnen – aktuell sind rund 30 Lesepaten in den Kitas und Schulen der Fächerstadt im Einsatz.
Speziell für den „Aktiv-Tag“ im Juni gibt’s viele Möglichkeiten zur Programmgestaltung, um potenzielle Ehrenamtliche anzusprechen: Unter anderem durch Angebote wie Blutdruckmessen, Bastelaktivitäten, Musikauftritte, Demonstration alten Handwerks, Tanzdarbietungen, Sportvorführungen oder was Vereine sich sonst ausdenken. voko

Infos: Vereine sollen ein Forum erhalten. Vor etlichen Jahren gab es in der Fächerstadt schon einmal die „Meile des Engagements“. Mit dem „Aktiv-Tag“ soll der Ball nun wieder in moderner Form aufgegriffen werden, so Fulda, der mit seinem Team die Aktion betreut. Die Teilnahme ist übrigens kostenlos und noch bis zum 12. März möglich, städtisches Büro für Mitwirkung und Engagement (BME), 0721 133-1212, www.karlsruhe.de/bme

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen