223 Kinder und Jugendliche haben bisher 915 Bücher ausgeliehen
Halbzeit beim Lesesommer

Ein erstes Fazit zeigt die große Begeisterung für den Lesesommer.
  • Ein erstes Fazit zeigt die große Begeisterung für den Lesesommer.
  • Foto: Lubos Houska/Pixabay
  • hochgeladen von Markus Pacher

Haßloch. Der Lesesommer befindet sich in vollem Gange. Die inzwischen zwölfte Auflage der landesweiten Leseförderaktion ist am 17. Juni gestartet und läuft noch bis Samstag, 17. August. Damit ist die Halbzeit erreicht. Anlass genug, um aus Sicht der Haßlocher Gemeindebücherei ein erstes Zwischenfazit zu ziehen.
Nach Mitteilung von Büchereileiterin Gabi Pfadt haben sich bislang 223 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen sechs und sechzehn Jahren für den Lesesommer bei der Gemeindebücherei angemeldet. Damit liegt die aktuelle Teilnehmerzahl auf dem Niveau des vergangenen Jahres. In 2018 hatten sich insgesamt 226 Kinder und Jugendliche an der Leseförderaktion beteiligt. „Diese Zahl wird man auch in diesem Jahr wieder erreichen oder sogar noch überbieten“, zeigt sich der zuständige Dezernent und Erste Beigeordnete Tobias Meyer optimistisch. Schließlich sind Anmeldungen noch bis zum Ende der Leseförderaktion möglich. Die Anmeldung ist kostenlos. Entsprechende Informationen sowie die Lesesommer-Clubkarte bekommt man direkt in der Bücherei.

Bereits 443 Bücher besprochen

Insgesamt 19 ehrenamtliche Lesesommerpaten unterstützen das Büchereiteam mit viel Engagement beim Zuhören der Buchvorstellungen. Jedes gelesene Buch wird im Anschluss mit dem jeweiligen Kind besprochen. Das geht in einem persönlichen Gespräch mit den Lesesommerpaten oder mittels Online-Buchtipp. Bisher wurden 443 Bücher besprochen, davon 109 in Form des Online-Buchtipps. Insgesamt sind bisher 915 Bücher von den teilnehmenden Kindern und Jugendlichen ausgeliehen worden. 598 Bücher stehen eigens für den Lesesommer zur Verfügung.
Die Stimmung ist sehr gut, so die Büchereileiterin. Die Kinder und Lesesommerpaten sind wieder mit Begeisterung dabei und auch die Eltern der teilnehmenden Kinder werden immer mehr involviert. So sind diese beispielsweise beim Ausleihen der Bücher dabei, einige Eltern kommen inzwischen sogar allein und geben im Auftrag ihres Kindes den ausgefüllten Online-Buchtipp ab, um sich den Stempel für die Clubkarte abzuholen. Auf diesem Weg habe man Eltern kennengelernt, die vorher noch nie in der Bücherei waren, meint Pfadt.

Das Büchereiteam weist darauf hin, dass die Abgabe des Online-Buchtipps sowie die Buchbesprechungen nur zu bestimmten Zeiten möglich sind. Diese sind dienstags und donnerstags zwischen 10 und 14 Uhr sowie mittwochs und freitags zwischen 14 und 18 Uhr. Die Zeiten sind auf dem Merkzettel für Lesesommer-Teilnehmer hinterlegt. Dieser wird mit der Anmeldung ausgehändigt. Das Team der Bücherei sowie die ehrenamtlichen Lesesommerpaten bitten Kinder und Eltern die Termine zu beachten und ausreichend Zeit für eine oder mehrere Buchbesprechungen mitzubringen. „Es ist bedauerlich, wenn Kinder kurz vor Dienstschluss kommen und dann eventuell keine Zeit mehr für eine Buchbesprechung bleibt“, so die Büchereileiterin.

Großes Lesesommer-Abschlussfest

Den Abschluss des Lesesommers bildet auch in diesem Jahr wieder ein Fest. Dieses wird am Montag, 26. August, um 16.30 Uhr in der Gemeindebücherei stattfinden. Im Rahmen des Abschlussfestes wird es auch diesmal wieder eine Verlosung und Preisverleihung geben, denn jeder Lesesommer-Teilnehmer hat die Chance auf tolle Preise, wenn man während des Aktionszeitraumes mindestens drei Bücher gelesen hat. Wer an der Verlosung teilnehmen möchte, muss seine Lesesommer-Clubkarte bis spätestens Samstag, 17. August (dem Ende des Lesesommers), in der Bücherei abgeben.ros

Autor:

Laura Braunbach aus Ludwigshafen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

29 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Wir bieten Kunden eine große Produktvielfalt mit leckeren und regionalen Fleisch- und Wurstwaren aus eigener Herstellung in Grünstadt an der Weinstraße.
2 Bilder

Fleischer-Fachbetrieb aus Grünstadt versorgt Kunden auch per Lieferservice
Eigene Herstellung und Liebe für die Produkte

Grünstadt. Wir, die wiva-Frischeprodukte GmbH mit Sitz in Grünstadt an der Weinstraße, sind ein Fleischer-Fachbetrieb und bieten Kunden ein vielseitiges Sortiment aus Fleisch- und Wurstwaren sowie leckere Pfälzer Spezialitäten an. Unsere Waren stammen aus eigener Herstellung und werden täglich frisch, fachmännisch, mit handwerklichem Können und viel Leidenschaft für die Produkte produziert. Unsere Kunden erhalten von uns ausschließlich kontrollierte und überprüfte Qualitätsware aus Deutschland....

Wirtschaft & HandelAnzeige
Aus dem Nähkästchen geplaudert … Visitenkarten, Farbkonzepte, Flyer, Website, Broschüren, Plakate und vieles mehr: Das Designbüro Kommunikat aus Neustadt an der Weinstraße gestaltet und optimiert Ihre Firmenkommunikation.
3 Bilder

Qualität ist kein Zufall
„Ich sehe was, was Du nicht siehst.“

Wir alle sind heutzutage Experten für (fast) alles. Und was wir nicht genau wissen, können wir schnell googeln, in einem Online-Tutorial lernen oder in einem Blog nachlesen. Das ist einerseits wirklich großartig, aber auf der anderen Seite erzeugt es auch Stress, denn wer alles weiß muss auch alles können. Wirklich??? Ich persönlich schätze die Arbeit von Profis auch in Bereichen, von denen ich selbst etwas Ahnung habe. Es spart mir Zeit und Mühe, Dinge an Menschen abzugeben, die Erfahrung und...

RatgeberAnzeige
Die Rathausapotheke Neustadt fördert Gesundheit.
4 Bilder

Eltern + Kind in der Rathausapotheke
Bewegung macht glücklich!

Als Kinder sind wir den ganzen Tag über in Bewegung ohne darüber nachzudenken. Wir rennen, klettern, hopsen, spielen Ball, kugeln uns auf dem Boden, kriechen in den hintersten Winkel, springen in die Luft, balancieren, schlagen Purzelbäume … Nichts davon erscheint in diesem Alter anstrengend oder langweilig. Kinder, die körperlich ausgelastet sind, können sich tagsüber besser konzentrieren und fallen abends zufrieden ins Bett. Aktivität liegt dem Menschen (eigentlich) in der Natur. Wir werden...

Wirtschaft & Handel
Durchblickpreis: Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter in Pfalz und Nordbaden, gewinnt den Journalistenpreis "Durchblick" 2021 des Bundesverbands Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) in der Kategorie "Innovation - beste Idee des Jahres" mit dem Thema "Digital PR 4.0 - neue Reichweiten für PR-Texte
Video

Durchblick-Preis: Innovative Werbemöglichkeit gewinnt Journalistenpreis „Durchblick“ des BVDA
Die „Innovation des Jahres“ kommt von der SÜWE

BVDA Durchblickpreis. Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter, Stadtanzeiger und des Trifelskuriers in der Pfalz und Nordbaden, gewinnt 2021 gleich zwei Journalistenpreise des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter (BVDA). Gerade der erste Platz in der Kategorie Innovation beinhaltet große Mehrwerte für Anzeigenkunden im Digitalsektor. Berlin. Gleich in vier von fünf Kategorien landeten die Bewerbungen der SÜWE Vertriebs- und Dienstleistungsgesellschaft mbH & Co. KG nach einer Vorauswahl...

Online-Prospekte aus Haßloch und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen