Anzeige

Experten für Solaranlagen: Organic Energy aus Kaiserslautern
Innovative Ideen für Photovoltaikanlagen

Die Photovoltaik-Fassadenanlage auf dem Altenhof in Kaiserslautern
  • Die Photovoltaik-Fassadenanlage auf dem Altenhof in Kaiserslautern
  • Foto: Organic Energy
  • hochgeladen von Tim Altschuck

Organic Energy. Auf dem Altenhof in Kaiserslautern ist ein Großprojekt der Firma Organic Energy mit einem interessanten Produkt gerade erst fertig geworden: Eine großflächige Photovoltaikanlage an der Fassade. In diesem Fall sind es zahlreiche schwarze Paneele, die senkrecht an die Hauswand angebracht werden. Der Vorteil: Die sensiblen Glaspaneele sind lichtdurchlässig und es gibt sie auch in verschiedenen Farben. „Man könnte sogar sein Firmenlogo damit abbilden“, erklärt der Geschäftsführer Thomas Nagel. In seinem Büro hat er eine solche Platte stehen. Im Verbund erinnern die sogenannten Ganzglasmodule an eine Video-Wall. „Das ist gerade bei einem älteren Gebäudebestand in der Größenordnung interessant“, erläutert Thomas Nagel. Warum? „Es gibt ja Gründe, dass man das Dach nicht nutzen kann, zum Beispiel wegen mangelnder Statik, und dann kann man auf die Fassade als Alternative zurückgreifen.“

Es sei nicht mehr wie vor 15, 20 Jahren, als Photovoltaikanlagen nur gen Süden ausgerichtet sein mussten, um optimalen Ertrag zu erhalten. Mittlerweile könne man eigentlich alles, außer komplett nach Norden gewandte Flächen, für eine Belegung mit Photovoltaik nutzen. Und dazu zählen auch Fassaden. Das Fraunhofer-Institut Freiburg hat dazu vor kurzem eine Studie veröffentlicht. Es geht darum, wie viele Fassadenflächen belegt werden könnten. Solche Photovoltaik-Fassadenanlagen werden außerdem auch von der KfW gefördert.

Haus und Gewerbe: Wie sehen die ersten Schritte für eine Photovoltaikanlage aus?

Als erste müsse der Bedarf ermittelt werden. „Wie viel wird gebraucht? Wofür wird der Strom gebraucht? Sind die Pläne auch technisch umsetzbar?“ – solche Fragen müsse man sich als Kunde im Voraus stellen. Danach könne man die Pläne im Gespräch mit Organic Energy konkretisieren. „Man muss ein technisches Optimum zwischen maximaler technischer Realisierbarkeit und wirtschaftlicher Vernunft finden“, betont Thomas Nagel. Schließlich müsse sich die Anlage für den Verbraucher auch rechnen. Danach könne die Maßnahme dann umgesetzt werden.

Für Privatpersonen, Firmen und Kommunen da

Organic Energy betreut dabei sowohl Privatpersonen als auch Firmen oder Kommunen. Ob Photovoltaikanlagen auf Carports, Dächern und Terrassen oder eben auch auf großen Flachdächern, kommunalen Gebäuden und Geländen. Inzwischen gibt es außerdem einige Neuerungen und ein Angebot ist zurzeit besonders gefragt.

Ladestationen für E-Autos

Der Trend geht zum Elektroauto. Das würden die Kunden heute schon kalkulieren, wenn sie sich in naher Zukunft ein solches Auto anschaffen wollen, weiß der Geschäftsführer. Die sogenannten Wall-Boxen sind deshalb zurzeit stark gefragt. „Und das wird noch mehr“, weiß seine Assistentin und Projektleiterin Laura Gaede. Der große Vorteil: Die KfW fördert die Gerätschaften ab einem Preis von 900 Euro. Es ist momentan also lukrativ.

Optimierter Verbrauch dank Smart Energy Meter (Homemanager)

Früher sei es üblich gewesen, dass die erzeugte Solarenergie zuerst ins öffentliche Netz eingespeist wurde und dann gegengerechnet wurde, wieviel Energie man eigentlich für den Haushalt braucht. Der sogenannte Homemanager, man könnte auch „Verbrauchsoptimierer“ oder „Abgleicher“ sagen, findet dies noch im eigenen Haus statt. Er gleicht zwischen Energieproduktion, Energieverbrauch und Netzeinspeisung direkt ab. Geschäftsführer Thomas Nagel zeigt dies etwas überspitzt als Beispiel auf: „Wenn früher die Sonne schien, schaltete man seine Elektrogeräte ein. Das ist heute nicht mehr so.“

Batteriespeichersysteme

Auch die Speicherung der erzeugten Energie ist ein Thema für Organic Energy. In sogenannten Storagesystemen kann der selbst erzeugte Strom gespeichert werden. Außerdem kann der Strom in den Storagesystemen auch für Netzausfälle gespeichert werden.

Weitere Informationen und Kontakt:
Organic Energy
Parkstraße 47
67655 Kaiserslautern
Telefon: 0631 68031521
E-Mail: oe3@gmx.de
www.organic-energy.gmbh

Autor:

Organic Energy aus Wochenblatt Kaiserslautern

Parkstraße 47, 67655 Kaiserslautern
+49 631 68031521
oe3@gmx.de
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
Wirtschaft & Handel
Symbolfoto

Ausgezeichnet vom Bundesverband zur "Innovation des Jahres"
Starten auch Sie Ihre erste Digital-PR

Die Wochenblätter und Stadtanzeiger der SÜWE bieten ihren Kunden neue, besonders erfolgreiche Formen der Werbung an. Auf dem größten Portal für kostenlose Nachrichten in Pfalz und Nordbaden werden neben Bannerwerbung und Print-to-Online-Verlängerungen auch innovative  Marketingangebote bereitgehalten. Bis zu 250.000 mal am Tag werden Artikel auf www.wochenblatt-reporter.de angeklickt und gelesen - eine Erfolgsgeschichte nach nur drei Jahren! Werden Sie Teil dieses Trends und platzieren Sie Ihr...

Wirtschaft & Handel
Durchblickpreis: Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter in Pfalz und Nordbaden, gewinnt den Journalistenpreis "Durchblick" 2021 des Bundesverbands Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) in der Kategorie "Innovation - beste Idee des Jahres" mit dem Thema "Digital PR 4.0 - neue Reichweiten für PR-Texte
Video

Durchblick-Preis: Innovative Werbemöglichkeit gewinnt Journalistenpreis „Durchblick“ des BVDA
Die „Innovation des Jahres“ kommt von der SÜWE

BVDA Durchblickpreis. Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter, Stadtanzeiger und des Trifelskuriers in der Pfalz und Nordbaden, gewinnt 2021 gleich zwei Journalistenpreise des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter (BVDA). Gerade der erste Platz in der Kategorie Innovation beinhaltet große Mehrwerte für Anzeigenkunden im Digitalsektor. Berlin. Gleich in vier von fünf Kategorien landeten die Bewerbungen der SÜWE Vertriebs- und Dienstleistungsgesellschaft mbH & Co. KG nach einer Vorauswahl...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen