Work-with-People-Theater startet Mammut-Projekt
„Jack the Ripper“ auf der Pferderennbahn

Am 16. August fällt der Startschuss für die Aufführungen von „Jack the Ripper“ des WWP-Theaters.
  • Am 16. August fällt der Startschuss für die Aufführungen von „Jack the Ripper“ des WWP-Theaters.
  • Foto: ps
  • hochgeladen von Laura Braunbach

Haßloch. Der Vorverkauf zu ihrem diesjähriges Mammut-Projekt „Jack the Ripper“ ist in vollem Gange: An zwei Wochenenden präsentiert das Haßlocher „Work-with-People“-Theater (WWP) den Theater-Bestseller. Aufgeführt wird das Stück vor der Tribüne auf der Naturanlage der Pferderennbahn in Haßloch.
Das WWP zeigt im Sommer mit „Jack the Ripper“ erstmals ein Open-Air-Stück auf der Pferderennbahn. Am Freitag und Samstag, 16. und 17. August, sowie Freitag und Samstag, 23. und 24. August, jeweils ab 20.30 Uhr, spielt das 24-köpfige Ensemble den Krimi unter freiem Himmel und wird bei seiner bisher größten Produktion durch die Tanzschule Wolfer-Leibfried und die Musikschule Haßloch künstlerisch unterstützt.

London im Herbst 1888: Im Elendsviertel Whitechapel herrschen Angst und Schrecken. Seit Wochen treibt dort ein brutaler Killer sein Unwesen und ermordet wahllos eine Prostituierte nach der anderen. Sein Name ist Jack the Ripper. Die Polizei scheint machtlos gegen den geheimnisvollen Unbekannten. Um den Täter dingfest zu machen, wird der Scotland Yard Ermittler Frederick Abberline zurück in seinen ehemaligen Distrikt Whitechapel versetzt. Zusammen mit dem Local Inspector Edmund Reid, soll er den blutigen Morden eine Ende machen. Gleichzeitig entschließt sich die ehemalige Prostituierte Mary Jane Kelly, trotz der Gefahr, in der sie sich damit begibt, wieder auf die Straße zu gehen. Während Mary wieder mit ihrer Vergangenheit konfrontiert wird und die Polizei, die weiter im Dunkeln tappt, auch nicht vor kuriosen Mitteln zurückschreckt, dem Täter auf die Spur zu kommen, schlägt der „Ripper“, erneut zu.laub/ps

Weitere Informationen:
Karten gibt es im Chaos-Keller Haßloch, Jahnplatz 6, Telefon 06324 820084. Die Karten können auch über die Homepage des Theater WwP-Theater.de oder direkt bei www.eventim.de bestellt werden.

Autor:

Laura Braunbach aus Ludwigshafen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

17 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
"Echt oder falsch": So lautet das Motto der Skulpturen-Triennale 2020 in Bingen am Rhein. Rund 20 Kunstwerke verschiedener Künstler sind noch bis 4. Oktober entlang des Rheinufers und an ausgewählten Orten in der Innenstadt zu sehen.
10 Bilder

Skulpturen-Triennale 2020 in Bingen am Rhein
Original oder Fälschung?

Bingen am Rhein. Ist das jetzt echt oder falsch? Original oder Fälschung? Das gilt es bei der 5. Skulpturen-Triennale in Bingen am Rhein herauszufinden. Täglich hört man vor allem in den sozialen Medien von angeblichen oder tatsächlichen "Fake News". Die Skulpturen-Triennale 2020 greift also mit dem diesjährigen Motto "Echt und falsch" ein hochaktuelles Thema auf. Rund 20 Kunstwerke verschiedener Künstler zeigen eine faszinierende Vielfalt und sind noch bis Sonntag, 4. Oktober, entlang des...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Ausflugstipp für Urlaub in der Naheregion: Im Besucher- und Informationszentrum WasserWissensWerk an der Steinbachtalsperre (Rheinland-Pfalz) bei Kempfeld in der Nähe von Idar-Oberstein können Kinder und Erwachsene eigene Experimente durchführen und dabei viel Wissenswertes rund um das Thema Wasser erfahren. Abkühlung verspricht der nahe gelegene Wasserspielplatz.
6 Bilder

Ausflugstipp: WasserWissensWerk an der Steinbachtalsperre
Wasser ist Leben

Steinbachtalsperre bei Kempfeld. Zu Coronazeiten suchen viele nach Ideen für ihren Urlaub in der Region. Ein besonderer Ausflugstipp für die ganze Familie ist das Naheland in Rheinland-Pfalz - hier gibt es viel zu entdecken, zum Beispiel das Besucher- und Informationszentrum WasserWissensWerk an der Steinbachtalsperre bei Kempfeld in der Nähe von Idar-Oberstein.  Wasser kann man nicht nur trinken, sich damit duschen oder Feuer löschen: Wasser kann viel mehr! All das macht das Besucherzentrum...

Online-Prospekte aus Haßloch und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen