In Dirndl und Lederhose zum Andechser Bierfest
Fesch und zünftig!

Bewundernde Blicke ziehen Dirndlträgerinnen auf sich, denn das Dirndl hebt frauliche Attribute hervor, ohne aufdringlich zu wirken.  Foto (3): Pacher
3Bilder
  • Bewundernde Blicke ziehen Dirndlträgerinnen auf sich, denn das Dirndl hebt frauliche Attribute hervor, ohne aufdringlich zu wirken. Foto (3): Pacher
  • hochgeladen von Markus Pacher

Von Jutta Meyer

Haßloch. Endlich werden die Fans des Andechser Bier- und Straßenfestes in Haßloch sagen, wenn von Honoratioren wie Bürgermeistern, Beigeordneten und Gästen aus Andechs das erste Bier vom Heiligen Berg nach dem Fassanstich in die Gläser fließt: Das Bild in den Haßlocher Gassen und Straßen hat nun wieder einen bayrischen Touch - einige Schaufensterauslagen strahlen in kräftigem Blau-Weiß, hübsche Damen tragen ein Trachtengewand, starke Burschen zeigen ihre strammen Waden in der Krachledernen. Manch ein männlicher Zeitgenosse schmückt sein Haupt mit einem Trachtenhut, der Gamsbusch rundet das schicke Outfit dann ab. Es ist erstaunlich und natürlich erfreulich, dass an einem solchen Fest, dass nun schon zum 32. Mal mit großem Erfolg in Haßloch stattfindet, die alte immer moderne Mode zum stimmungsvollen heiteren Flair beitragen - Trachten verschönern das Ortsbild, bringen Leichtigkeit in das fröhliche Treiben. Diese uralte Mode scheint insbesondere bei solchen Anlässen immer noch dazuzugehören. „Eins, zwo, suffa“, in der Hand einen Humpen Bier gestemmt, gibt ein schönes Bild, die traditionelle Garderobe ist dann das i-Tüpfelchen, rundet die volkstümliche Szene wunderbar ab. Hier wird Tradition gepflegt. „Ich finde eine Tracht gehört zu diesem Fest, ich selbst habe mir bereits vor Jahren einige Dirndl zugelegt, trage sie sehr gerne und höre dann nur Komplimente: Toll , das Dirndl steht Ihnen aber gut“. Das freut und ermuntert dann auch andere, insbesondere auch junge Besucherinnen sich ein Trachtenkleid zuzulegen. Ich ziehe mein Dirndl auch bei einem Besuch von Weinfesten gerne an und freue mich, dass ich zahlreiche Gleichgesinnte treffe,“ meint die Mitarbeiterinin der Haßlocher Gemeindeverwaltung, Beate Gebhard-Diehl. Auch die Herren der Schöpfung fühlen sich im karierten Hemd und Lederhose beim Andechser Bierfest einfach fesch. Im Trachtenlook genießt man dieses attraktive Volksfest richtig intensiv. jm

Autor:

Markus Pacher aus Neustadt/Weinstraße

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.