Anzeige

Scheidung online einreichen: Zeit und Kosten beim Anwalt sparen

Wer die Scheidung online einreichen will, ist bei den Rechtsanwälten der Kanzlei Marco Reinz & Kollegen gut aufgehoben. Das unverbindliche Formular für die Online-Scheidung gibt es unter: www.ra-reinz.de/onlinescheidung
4Bilder
  • Wer die Scheidung online einreichen will, ist bei den Rechtsanwälten der Kanzlei Marco Reinz & Kollegen gut aufgehoben. Das unverbindliche Formular für die Online-Scheidung gibt es unter: www.ra-reinz.de/onlinescheidung
  • Foto: fizkes/stock.adobe.com
  • hochgeladen von Rechtsanwaltskanzlei Marco Reinz & Kollegen

Scheidung online. Nicht immer halten Ehen bis ans Lebensende und Ehegatten lassen sich nach einer Trennung scheiden. Bei der Scheidung denkt man häufig an lange Prozesse mit vielen Streitigkeiten und immer steigenden Gerichtskosten bis zum finalen Scheidungstermin. Viele Ehegatten sind sich vor der Scheidung schon einig und möchten eine einvernehmliche Scheidung einreichen. Dann ist die Online-Scheidung eine unkomplizierte Alternative zur herkömmlichen Scheidung.

Wer seine Scheidung online einreicht, spart Zeit und Kosten. Unter der Angabe aller relevanten Informationen in das Online-Formular kann das Scheidungsverfahren ganz bequem von zu Hause aus eingeleitet werden. Neben der klassischen Beratung in der Rechtsanwaltskanzlei Marco Reinz & Kollegen in Kaiserslautern, können sich Interessierte unter www.ra-reinz.de/onlinescheidung über die Internet-Scheidung informieren und den Antrag sofort online einreichen.

Wie funktioniert die Online-Scheidung?

Die Scheidung online ist die schnellste und finanziell günstigste Variante bei einer einvernehmlichen Scheidung. Der Ablauf der Online-Scheidung ist grundsätzlich gleich einer normalen Scheidung. Der einzige Unterschied ist, dass alles online über das Internet geregelt wird. Man könnte sie daher auch als schnelle Scheidung bezeichnen. Sind beide Ehepartner mit der Scheidung einverstanden, muss der Antragsteller zunächst nur das Online-Scheidungsformular ausfüllen. Es ist kein persönliches Treffen mit dem Anwalt für den Antrag notwendig. Der Anwalt schickt nach Eingang des Formulars eine E-Mail mit allen Informationen, dem Ablauf und einer Vollmacht zurück. Der Scheidungsantrag, der online gestellt wird, ist dabei unverbindlich und unterliegt selbstverständlich der anwaltlichen Schweigepflicht.

Erst wenn der Mandant einverstanden ist, wird der Scheidungsantrag vom Anwalt beim zuständigen Gericht eingereicht. Der weitere Ablauf entspricht dann dem der normalen Scheidung. Die gesamte Gerichtskorrespondenz übernimmt der Anwalt. Am Ende müssen die Ehegatten lediglich zum Scheidungstermin persönlich vor Gericht erscheinen. Der beauftrage Anwalt der Kanzlei wird die Ehepartner zu diesem Termin begleiten. Anschließend sind sie geschiedene Eheleute.

Unter www.ra-reinz.de/onlinescheidung gibt es alle Informationen sowie den unkomplizierten Antrag auf Scheidung.

Braucht jeder Ehepartner einen Anwalt für die Scheidung online?

Um einen Scheidungsantrag beim Familiengericht zu stellen, benötigt man in Deutschland zwar zwingend einen Rechtsanwalt. Bei der einvernehmlichen Scheidung ist es jedoch nicht erforderlich, dass auch der andere Ehepartner einen eigenen Anwalt beauftragt. Es ist von Vorteil, wenn der Anwalt Fachanwalt für Familienrecht ist. Nur bei einer strittigen Scheidung benötigen die Ehegatten einen zweiten Rechtsanwalt. Ist der andere Gatte nicht mit der Scheidung einverstanden, spricht man auch von einer streitigen Scheidung. Mit einem zweiten Anwalt entstehen dann zusätzliche Kosten.

Online-Scheidung bei der Kanzlei Reinz & Kollegen

Unabhängig vom Wohnort können Eheleute bundesweit die Online-Scheidung bei der Anwaltskanzlei Reinz & Kollegen in Kaiserslautern beantragen. Voraussetzungen für eine Scheidung online sind, dass die beiden Ehepartner sich einig sind und seit einem Jahr voneinander getrennt leben. Scheidungen sind nie schön, umso besser ist es, wenn die Online-Scheidung schnell und reibungslos verläuft. Durch die Scheidung im Internet spart man sich den persönlichen Termin beim Rechtsanwalt, und trotzdem wird auf die persönliche Beratung bei der Kanzlei Reinz & Kollegen einen großen Wert gelegt. Neben der Online-Kommunikation per E-Mail, können Interessierte auch jederzeit anrufen. Die Fachkanzlei für Familienrecht begleitet ihre Mandanten vom vom ersten bis zum letzten Tag ihrer Scheidung. Bei der Online-Scheidung genießen Mandanten den bestmöglichen Service und zahlen den geringstmöglichen Preis.

Marco Reinz und Eveline Gruchlik von der Rechtsanwaltskanzlei Marco Reinz & Kollegen in Kaiserslautern sind Experten für Familienrecht, Sozialrecht und Arbeitsrecht.
  • Marco Reinz und Eveline Gruchlik von der Rechtsanwaltskanzlei Marco Reinz & Kollegen in Kaiserslautern sind Experten für Familienrecht, Sozialrecht und Arbeitsrecht.
  • Foto: Rechtsanwaltskanzlei Marco Reinz & Kollegen
  • hochgeladen von Rechtsanwaltskanzlei Marco Reinz & Kollegen

Anwälte für Familienrecht in Kaiserslautern

Anwalt Marco Reinz, Anwältin Eveline Gruchlik und das gesamte Team der Rechtsanwaltskanzlei Marco Reinz & Kollegen in Kaiserslautern sind verlässliche Partner in einem sensiblen Lebensabschnitt. Nicht immer sind Rechtsverhältnisse in der Familie und in der Ehe einfach und sofort einvernehmlich. Den Rechtsanwälten der Kanzlei ist es ein großen Anliegen, die Belastung für den Mandanten und vor allem die Kinder möglichst gering zu halten. Familienrechtliche Auseinandersetzungen können zu einer großen Belastungsprobe die ganze Familie werden. Hier gilt es, einen kühlen Kopf zu bewahren. Die fachliche und persönliche Betreuung hilft, auch in einer schweren Zeit die richtigen Entscheidungen zu treffen und diese dann auch durchzusetzen. Trotz der schwierigen Umstände sollen sich Mandanten in der Kanzlei in Kaiserslautern gut aufgehoben fühlen. Verständnis und Empathie sowie ein offener und fairer Umgang liegt den Anwälten am Herzen. Weitere Informationen über die Kanzlei gibt es online unter: www.ra-reinz.de

Kontakt und weitere Informationen:
Rechtsanwaltskanzlei Marco Reinz & Kollegen
Parkstraße 15
67655 Kaiserslautern
Rheinland-Pfalz
Telefon: 0631 84290110
Fax: 0631 31173060
E-Mail-Adresse: info@ra-reinz.de
Online-Scheidung unter: www.ra-reinz.de/onlinescheidung
Internet: www.ra-reinz.de

Welche Informationen werden für die Scheidung online benötigt?

Voraussetzung für jede Scheidung ist die Einhaltung des sogenannten Trennungsjahrs. Die beiden Ehegatten müssen bereits ein Jahr in Trennung leben, um einen Scheidungsantrag stellen zu können. Für die Scheidung online werden einige Angaben in einem Formular abgefragt. Neben den Namen und Adressen von Ehefrau und Ehemann sowie die Dauer der Ehe und Zeitpunkt der Trennung, muss die Kanzlei außerdem wissen, ob es gemeinsame Kinder gibt, wo die minderjährigen Kinder leben und welche Übereinkunft die Ehepartner in Sachen Sorgerecht getroffen haben. Wie steht es gegebenenfalls um die gemeinsame Wohnung und um Unterhaltszahlungen?

Welche Dokumente werden für die Online-Scheidung benötigt?

Notwendige Unterlagen für das Scheidungsverfahren sind unter anderem die Heiratsurkunde. Sollte die Urkunde nicht auffindbar sein, muss eine Kopie beim Standesamt angefordert werden. In eiligen Fällen kann der Scheidungsantrag auch ohne Heiratsurkunde eingereicht werden. Die Urkunde muss nachträglich in jedem Fall vorgelegt werden. Liegt ein Ehevertrag beziehungsweise eine notarielle Scheidungsfolgenvereinbarung vor, so ist auch diese vorzulegen; insbesondere, wenn darin Regelungen zum Versorgungsausgleich vereinbart sind. Sobald alle Daten vorliegen, übernimmt der Scheidungsanwalt die Einreichung des Scheidungsantrags.

Wie lange dauert eine Scheidung online?

Die beauftragten Anwälte der Rechtsanwaltkanzlei Marco Reinz & Kollegen bearbeiten den Online-Scheidungsantrag schnellstmöglich. Die Dauer des gerichtlichen Scheidungsverfahren kann allerdings weder beeinflusst noch vorausgesagt werden. Bei einer einvernehmlichen Scheidung kann mit einer Verfahrensdauer von vier bis sechs Monaten gerechnet werden.

Manchmal bleibt nur noch die Scheidung. Bei der Online-Scheidung ist kein persönliches Erscheinen beim Rechtsanwalt notwendig. Voraussetzung für die einvernehmliche Scheidung ist das Einverständnis des anderen Ehegatten. Ist die Scheidung online beantragt, dauert es etwa vier bis sechs Monate bis zum Scheidungstermin.
  • Manchmal bleibt nur noch die Scheidung. Bei der Online-Scheidung ist kein persönliches Erscheinen beim Rechtsanwalt notwendig. Voraussetzung für die einvernehmliche Scheidung ist das Einverständnis des anderen Ehegatten. Ist die Scheidung online beantragt, dauert es etwa vier bis sechs Monate bis zum Scheidungstermin.
  • Foto: New Africa/stock.adobe.com
  • hochgeladen von Rechtsanwaltskanzlei Marco Reinz & Kollegen

Was kostet eine Scheidung online?

Eine der häufigsten Fragen zum Thema Scheidung ist sicherlich die Höhe der voraussichtlichen Scheidungskosten. Die Berechnung der Scheidungskosten richtet sich nach dem Gerichtskostengesetz (GKG) und dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG). Bemessungsgrundlage für die Berechnung der Scheidungskosten ist der sogenannte Verfahrenswert. Dieser wird auf Grundlage der gesetzlichen Vorgaben zunächst geschätzt, muss aber immer abschließend nach Beendigung des Verfahrens durch das Gericht festgelegt werden.

Wenn die Scheidung insgesamt einvernehmlich bleibt und im Laufe des Verfahrens keine Probleme auftauchen, die entsprechende Beratung notwendig machen sollten, kann der beauftragte Rechtsanwalt bei Gericht einen Antrag auf Reduzierung der Verfahrenskosten stellen. Die Rechtsanwaltskanzlei Reinz & Kollegen führt das Scheidungsverfahren so günstig wie möglich durch, dabei setzen sie sich bereits im Scheidungsantrag für eine Reduzierung des Streitwerts ein.

Die Kanzlei erstellt vorab einen unverbindlichen Kostenvoranschlag zu den Scheidungskosten. Dabei berücksichtigen sie neben einem entsprechend reduzierten Gegenstandswert auch den Mindestwert des Versorgungsausgleichs, sofern dieser nicht durch notariellen Vertrag ausgeschlossen ist oder die Ehedauer einschließlich Trennungszeit mehr als drei Jahre beträgt.

Nach Abschluss des Verfahrens und verbindlicher Festsetzung des Gegenstandswerts durch das Gericht, erhalten Mandanten eine Abschlussrechnung.

Verfahrenskostenhilfe bei niedrigem Einkommen für die Scheidung beantragen

Auch wenn man nur über geringes Einkommen verfügt oder verschuldet ist, führt die Kanzlei die Online-Scheidung durch. In diesem Fall beantragen die Scheidungsanwälte Verfahrenskostenhilfe. Wenn die Verfahrenskostenhilfe auf Grund eines geringen Einkommens ohne Ratenzahlung bewilligt wird, entstehen dem Mandanten überhaupt keine Kosten, weder Anwaltskosten noch Kosten für das gerichtliche Verfahren. Wenn man über ausreichende Mittel verfügt, kann das zuständige Familiengericht auch eine Ratenzahlung für die Ehescheidung festlegen. Das Gericht behält sich vor, das Einkommen nach etwa einem Jahr erneut zu prüfen.

Die Rechtsanwälte in Kaiserslautern widmen sich auch dem Verkehrsrecht:

Rechtsanwalt für Verkehrsrecht: Kanzlei Marco Reinz & Kollegen in Kaiserslautern

Auch auf dem Gebiet des Arbeitsrechts sind die Anwälte der Kanzlei Marco Reinz & Kollegen tätig:

Anwalt für Arbeitsrecht in Kaiserslautern: Kanzlei Marco Reinz & Kollegen
Autor:

Rechtsanwaltskanzlei Marco Reinz & Kollegen aus Kaiserslautern

Parkstraße 15, 67655 Kaiserslautern
+49 631 84290110
info@ra-reinz.de
Webseite von Rechtsanwaltskanzlei Marco Reinz & Kollegen
Rechtsanwaltskanzlei Marco Reinz & Kollegen auf Facebook
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
Wirtschaft & Handel
Symbolfoto

Ausgezeichnet vom Bundesverband zur "Innovation des Jahres"
Starten auch Sie Ihre erste Digital-PR

Die Wochenblätter und Stadtanzeiger der SÜWE bieten ihren Kunden neue, besonders erfolgreiche Formen der Werbung an. Auf dem größten Portal für kostenlose Nachrichten in Pfalz und Nordbaden werden neben Bannerwerbung und Print-to-Online-Verlängerungen auch innovative  Marketingangebote bereitgehalten. Bis zu 250.000 mal am Tag werden Artikel auf www.wochenblatt-reporter.de angeklickt und gelesen - eine Erfolgsgeschichte nach nur drei Jahren! Werden Sie Teil dieses Trends und platzieren Sie Ihr...

Wirtschaft & Handel
Durchblickpreis: Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter in Pfalz und Nordbaden, gewinnt den Journalistenpreis "Durchblick" 2021 des Bundesverbands Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) in der Kategorie "Innovation - beste Idee des Jahres" mit dem Thema "Digital PR 4.0 - neue Reichweiten für PR-Texte
Video

Durchblick-Preis: Innovative Werbemöglichkeit gewinnt Journalistenpreis „Durchblick“ des BVDA
Die „Innovation des Jahres“ kommt von der SÜWE

BVDA Durchblickpreis. Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter, Stadtanzeiger und des Trifelskuriers in der Pfalz und Nordbaden, gewinnt 2021 gleich zwei Journalistenpreise des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter (BVDA). Gerade der erste Platz in der Kategorie Innovation beinhaltet große Mehrwerte für Anzeigenkunden im Digitalsektor. Berlin. Gleich in vier von fünf Kategorien landeten die Bewerbungen der SÜWE Vertriebs- und Dienstleistungsgesellschaft mbH & Co. KG nach einer Vorauswahl...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen