Anzeige

Die Jugendberufsagentur bietet Unterstützung
Schwieriger Weg in die Ausbildung

In Zeiten von Corona laufen viele Bewerbungsgespräche online ab
  • In Zeiten von Corona laufen viele Bewerbungsgespräche online ab
  • Foto: tumisu/pixabay
  • hochgeladen von Frank Schäfer

Jobcenter Stadt Kaiserslautern. Aufgrund der Corona-Pandemie hat sich der Alltag in vielen Lebensbereichen verändert und auch auf den Arbeitsmarkt hat die Corona-Pandemie sehr starke Auswirkungen. In Zeiten von Kurzarbeit sind immer noch viele Unternehmen sehr zurückhaltend, was das Thema Ausbildung angeht. Daher ist es für viele Jugendliche aktuell besonders schwer, einen Ausbildungsplatz zu finden. Sie stellen sich die Frage: Wie kann ich mich bewerben und wie läuft die Ausbildung in der Corona-Krise ab?

Mit diesen Herausforderungen sieht sich auch Georg Zilkowski aus Kaiserslautern konfrontiert. Der 22-Jährige hat erfolgreich sein Fachabitur absolviert, möchte nun eine Ausbildung zum Mediengestalter (Bild/Ton) beginnen und ist zurzeit auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz. “Ich finde es spannend, mich kreativ zu betätigen. In meiner Freizeit schreibe ich Songs unter dem Künstlernamen genex_one und mache eigene Musikvideos dazu. Durch die Ausbildung würde ich gerne mein Hobby zum Beruf machen. Ich will mein Wissen erweitern und unter anderem auch die kaufmännische Seite kennenlernen”, so Georg Zilkowski. “Seit Dezember habe ich schon zahlreiche Bewerbungen verschickt und im Rahmen eines Praktikums in Saarbrücken erste Erfahrungen gemacht. Wegen der Corona-Pandemie laufen die Bewerbungsgespräche online ab. Vom Jobcenter bekomme ich regelmäßig Vermittlungsvorschläge, aber vieles finde ich auch durch meine eigene Internetrecherche. Außerdem hat mir das Jobcenter die Fahrtkosten zum Praktikum erstattet”, berichtet der 22-Jährige.

Digitale Möglichkeiten nutzen

“Wir versuchen aktuell alles, was möglich ist, um jungen Leuten zu helfen, die vom Jobcenter unterstützt werden und einen Ausbildungsplatz suchen. Wir bieten telefonische Beratung an und fördern Praktika, darüber hinaus hat Ende März die erste digitale Ausbildungsbörse der Jugendberufsagentur Kaiserslautern stattgefunden”, berichtet Marcel Bemme von der Jugendberufsagentur des Jobcenters Stadt Kaiserslautern. Selbstverständlich kann man sich auch in Zeiten von Corona für eine Ausbildung bewerben. Und das sollte man auch auf jeden Fall tun. Zwar sind klassische Bewerbungsgespräche nach wie vor schwierig, aber auch mithilfe einer Online-Bewerbung und einem Videointerview kann sich der Bewerber gut präsentieren. Positiv ist, dass trotz der Corona-Krise in der Westpfalz nach wie vor stark ausgebildet wird. “Es kommt natürlich auch immer auf die jeweilige Branche an: In der Pflege und im Handwerk ist es einfacher, einen Ausbildungsplatz zu bekommen. Im Gastro- und Hotelgewerbe sowie im Bereich Tourismus ist es natürlich aktuell besonders schwer”, so Marcel Bemme.

Jugendberufsagentur bietet Unterstützung

Für Menschen, die keine Berufsausbildung absolviert oder abgeschlossen haben, ist die Jobsuche besonders schwer. Damit sie dauerhaft bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt haben, bietet die Jugendberufsagentur Unterstützung auf dem Weg zu einem Berufsabschluss. Sie berät und integriert junge Menschen unter 25 vor und während einer Ausbildung. Den Jugendberufsagenturen liegt die Idee zugrunde, die Kompetenzen der zuständigen Institutionen enger zu verzahnen und zu koordinieren. Junge Menschen sollen so „wie aus einer Hand“ unterstützt werden. Diese Idee hat sich mittlerweile in ganz Deutschland etabliert.fsc

Autor:

Jobcenter Kaiserslautern aus Kaiserslautern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
Wirtschaft & Handel
Symbolfoto

Ausgezeichnet vom Bundesverband zur "Innovation des Jahres"
Starten auch Sie Ihre erste Digital-PR

Die Wochenblätter und Stadtanzeiger der SÜWE bieten ihren Kunden neue, besonders erfolgreiche Formen der Werbung an. Auf dem größten Portal für kostenlose Nachrichten in Pfalz und Nordbaden werden neben Bannerwerbung und Print-to-Online-Verlängerungen auch innovative  Marketingangebote bereitgehalten. Bis zu 250.000 mal am Tag werden Artikel auf www.wochenblatt-reporter.de angeklickt und gelesen - eine Erfolgsgeschichte nach nur drei Jahren! Werden Sie Teil dieses Trends und platzieren Sie Ihr...

Wirtschaft & Handel
Durchblickpreis: Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter in Pfalz und Nordbaden, gewinnt den Journalistenpreis "Durchblick" 2021 des Bundesverbands Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) in der Kategorie "Innovation - beste Idee des Jahres" mit dem Thema "Digital PR 4.0 - neue Reichweiten für PR-Texte
Video

Durchblick-Preis: Innovative Werbemöglichkeit gewinnt Journalistenpreis „Durchblick“ des BVDA
Die „Innovation des Jahres“ kommt von der SÜWE

BVDA Durchblickpreis. Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter, Stadtanzeiger und des Trifelskuriers in der Pfalz und Nordbaden, gewinnt 2021 gleich zwei Journalistenpreise des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter (BVDA). Gerade der erste Platz in der Kategorie Innovation beinhaltet große Mehrwerte für Anzeigenkunden im Digitalsektor. Berlin. Gleich in vier von fünf Kategorien landeten die Bewerbungen der SÜWE Vertriebs- und Dienstleistungsgesellschaft mbH & Co. KG nach einer Vorauswahl...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen