Versuchter Aufbruch eines Geldautomaten
Schon wieder in Mölschbach

Archivbild vom vergangenen Anschlag auf den Geldautomaten
  • Archivbild vom vergangenen Anschlag auf den Geldautomaten
  • Foto: Jörg Walter
  • hochgeladen von Ralf Vester

Kaiserslautern-Mölschbach. Am Samstagmorgen wird im Stadtteil Mölschbach versucht ein Geldautomat aufzubrechen. Der Geldautomat, der im vergangenen Jahr bereits Objekt einer Sprengung war, wurde in der Nacht von Freitag auf Samstag erneut heimgesucht. Mit brachialer Gewalt brachen die Täter zuerst den Kontoauszugsdrucker auf und versuchten anschließend auch den Geldautomaten zu knacken. Offensichtlich wurden sie gestört, ließen von ihrem Vorhaben ab und flüchteten. Vermutlich handelte es sich um 2 männliche Täter, von denen einer eine helle und der Andere eine dunkle Jacke trug. Es liegen weder Hinweise zur Fluchtrichtung noch zu Fluchtfahrzeugen vor. Ebenso gibt es keine Hinweise auf den Einsatz von Sprengstoff. Die Kriminalpolizei Kaiserslautern hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter Telefonnummer 0631-3692620 um Hinweise. (Polizeipräsidium Westpfalz)

Autor:

Ralf Vester aus Kaiserslautern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.