Thema Geschichte "Der 2. Weltkrieg"
Die Flucht in die Unfreiheit

Die Flucht in die Unfreiheit , ist ein Text, den ich zur Hausaufgabe meiner Großcousine schrieb. Sie bekam in der 10. Klasse die Aufgabe, eine Antwort zu Folgendem zu schreiben:

Warum war die Weimarer Republik die Flucht in die Unfreiheit?

Sie hatte damals nicht viel Bock und da hab ich die Hausaufgabe gemacht. Leider wurde sie nicht benotet, aber meine Cousine hat mir einen Kuchen gebacken.... Immerhin etwas zählbares, denn man bekommt nicht immer etwas für seine Arbeit, bis auf Lob. Die Aufgabe ist in einem Realschulbuch drin. Sie wird gerne als Aufgabe gegeben...

Liebe Grüße, Uwe Kraus

Die Weimarer Republik bestand von 1919 an und endete mit der Machtübernahme Hitlers am 30.01. 1933, der durch den Börsencrash 1929 und der national eingestellten braunen Front im Bürgertum, an die Macht kam.
Durch den deutsch französischen Krieg 1870, den Deutschland gewann, gab es in Europa eine Mehrheit die Deutschland als national und feudal hielt und sich nach dem Attentat in Österreich gegen den ungarischen Thronfolger gegen Deutschland auch nach der dazugehörigen Gerichtsverhandlung verbündete. Somit begann 1914 der 1. Weltkrieg der auch, und sowie, durch den Imperialismus Millionen Menschen forderte. Nach der Niederlage gegen die alliierten Streitkräfte bekam Deutschland die Auflage zur Demokratie, wobei immer der Erzrivale Frankreich den Deutschen im Gedächtnis blieb. Es folgte eine Demokratie unter Ebert und Hindenburg, der 1925 gewählt wurde, die damit endete dass der schwarze Freitag 1929 die Weltwirtschaftskrise, sowie die Inflation auslöste! Somit, mit dem Gedanken einer nationalen Niederlage und durch Reparationen entstand die geschuldete faschistische Bewegung und es kam es zur Gründung der NSDAP, am 24 .02.1920 in München. Die Unfreiheit der Weimarer Republik ist also folglich durch den 1. Weltkrieg geschuldet, der einen Zweiten forderte, da man sich nicht nur ungerecht, sondern missmutig und durch Arbeitslosigkeit geschuldet in die grausame Zukunft begab. Es fiel den Menschen nicht schwer an etwas zu glauben, das die Freiheit der Freiheit war, ein „drittes Reich“, das dass Ende einer unglaublichen Nationalen Befreiung werden sollte. Was daraus wurde ist eine Vernichtung und Dämonie eines schizoiden Machttyrannen, der bis heute nie mehr vergessen werden wird, und in die Geschichte als etwaiger Antichrist eingehen wird. 60 Millionen tote, 6 Millionen Juden, Völkermord, all das war die Flucht in die Unfreiheit!

Autor:

Uwe Kraus aus Kaiserslautern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Der neue Kia Sorento bietet Fahrspaß pur
5 Bilder

Attraktive Angebote bei Auto Bösken in Kaiserslautern
Purer Fahrgenuss: der Kia Sorento

Auto Bösken. Bei Auto Bösken in Kaiserslautern kann man jetzt den neuen Kia Sorento mit seinem optionalen Hybridantrieb bei einer Probefahrt genauer unter die Lupe nehmen. Das robuste selbstbewusste Design des geräumigen 7-Sitzers signalisiert Gelassenheit und Souveränität. Voll-LED-Scheinwerfer, ein neuer kantiger Kühlergrill und viele smarte UVO Connect Features sind nur einige Vorteile, mit denen der beliebte SUV punktet. Fahrspaß pur - Der neue Kia SorentoDer neue Kia Sorento ist mit...

Online-Prospekte aus Kaiserslautern und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen