Designierter neuer Präsident des Landessportbundes am 12. April in Kaiserslautern
Lutz Thieme stellt sich pfälzischen Vereinsvertretern vor

Kaiserslautern. Der designierte neue Präsident des Landessportbundes (LSB) Rheinland-Pfalz, Prof. Dr. Lutz Thieme, stellt sich am Donnerstag, 12. April, um 18 Uhr interessierten Vereinsvertretern und -mitarbeitern in der Sportbund Pfalz-Geschäftsstelle in Kaiserslautern vor.
Lutz Thieme (51), gebürtiger Thüringer und jetzt in Nordrhein-Westfalen wohnend, ist Sportwissenschaftler am RheinAhrCampus in Remagen. Er leitet am dortigen Standort der Hochschule Koblenz den Studiengang Sportmanagement. Seine Forschungsschwerpunkte sind Management im Sportverein, Ganztagsschulen und Sportvereine, experimentelle Ökonomik im Sport, Sportentwicklung, Organisationsentwicklung, Ehrenamt sowie Controlling im Sport. Seit fünf Jahren ist Thieme - früherer Leistungsschwimmer - Vorstandsvorsitzender bei den Schwimm- und Sportfreunden Bonn, dem größten und mitgliederstärksten Sportverein in der ehemaligen Bundeshauptstadt. Thieme war in den letzten Jahren auch schon mehrfach als Referent beim Sportbund Pfalz im Einsatz. Lutz Thieme wurde auf der Präsidiumssitzung des Landesportbundes Rheinland-Pfalz am 28. November 2017 von einer Findungskommission des LSB als Nachfolger für die nicht mehr zur Wahl stehende Präsidentin Karin Augustin vorgeschlagen. Die 61 Jahre alte Mainzerin steht seit Juni 2008 an der Spitze der größten Personenvereinigung des Landes. Die LSB-Mitgliederversammlung findet am 16. Juni in Bingen statt.
Am Donnerstag, 12. April, um 18 Uhr wird sich Prof. Thieme interessierten Vereinsvertretern aus der Pfalz in Kaiserslautern beim Sportbund Pfalz in der Geschäftsstelle, Paul-Ehrlich-Straße 28 a, vorstellen. Wer teilnehmen möchte ist herzlich willkommen. Eine Anmeldung (E-Mailinfo@sportbund-pfalz.de) ist aus organisatorischen Gründen notwendig. ps

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen