Kultband gibt Konzert in Karlsruhe
"Doors Reloaded" geben ein Comeback

Die „Doors Reloaded“ geben ein Comeback-Konzert.
  • Die „Doors Reloaded“ geben ein Comeback-Konzert.
  • Foto: Band
  • hochgeladen von Julia Lutz

Jockgrim/Karlsruhe. Die 1. Pfälzer The Doors Cover Band mit dem Namen „Doors Reloaded“ hat seit zehn Jahren ihren ersten Auftritt am Freitag, 29. März, in der Dorfschänke in Karlsruhe. Einlass ab 20 Uhr. Gestartet wird um 21 Uhr.
USA Ende der 60er. Vietnamkrieg, gewaltsame Unruhen, Bürgerrechtsbewegung. Eine zerrissene Gesellschaft und eine Generation auf der Suche nach sich selbst. Flower Power.
Die Kultband „The Doors“ befindet sich auf ihrem Höhepunkt. Ihr Sound ist einzigartig. Rock, Blues, Psychedelic. Keyboarder Ray Manzarek und Gitarrist Robby Krieger prägen den Sound.So zerissen wie die Gesellschaft ist auch Frontman Jim Morrison. Er polarisiert, symbolisiert das Lebensgefühl der jungen Generation. Ausdruck der Zeit und doch zeitlos? Nach seinem tragischen Tod wird er zum „American Poet“ stilisiert werden. „Doors Reloaded“ ist eine Doors Tribute Band aus Heidelberg, die in der klassischen Doors-Besetzung spielt. Das Repertoire ist so gestaltet, dass nicht nur „Doorsfans“ sondern auch ein breites Publikum angesprochen wird. Durch ihre Authentizität sowohl im Sound als auch in der Bühnenshow bringt „Doors Reloaded“ das Lebensgefühl dieser Zeit auf die Bühne und nimmt das Publikum mit auf eine Zeitreise. Teils originalgetreu, teils jedoch mit heutigen, eigenen Elementen und Improvisationen versehen, kreieren die Musiker einen eigenen psychedelischen Livesound. Keine bloße Theateraufführung. Vielmehr ein Blick auf die 60er/70er aus der heutigen Zeit. ps

Info
www.facebook.com/doorsreloaded

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen