Text der Zeit
Über die Weltformel der Energie?

Perpetuum mobile oder die Weltformel…

Was macht uns abhängig? Energie!
Wir brauchen eine Lösung ohne Gas und Öl. Das macht uns zum Sklaven von den Ländern, die sich seit Jahren bekriegen und von Amerika und Russland unterstützt werden, da sie diese Bodenschätze bevorraten.
Hybrid Antriebe sind nicht der richtige Weg, da sie durch zu wenig Bodenschätze nicht genügend produziert werden können. Die Opec kann uns immer Vordiktieren, was wir machen, wenn wir nicht weg von diesen Energiequellen kommen… Das ist ein alter Hut. Sollte auch jetzt in dieser Rassismusdebatte weiterdiskutiert werden.
Öl, das gilt auch für zb den Schlafmohn, sollte nicht gekauft werden.

Russland und Amerika führen durch unsere Waffen in diesen Ländern Krieg.
Darum werden Menschen verfolgt, nicht nur wegen des Glaubens.
Deutschland sollte sich aus diesem Krieg heraushalten und nicht unterstützen, durch Waffen oder Kauf von Rohstoffen.
Der Schlüssel liegt in der Energie, denn Krieg wird dafür schon immer gemacht.
Ich weiß, ich bin nicht der Erste, der das sagt, aber mir ist eingefallen, wie wir früher mit Lego spielten und ein Perpetuum Mobile bauen wollten.
Ein fünftes Element quasi, das sich von selbst antreibt.
Ich hoffe, der Wasserstoff könnte dies sein.
Früher machte ich mir Gedanken, wie, wenn der Regenwald abgeholzt werden würde, Sauerstoff entsteht…
Da dachte ich an die Eismassen in der Antarktis. Sie bestehen aus H2O. Ich dachte:
"Wenn es nun gelänge das Wasser vom Radikal Sauerstoff zu trennen und zwei Sauerstoffe zusammenzufügen, dann wäre möglich Sauerstoff zu fördern… Auch der Wasserstoff ist die Energiequelle.. Die Explosion des einzelnen Wasserstoffs, ist das Perpetuum Mobile…." Meine Gedanken sind schon mal von Faraday, Volta, Ritter und Davy gedacht worden, es ist die Elektrolyse. Man kann durch Strom Wasserstoff und Sauerstoff trennen. Die Grünen setzen sich da auch dafür ein. Es würde Frieden im Nahostkonflikt bringen, sowie eine Unabhängigkeit. Aber wirklich verbessert man das Klima, indem man Energie spart. Mir ging es vor allem um den Sauerstoff, nicht um die Energie. Auch dachte ich an die Antarktis, da ich dachte, wenn Wasser siedet, scheidet sich Sauerstoff in Dampf, und das könnte man in der Antarktis tun, indem man Eis schmilzt und dann wieder gefriert. Eigentlich kann man das in jedem Wasservorrat nutzen, es kostet nur viel Energie ... ! Wie mir Doktor Sitzmann von der TU KL mitteilte, wird die
Technik der Spaltung von Wasser in Wasserstoff und Sauerstoff in Zukunft mehr zum Tragen kommen, aber dazu brauchen wir günstigen Strom aus Wind und Sonnenenergie. Aber Dr. Langbein und Dr. Sitzmann erklärten mir, dass es sehr schwierig wird, die enorme Sauerstoffproduktion der Pflanzen durch industrielle Verfahren auch nur teilweise zu ersetzen. Doktor Langbein sagte, es wird an der Hitze liegen, warum der Mensch irgendwann ums Überleben kämpft. Sauerstoff sei da, meinte Dr. Langbein.
Aber auf jeden Fall sollten wir Erdgas und Kohle, sowie Öl fallen lassen und uns nicht von anderen Weltmächten bevormunden lassen. Wenn wir keine Energie kaufen, wird Friede sein. Was stärker in den Vordergrund rücken sollte ist Biogas und Erdwärme ...  Die Erde gibt alles bereit. Lasst uns das nutzen ...

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit,

Ihr Maler und Lackierer,

Uwe Kraus, Kaiserslautern, den 25.09.20

© Uwe Kraus

Autor:

Uwe Kraus aus Kaiserslautern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
3 Bilder

Gewerbegebiet West: Sicheres Einkaufserlebnis in Zeiten von Corona
Pfalz Boulevard in Kaiserslautern: „Wir sind für Sie da“

s+e. Das Coronavirus hat auch die Unternehmen der Werbegemeinschaft s+e in den vergangenen Monaten auf eine harte Probe gestellt. Mit viel Geschick und kreativen Ideen haben die entlang des Pfalz Boulevards (Gewerbegebiet West) in Kaiserslautern angesiedelten Mitgliedsbetriebe versucht, die herausfordernde Zeit des bundesweiten Lockdowns in den Monaten März und April zu meistern. Ende April konnten sie endlich wieder ihre Pforten für die Besucher aus nah und fern öffnen und für die Kunden da...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Das Unternehmen "Damm Solar" - die Photovoltaik-Spezialisten aus Kaiserslautern -  ist von der Pariser Straße in das Gewerbegebiet Nord gezogen
3 Bilder

Damm Solar am neuen Standort
Kaiserslautern: Photovoltaik-Spezialisten jetzt im Gewerbegebiet Nord

Damm Solar. Photovoltaik lohnt sich nach wie vor. Deshalb ist die Nachfrage bei den Kaiserslauterer Photovoltaikspezialisten von Damm Solar in den letzten Jahren stetig gestiegen, so dass Inhaber Hardy Müller sich zur Expansion entschlossen hat. Anfang März hat das Team sein neues Büro im Industriegebiet Nord (Kaiserslautern-Siegelbach) bezogen und dadurch künftig noch mehr Platz zur Vorbereitung der Projekte seiner Kunden. Mit in die neuen Räumlichkeiten eingezogen ist das Ingenieur- und...

Online-Prospekte aus Kaiserslautern und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen