Robert Rung organisiert seit 20 Jahren Geschenkaktion
Ein kleiner Karton der große Freude schenkt

Mirela Enea (Mitte) bei der Schuhkartonverteilung.
  • Mirela Enea (Mitte) bei der Schuhkartonverteilung.
  • Foto: Samaritans Purse e. V., David Vogt
  • hochgeladen von Thomas Klein

Herxheim. Mit einem kleinen Schuhkarton, liebevoll gefüllt mit ein paar Geschenken, Kindern eine Freude an Weihnachten zu bereiten, das war die Idee der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“, der sich Robert F. Rung anschloss und in der Region Geschenkkartons sammelte und auf den Weg brachte. Das war vor 20 Jahren, inzwischen kamen so Weihnachtsgeschenke für 42.694 Kinder zusammen.
Seit der Jahrtausendwende sammelt Robert Rung aus Herxheim mit seinem Team im Spätherbst Schuhkartongeschenke für bedürftige Kinder. Dank des Engagements der vielen Päckchenpacker aus der ganzen Region für „Weihnachten im Schuhkarton“ konnten all die Mädchen und Jungs mit einem Geschenk überrascht werden. Den langjährigen Einsatz von Rung weiß auch Bürgermeisterin Hedi Braun zu schätzen. Sie unterstützt die Aktion als Schirmherrin: „Mit dem langjährigen, treuen Einsatz haben Robert F. Rung und sein Team für zehntausende Kinder die Welt zum Besseren verändert. Solche Zeichen der Hoffnung können nachhaltige Auswirkungen haben. Gerade in der derzeitigen Krise sind diese Hoffnungszeichen wohl noch bedeutender.“
Dass die Geschenke noch mehr als einen kurzen Glücksmoment bewirken, zeigt die Geschichte von Mirela Enea: Die heute 32-Jährige wuchs unter ärmlichen Verhältnissen in Rumänien auf. Das wirkte sich auch auf ihr Selbstwertgefühl aus: „Ich habe mich damals am Rande der Gesellschaft gesehen. Ich sah mich als weniger wertvoll an.“ Das Schuhkartongeschenk habe ihr gezeigt, dass sie geliebt und nicht vergessen ist – und festigte ihren Glauben an Gott: „Ich bin dankbar, dass ich durch ein solch schönes, neues Schuhkartongeschenk gemerkt habe: Ich bin es wert etwas Wunderschönes zu haben.“ Heute lebt die zweifache Mutter in Deutschland und leitet selbst einen Sammelpunkt für die Aktion. „Diese Geschichte ist kein Einzelfall, denn ,Weihnachten im Schuhkarton’ lebt davon, dass nachhaltige Beziehungen vor Ort gebaut werden“, sagt Rung. „Die Partner in den Empfängerländern bereiten mit viel Liebe die Weihnachtsfeiern vor, in deren Rahmen die Kinder die Geschenke erhalten. Darüber hinaus halten sie aber auch den Kontakt, unterstützen ganz praktisch und helfen den Familien so aus der sozialen Isolation.“
Um dies zu gewährleisten, werden die Verteilpartner geschult und begleitet. Jede Geldspende für die Aktion sei somit letztendlich eine Investition in das Leben von benachteiligten Kindern.
Um die Aktion auch weiterhin erfolgreich durchführen zu können, sucht Rung für dieses Jahr noch Unterstützung: Sowohl Mitarbeiter, die gezielt neue Abgabeorte gewinnen und mit den nötigen Materialien ausstatten. Aber auch Kirchengemeinden, Unternehmen und Geschäfte, die die Aktion selbst unterstützen möchten. Abgabestellen sind in der ganzen Region überall mit Plakat gekennzeichnet.
„Weihnachten im Schuhkarton“ ist Teil der internationalen Aktion „Operation Christmas Child“ der christlichen Hilfsorganisation Samaritan’s Purse. Im vergangenen Jahr wurden weltweit rund 10,3 Millionen Kinder in etwa 100 Ländern erreicht. Auch in diesem Jahr wird Robert Rung wieder die Aktion starten.

Autor:

Thomas Klein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
Sonnenaufgang auf der Burg Landeck im Bad Bergzaberner Land

Bergzaberner Land hat für alle passende Herausforderungen
Wandern, biken und genießen

Bad Bergzaberner Land. Die faszinierende Landschaft des Bergzaberner Landes mit schattigem Wald und sonnigen Rebenhängen sowie den viel Burgen, die von der Vergangenheit zeugen, kombiniert mit dem milden Klima machen die Region zu einem Paradies für Wanderer wie Mountainbiker gleichermaßen. Zahlreiche Wanderwege und zwei Strecken des Mountainbikeparks Pfälzerwald bieten für alle eine passende Herausforderung. Die zahllosen Burgen im Bergzaberner Land sind mächtigen Zeugen vergangener Zeiten und...

Wirtschaft & Handel
Durchblickpreis: Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter in Pfalz und Nordbaden, gewinnt den Journalistenpreis "Durchblick" 2021 des Bundesverbands Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) in der Kategorie "Innovation - beste Idee des Jahres" mit dem Thema "Digital PR 4.0 - neue Reichweiten für PR-Texte
Video

Durchblick-Preis: Innovative Werbemöglichkeit gewinnt Journalistenpreis „Durchblick“ des BVDA
Die „Innovation des Jahres“ kommt von der SÜWE

BVDA Durchblickpreis. Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter, Stadtanzeiger und des Trifelskuriers in der Pfalz und Nordbaden, gewinnt 2021 gleich zwei Journalistenpreise des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter (BVDA). Gerade der erste Platz in der Kategorie Innovation beinhaltet große Mehrwerte für Anzeigenkunden im Digitalsektor. Berlin. Gleich in vier von fünf Kategorien landeten die Bewerbungen der SÜWE Vertriebs- und Dienstleistungsgesellschaft mbH & Co. KG nach einer Vorauswahl...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Terrasse am Teich
2 Bilder

Fastenwandern und Yogafasten in Landau
Fit in den Sommer

Landau. Der Frühling ist die beste Zeit für einen Neustart, ein Reset für Körper, Geist und Seele. Ballast abwerfen, auch ein paar Pfunde dürfen es sein. Energie tanken und Kräfte bündeln, um gestärkt und fit in den Sommer zu starten. Dafür greifen immer mehr Menschen auf eine Jahrtausende alte Heilkunst zurück: das Fasten, die Energiequelle schlechthin, die dem Menschen als Ganzem dient - Körper, Geist und Seele. Fastenbegleitung im Fastenlandhaus Herrenberg über das ganze Jahr  Das...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Spargel zu stechen, will gelernt sein
3 Bilder

Quartier Christ steht für regionale Qualität
Pfälzer Spargel sprießt

Pfälzer Spargel. Neugierig schauen die Köpfe des Spargels aus der Erde der aufgeschütteten Dämme. Man braucht ein geübtes Auge, um zu erkennen, wo der Spargel wächst. Die Arbeiter, die seit Jahren für das Quartier Christ in der Saison den Spargel stechen, haben ein gutes Auge, legen die Spargelstangen mit der Hand etwa frei, um dann mit dem Spargelmesser in die Erde zu fahren und sauber die etwa 30 Zentimeter lange Stange abzuschneiden. Hier kann man viel verkehrt machen. Die Wurzel darf...

Online-Prospekte aus Landau und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen