Korrespondenz als Dichter
Brief an Michael Krüger

Herr Krüger war der Verleger des Hanser Verlages, dem besten deutschsprachigen Verlag weltweit! Sie machen Müller, Pamuk, Obama, Mo Yan.... Herr Krüger schrieb mir 12 mal zurück. 2012 gab ich ihm die Hand auf der Buchmesse. Er war immer auf dem Boden geblieben!  Er war der Mann der Lyrik! 2014 verließ er besenrein seinen ziegenhautledernen Arbeitstisch und übergab das Zepter Jo Lendle. Er kam von Dumont.  Mit ihm habe ich heute und letzte Woche telefoniert... Die Briefe von Hanser haben ein Wasserzeichen!  Ich schrieb diesen Brief 2003...

Viel Freude,

Uwe Kraus

Sehr geehrte Redakteure der Akzente Literaturzeitschrift, lieber Herr Krüger

Hiermit möchte ich Ihnen eine Auswahl meiner Gedichte, die ich in diesem Jahr anfertigte, übergeben.
Ich weiß, dass Sie für einen grösseren Zeitraum schon fest verplant sind, was die Zeitschriftenínhalte betrifft, doch trotzdem möchte ich Ihnen meine Gedichte vorstellen und sei es nur darum, eine Antwort zu erhalten, die eine Wertschätzung des Gesandten beinhaltet!
Ich schreibe mittlerweile seit mehr als dreieinhalb Jahren und vertiefe mich ständig in Lyrikbände, wobei ich an mir bemängeln muss, das ich zu viele Bände aus den Suhrkamp-Reihen lese.
Leider habe ich erst drei Bände aus der Hanser Reihe gelesen, wohl weil in meiner Buchhandlung der Bedarf an Lyrik, wie auch in allen anderen Stellen in Deutschland spärlich gesät ist und man nur die normalsten Bände, wie zum Beispiel Bände von Erich Fried oder Klassikerausgaben, Eichendorff, Brecht oder schon weniger häufig Paul Celan, Günther Eich oder sonstiges findet.
Fast nie ist etwas Neues dabei! Fast jeden Gedichtband, bis auf einige, die ich mir aus den Reclamreihen gekauft habe, musste ich bestellen und es ist fast so, dass man nicht erfährt, wenn man nicht gerade auf die Internetseiten der Verage geht, was neu erscheint.
Einer Ihrer Mitarbeiter sagte mir, 100 000 Menschen schreiben, 30 davon lesen.
Ich lese Lyrik, auch sehr viel Prosa, und hoffe auch dadurch von Ihnen ernster genommen zu werden als die, bei denen Sie merken, dass derjenige gar nicht liest und blind mit den Worten um sich schmeißt.
Ich habe eigentlich meine Gedichte nur an drei Verlage geschickt, im Lauf der Jahre, und diese waren Hanser, Luchterhand und Suhrkamp.
Alles was dabei heraussprang, war ein Meer aus Forderungen: Sie schreiben zu wenig verdichtet, manchmal benutzen Sie hochphilosophische Worte, die Sie mit einfachen totschlagen ...
(Durs Günbein schreibt z. B. als Georg-Büchner-Preisträger philosophisch und wiegt das Ganze mit einfachen Worten auf.) Ich darf das laut diesen ganzen Verlagen nicht!
Irgendwann kam der Punkt, da sagte ich zu einer dieser Frauen: Ich hab darauf keine Lust mehr; und las Ihr dann am Telefon „Tränen“ vor.
Sie sagte: Aber Herr Kraus, das ist doch wunderbar, dynamisch, das hat was!
Ich sagte dann nur: Sie wollen das doch sowieso nicht. Und Sie antwortete:
Natürlich nicht. Sie müssen jetzt an Literaturzeitschriften schreiben.

Dies tue ich hiermit und wünsche Ihnen viel Vergnügen!
Was noch bemerkenswert ist: Mit manchen dieser Dichtungen nehme ich am Leonce-und-Lena-Preis teil.

Mit freundlichen Grüßen

Uwe Kraus

© Uwe Kraus

Autor:

Uwe Kraus aus Kaiserslautern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Altpapier verkaufen: Altpapierankauf bei AMK Rohstoffe in Bruchmühlbach-Miesau, Raum Kaiserslautern
4 Bilder

Altpapierankauf im Raum Saar-Pfalz
Altpapier verkaufen & Geld verdienen

AMK Rohstoffe. Wohin mit zu viel Altpapier? Was bringt das Sammeln von Altpapier? Kann ich es verkaufen? Wieviel Geld bekomme ich beim Altpapierankauf? Und wo bekommt man Geld für Altpapier? Diese Fragen beantworten die Abfallentsorgungsexperten von AMK Rohstoffe in Bruchmühlbach-Miesau in der Nähe von Kaiserslautern / Pfalz. Das junge Unternehmen mit Standort auf dem ehemaligen Grundig-Gelände in der Industriestraße 1, im Gewerbegebiet Spießwald hat sich auf Altpapierankauf spezialisiert. Für...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Fliesen im Raum Kaiserslautern: Wer zwischen dem Saarland und Kaiserslautern nach Fliesen sucht, wird bei Fliesen Schulz in der St. Wendeler Straße 77 in Bruchmühlbach-Miesau sicher fündig
8 Bilder

Kaiserslautern: Fliesen Schulz in Bruchmühlbach-Miesau
Fliesen zum guten Preis-/Leistungsverhältnis

Bruchmühlbach-Miesau bei Kaiserslautern. Wer zwischen dem Saarland und Kaiserslautern nach Fliesen sucht, wird bei Fliesen Schulz in der St. Wendeler Straße 77 in Bruchmühlbach-Miesau sicher fündig. Egal, ob Holzoptik, Betonoptik oder XXL-Fliesen in großem Format, in seiner Ausstellung bietet Fliesenleger Andreas Schulz seinen Kunden einen großen Lagerbestand an Wand- und Bodenfliesen - von günstigen Sonderangeboten bis hin zu namhaften Designer-Produkten und das in einem guten Verhältnis...

Wirtschaft & Handel
Durchblickpreis: Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter in Pfalz und Nordbaden, gewinnt den Journalistenpreis "Durchblick" 2021 des Bundesverbands Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) in der Kategorie "Innovation - beste Idee des Jahres" mit dem Thema "Digital PR 4.0 - neue Reichweiten für PR-Texte
Video

Durchblick-Preis: Innovative Werbemöglichkeit gewinnt Journalistenpreis „Durchblick“ des BVDA
Die „Innovation des Jahres“ kommt von der SÜWE

BVDA Durchblickpreis. Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter, Stadtanzeiger und des Trifelskuriers in der Pfalz und Nordbaden, gewinnt 2021 gleich zwei Journalistenpreise des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter (BVDA). Gerade der erste Platz in der Kategorie Innovation beinhaltet große Mehrwerte für Anzeigenkunden im Digitalsektor. Berlin. Gleich in vier von fünf Kategorien landeten die Bewerbungen der SÜWE Vertriebs- und Dienstleistungsgesellschaft mbH & Co. KG nach einer Vorauswahl...

LokalesAnzeige

DAK-Gesundheit Kaiserslautern
bunt statt blau

Corona-Pandemie: „bunt statt blau“ 2021 wird verlängert Junge Künstler in Kaiserslautern können noch bis 15. September beim Plakatwettbewerb der DAK-Gesundheit mitmachen Kaiserslautern 22. April 2021. Die DAK-Kampagne „bunt statt blau – Kunst gegen Komasaufen“ wird verlängert. Aufgrund des eingeschränkten Schulbetriebs mit Hybridunterricht und Homeschooling endet der Plakatwettbewerb nicht wie geplant am 30. April. Neuer Einsendeschluss ist der 15. September. Mit der Verlängerung der...

Online-Prospekte aus Kaiserslautern und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen