Junger Mann mit Intim-Video erpresst
Chat-Partnerin fordert Überweisung

Symbolfoto
  • Symbolfoto
  • Foto: Bild von Aksa2011 auf Pixabay
  • hochgeladen von Ralf Vester

Landkreis Kaiserslautern. Mit einem Intim-Video ist ein junger Mann aus dem nördlichen Landkreis erpresst worden. Das Video hatte der 18-Jährige über eine App auf seinem Smartphone auf einer Chat-Plattform - mutmaßlich - an eine Frau geschickt.

Wie der junge Mann der Polizei berichtete, hatte er die "Chat-Partnerin" zuvor in einem Gruppen-Chat kennengelernt und dann privat weiter mit "ihr" geschrieben. Man habe neben Text-Nachrichten auch Bilder ausgetauscht, bis er "ihr" schließlich das Video schickte, in dem er sich entblößt. Danach forderte die unbekannte "Chat-Partnerin" von dem 18-Jährigen, Geld via PayPal zu überweisen, ansonsten würde sie das Video online stellen und für jeden sichtbar machen.

Der junge Mann entschied sich dazu, nicht auf die Erpressung einzugehen, sondern die Polizei einzuschalten. Die Ermittlungen nach der Erpresserin laufen.

Das Phänomen solcher Erpressungen mit intimen Aufnahmen ist seit längerem bekannt und nennt sich "Sextortion" - zusammengesetzt aus den Wörtern "Sex" und "Extortion" (Erpressung). Die Experten der Polizeilichen Kriminalprävention der Länder und des Bundes (ProPK) informieren darüber auf ihrer Internet-Seite www.polizei-beratung.de ausführlich unter https://s.rlp.de/i3Kil

Der beste Schutz davor ist: Schicken Sie niemals Personen, die Sie nicht gut genug kennen, Fotos oder Videos von sich mit intimen Aufnahmen. Und lassen Sie sich bei Online-Chats auch nicht dazu überreden, sich vor ihrer Webcam auszuziehen. Nicht selten nutzen Täter diese Momente, um eigene Aufzeichnungen zu fertigen und ihre Opfer später damit zu erpressen.

Und wenn Sie doch auf solche Betrüger hereingefallen sind und bereits erpresst werden: Überweisen Sie kein Geld, sondern melden Sie sich bei der Polizei. (Polizeipräsidium Westpfalz)

Autor:

Ralf Vester aus Kaiserslautern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

30 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Rutschfeste Bodenaufkleber: "Die Folienritter“ aus Kaiserslautern können sich flexibel an diese Voraussetzungen anpassen und unterstützen ihre Kunden bei Bedarf rund um die Uhr.
2 Bilder

„Die Folienritter“ in Kaiserslautern in Zeiten der Coronakrise
Bodenaufkleber, Schutzscheiben, Masken und vieles mehr im Angebot

Kaiserslautern. Seit 20. April sind in Rheinland-Pfalz zahlreiche Läden bis zu einer Größe von 800 Quadratmetern wieder geöffnet. Dies konnte allerdings zur Sicherheit aller vor der Coronavirus-Pandemie nur unter bestimmten Voraussetzungen erfolgen. Unbedingt vermieden werden soll ein erneuter Anstieg der Infektionen mit der Lungenkrankheit Covid-19. Durch das Tragen von Masken beim Einkaufen, die seit heute auch in Kaiserslautern verpflichtend ist, kann man sich und andere schützen.  Wie...

Online-Prospekte aus Kaiserslautern und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen