Pädagogische Hochschule Karlsruhe
Bildung ist Zukunft: Jetzt um einen Studienplatz bewerben

Bildung ist Zukunft: Jetzt um einen Studienplatz an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe bewerben.
  • Bildung ist Zukunft: Jetzt um einen Studienplatz an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe bewerben.
  • Foto: David Manherz/PHKA
  • hochgeladen von Regina Schneider

Ab sofort nimmt die Pädagogische Hochschule Karlsruhe Bewerbungen für das Winter­semester 2021/2022 entgegen. Zur Auswahl stehen sowohl Lehramtsstudiengänge für die Primar- und Sekundarstufe als auch nichtlehramts­bezogene Bachelor- und Master­studien­gänge. Zum vielfältigen Studienangebot sowie zum Thema Studienplanung berät das Studien-Service-Zentrum der Hochschule individuell per Telefon und Mail.

Bildung eröffnet Kindern und Erwachsenen die Chance sich weiterzuentwickeln und selbstbestimmt an der Gesellschaft teilzuhaben. Lehrkräfte eröffnen also Zukunft, sei es durch ihre Arbeit an der Grundschule, in der Sekundarstufe I oder in der berufsbegleitenden Weiterbildung. Für diese wichtigen Bildungsbereiche bietet die Pädagogische Hochschule Karlsruhe (PHKA) zahlreiche attraktive Studiengänge an. Um Studienplätze für das Wintersemester 2021/2022 können sich Studieninteressierte ab sofort bewerben.

Zur Wahl stehen sowohl Lehramtsstudiengänge für die Primar- und Sekundarstufe inklusive Europalehramt als auch nichtlehramts­bezogene Bachelor- und Masterstudiengänge. Beispielsweise Pädagogik der Kindheit (BA) und Sport-Gesundheit-Freizeitbildung (BA) sowie die Masterstudiengänge Biodiversität und Umweltbildung, Geragogik (berufsbegleitend), Kulturvermittlung und Interkulturelle Bildung, Migration und Mehrsprachigkeit. Dieser interdisziplinäre Studiengang, der 2010 etabliert wurde und von Alumni, Arbeitgebern und Institutionen gleichermaßen geschätzt wird, befasst sich unter anderem mit migrationsbedingten Lebenslagen sowie der Interaktion zwischen Kulturen, Sprachen und Religionen. Absolventinnen und Absolventen arbeiten in Bildungs-, Sozial- und Kulturein­richtungen oder in der Bildungsforschung.

Bildungsprozesse besser verstehen und gestalten

Alle Studierenden der PHKA profitieren von der aktiven Lehr-Lern-Kultur, die zum Markenzeichen der bildungswissenschaftlichen Hochschule mit Promotions- und Habilitationsrecht geworden ist. Ziel der Forschung an der PHKA ist es, Bildungsprozesse besser zu verstehen und zu gestalten. Die Bewerbungsfristen für das Wintersemester enden – je nach Studiengang – am 15. oder 31. Juli. Für die Masterstudiengänge Lehramt bereits am 31. Mai.

Weitere Informationen zum Studienangebot der PHKA sowie zum Bewerbungsprozess gibt es auf www.ph-karlsruhe.de/studieren. Für Fragen rund um das Thema Bewerbung und Einschreibung steht das Studien-Service-Zentrum zur Verfügung. Coronabedingt derzeit ausschließlich per Telefon und Mail. Erreichbar sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unter der Nummer +49 721 925-4444. Montags bis donnerstags von 10 bis 16 Uhr sowie freitags von 10 bis 12 Uhr. E-Mails gehen an ssz.helpdesk@vw.ph-karlsruhe.de.

Über die Pädagogische Hochschule Karlsruhe

Als bildungswissenschaftliche Hochschule mit Promotions- und Habilitationsrecht forscht und lehrt die Pädagogische Hochschule Karlsruhe zu schulischen und außerschulischen Bildungsprozessen. Ihr unverwechselbares Profil prägen der Fokus auf MINT, mehrsprachliche Bildung und Heterogenität sowie eine aktive Lehr-Lern-Kultur. Das Studienangebot umfasst Lehramtsstudiengänge für Grundschule und Sekundarstufe I, Bachelor- und Masterstudiengänge für andere Bildungsfelder sowie professionelle Weiterbildungsangebote. Rund 220 in der Wissenschaft Tätige betreuen rund 3.600 Studierende.

Autor:

Regina Schneider aus Karlsruhe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Veloreop - Aus Liebe zum Rad

i:SY - Premiumhändler Velorep in Durlach
Kompakte Pedelecs für alle Fahrer

Velorep. Wer ein Pedelec sucht, auf dem man sich sicher fühlt und mit dem man Spaß und Freude hat, ist bei dem Fahrradexperten Velorep in Durlach genau richtig. Denn seit acht Jahren vertreibt Velorep als Premiumhändler das Kompaktrad i:SY exklusiv in Durlach. Das i:SY Prinzip ist einfach, sicher und genial. Denn auf dem Pedelec mit dem One Size Rahmen fühlen sich alle Fahrer von 1,50 bis 1,90 Meter wohl. Es ist klein und wendig, leicht zu transportieren und man fühlt sich dank des niedrigen...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Blick auf die feine Vielfalt des Angebots fotos: Hir
3 Bilder

Fisch-Spezialitäten aus der „Fischmanufaktur Alte Fischerei“ in Zeutern
Täglich frische Premium-Qualität

Angebote. Feine Fisch-Spezialitäten stehen im kulinarischen Mittelpunkt: anfangs mit zwei Verkaufsfahrzeugen in Dettenheim, seit 1993 in Mingolsheim mit einer eigenen Produktionshalle, seit 1996 mit Großhandel und seit 2006 mit der Fischmanufaktur „Alte Fischerei“ in Zeutern, einer nachempfundenen Hafenfestung mit Biergarten, Event-Location und eigener Räucherei. „Mit viel Liebe zum Detail produzieren wir seit Jahren hochwertige Fisch-Feinkost und Räucherfischspezialitäten“, so Hans-Peter...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Online-Kurse, Webinare zum Kennenlernen bietet die vhs Karlsruhe

Digitale Schnupperangebote der vhs Karlsruhe
Gemeinsam statt einsam

Karlsruhe. Online-Kurse oder Webinare zu den Themen Kunstcafé, Yoga, Qigong, Streetdance, Gedächtnistraining, Speedreading, Wildpflanzen erkennen, Rhetorik oder Sprachen bietet die Volkshochschule (vhs) Karlsruhe ab sofort zum Ausprobieren. Diese Online-Kurse richten sich an Menschen, die unsicher sind, ob ein Webinar das Richtige ist, oder an digitale Neueinsteiger. Deshalb bietet die vhs Karlsruhe dazu auch gleich eine "Erste Hilfe online" . Von Samstag, 20. Februar, bis Samstag, 6. März, hat...

Wirtschaft & Handel
Durchblickpreis: Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter in Pfalz und Nordbaden, gewinnt den Journalistenpreis "Durchblick" 2021 des Bundesverbands Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) in der Kategorie "Innovation - beste Idee des Jahres" mit dem Thema "Digital PR 4.0 - neue Reichweiten für PR-Texte
Video

Durchblick-Preis: Innovative Werbemöglichkeit gewinnt Journalistenpreis „Durchblick“ des BVDA
Die „Innovation des Jahres“ kommt von der SÜWE

BVDA Durchblickpreis. Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter, Stadtanzeiger und des Trifelskuriers in der Pfalz und Nordbaden, gewinnt 2021 gleich zwei Journalistenpreise des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter (BVDA). Gerade der erste Platz in der Kategorie Innovation beinhaltet große Mehrwerte für Anzeigenkunden im Digitalsektor. Berlin. Gleich in vier von fünf Kategorien landeten die Bewerbungen der SÜWE Vertriebs- und Dienstleistungsgesellschaft mbH & Co. KG nach einer Vorauswahl...

Online-Prospekte aus Karlsruhe und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen