Baden-Württemberg ist klar im Fokus der Touristen
„Erfolgsgeschichte des Tourismus im Land“

Die Schlosslichtspiele in Karlsruhe sind im Fokus der Besucher
  • Die Schlosslichtspiele in Karlsruhe sind im Fokus der Besucher
  • Foto: jowa
  • hochgeladen von Jo Wagner

Region. 2017 war das siebte Rekordjahr in Folge für den Tourismus im Land.
Die Zahl der Übernachtungen im Land ist um fast eine Million auf nahezu 53 Millionen angestiegen. „Das entspricht einem Plus von 1,7 Prozent“, so der auch für Tourismus zuständige Minister der Justiz und für Europa, Guido Wolf: „Bei den Ankünften können wir uns sogar über einen Zuwachs von 3,1 Prozent auf mehr als 21,5 Millionen freuen.“ Im Blick dabei ist auch der nördliche Teil des Landes, der Zuwachsraten von rund 4 Prozent, so das Statistische Landesamt, aufweist. Urlaub im „Ländle“ ist so interessant wie noch nie.
Es herrscht eine überaus positive Urlaubsstimmung im In- und Ausland: „Die Reiselust ist aktuell so groß wie lange nicht, darauf deuten alle relevanten Studien und Umfragen hin“, erläuterte Andreas Braun, „Tourismus Marketing“-Geschäftsführer: „Wir dürfen also optimistisch sein, dass auch 2018 wieder mehr Reisende zu uns nach Baden-Württemberg kommen.“
Um weiter Lust auf einen Urlaub im Land zu wecken, soll in diesem Jahr der Ruf Baden-Württembergs als gastronomisches Genießerland gestärkt werden. Mit neuen Ideen und Konzepten, aber auch mit den nötigen Mitteln, wollen die Verantwortlichen den Tourismus im Land auf Erfolgskurs halten. Umso wichtiger sei es, neben dem Expertenwissen auch das Fachwissen der Tourismusakteure bei der Erarbeitung der Tourismuskonzeption künftig stärker einzubinden. Schon jetzt dürfen sich Besucher auf die kommenden Events in Karlsruhe freuen, unter anderem die "India Summer Days" oder die "Schlosslichtspiele". ht

Infos: www.karlsruhe-tourismus.de, www.indiasummerdays.de, www.schlosslichtspiele.info

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen