Haßloch
Geheimaktion 5G

Sendeanlage im Lehmgrubenweg

DIE GEHEIMAKTION
Aufmerksame Haßlocher Bürger beobachteten Ende September, wie am Sendemast im Lehmgrubenweg weitere Antennen installiert wurden. Als sie die Monteure fragten, welcher Sendertyp denn da angebracht werde, machten diese falsche Angaben, denn es war den Haßlochern keineswegs entgangen, dass es sich um Sendeelemente für den Mobilfunkstandard 5G handelt, die nun in Richtung des Dorfes strahlen.
Heute ist durch den 4G-Standard schon bester Datenfluss möglich, mit dem 5G-Standard und seinen alle 100 Meter errichteten Sendeelementen sollen dann Funkanwendungen in allen Lebensbereichen möglich werden.

DIE PROBLEMATIK
Die Haßlocher Gruppe der Risiko-5G-Interessengemeinschaft erklärt, warum sie die Sender dieser neuen Mobilfunkgeneration für problematisch hält:
Noch immer sei deren Risiko für die Gesundheit nicht geklärt. Die bestehenden Grenzwerte schützten nur vor Wärmewirkung, aber biologische Wirkungen wie unkontrolliertes Zellwachstum bei Krebs oder eine Schwächung des Immunsystems könnten mit diesen Grenzwerten nicht verhindert werden.
Außerdem hätten sich bereits bei einer Unterschriftenaktion viele Haßlocher gegen 5G ausgesprochen und deshalb dürfe diese neue Technologie nicht ohne Einbeziehung der Bevölkerung in Haßloch Einzug halten.

WAS NUN?
Die Interessengemeinschaft fordert deshalb, dass der neue Bürgermeister ein Mobilfunk-Schutzkonzept erstellt. Ein solches berücksichtige alle Interessen und  ermögliche mit wenig Strahlenbelastung ein gute Netzabdeckung.

Autor:

Maria Walasiewicz-Schön aus Haßloch

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Welche Kfz-Versicherung ist günstig und leistungsstark? Diese Frage beschäftigt viele Autohalter jährlich bis zum Stichtag am 30. November. Ob sich ein Wechsel lohnt, hängt vom künftigen Preis und den Leistungen der Police ab.

HUK-Coburg informiert: Jetzt Autoversicherung vergleichen
Versicherungsjahr geht zu Ende

HUK-Coburg. Das Kfz-Versicherungsjahr geht zu Ende. Wird der Vertrag mit dem Versicherer nicht spätestens einen Monat vor Ablauf gekündigt, verlängert er sich automatisch um ein Jahr. Bis wann muss man also seine Kfz-Versicherung kündigen? Wer zum 1. Januar wechseln will, muss seine alte Kfz-Versicherung also bis einschließlich 30. November kündigen. Vor der Entscheidung Fortführung des Vertrags oder Wechsel, stehen zwei Fragen: Stimmt der Preis meiner Auto-Versicherung? Welche Leistungen...

Online-Prospekte aus Haßloch und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen