Hauptbahnhof Kaiserslautern
Mann schlägt Frau mehrfach

Am Dienstag, 21. Juni, gegen 0.15 Uhr wurde der Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern eine körperliche Auseinandersetzung zwischen einem Mann und einer Frau am Hauptbahnhof Kaiserslautern durch einen Mitarbeiter der DB AG gemeldet
  • Am Dienstag, 21. Juni, gegen 0.15 Uhr wurde der Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern eine körperliche Auseinandersetzung zwischen einem Mann und einer Frau am Hauptbahnhof Kaiserslautern durch einen Mitarbeiter der DB AG gemeldet
  • Foto: Ralf Vester
  • hochgeladen von Ralf Vester

Kaiserslautern. Am Dienstag, 21. Juni, gegen 0.15 Uhr wurde der Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern eine körperliche Auseinandersetzung zwischen einem Mann und einer Frau am Hauptbahnhof Kaiserslautern durch einen Mitarbeiter der DB AG gemeldet. Die Streife der Bundespolizei erreichte den Tatort kurze Zeit später und konnte einen 38-jährigen Syrer sowie eine 39- jährige Ukrainerin feststellen, die zusammen auf einer Bank in der Nähe einer Gaststätte saßen.

Eine körperliche Auseinandersetzung war hier zunächst nicht zu erkennen. Erst nachdem die Streife unmittelbar vor den Personen stand, konnte sie feststellen, dass die Frau weinte. Die beiden Personen wurden umgehend getrennt und im Rahmen der polizeilichen Kontrolle befragt. Hierzu gab die Ukrainerin an, von ihrem Begleiter geschlagen worden zu sein. Der Melder, der in der Zwischenzeit ebenfalls am Tatort eintraf, bestätigte den Vorfall. Dieser gab an beobachtet zu haben, wie die männliche Person mehrfach seine Begleiterin schlug.

Da eine Verständigung mit den beiden Personen nur bedingt möglich war, wurden die beiden zur Dienststelle der Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern verbracht und eine Dolmetscherin verständigt. Bei den im Anschluss durchgeführten Durchsuchungsmaßnahmen wurden bei dem Beschuldigten zudem zwei Messer (ein Taschenmesser und ein Küchenmesser mit einer Klingenlänge von 20 cm) sowie 2,4 Gramm Marihuana aufgefunden.

Weiterhin konnte bei der Vernehmung mit der Geschädigten aufgeklärt werden, dass es sich bei dem Beschuldigten um ihren Ex-Freund handelte. Gegen den Beschuldigten wurden Strafverfahren wegen Körperverletzung sowie wegen des unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln eingeleitet. (Polizeipräsidium Westpfalz)

Autor:

Ralf Vester aus Kaiserslautern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

62 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Ehrenamt Altenheim: Martina Kern (Mitte), die Leiterin der Sozialen Betreuung mit Marlene Stempinski (links) und Marliese Hartmuth (rechts) vom Ehrenamts-Team im Haus Edelberg Senioren-Zentrum Bruchmühlbach-Miesau

Ehrenamt Altenheim: Die ehrenamtlichen Helfer im Haus Edelberg

Ehrenamt Altenheim. Das Herz unserer Arbeit hier im Pflegeheim in Bruchmühlbach-Miesau sind unsere Bewohner, und das motiviert unsere Mitarbeiter tagtäglich. Neben unseren Mitarbeitern sorgt ein großes Team ehrenamtlicher mit seinem Engagement für ein abwechslungsreiches Angebot an Veranstaltungen. Wir bieten unseren Bewohnern damit die Möglichkeit, aktiv zu werden und durch regelmäßige Treffen und Programme eine gute Zeit bei uns im Seniorenzentrum zu verbringen. Dabei sind stets neue...

Online-Prospekte aus Kaiserslautern und Umgebung



add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.