Nächtlicher Einsatz
Brand eines Anbaus in der Gillergasse in Haßloch

9Bilder

Brand eines Anbaus in der Gillergasse in Haßsloch

Um 2.17 Uhr war die Nachtruhe für die Haßlocher Wehrleute vorbei. Die Leitstelle alarmierte zu einem Garagenbrand in die Gillergasse. Umgehend rückte die Wehr mit acht Fahrzeugen und 36 Einsatzkräften aus. Bei Eintreffen der ersten Kräfte befand sich auf einem Grundstück ein Anbau in Vollbrand. Das Feuer hatte bereits auf den Dachstuhl des Nachbargebäudes, ein zweigeschossiges Garagen- und Lagergebäude übergegriffen. Am ebenfalls benachbarten Wohnhaus waren bereits Fensterscheiben geborsten und Rollläden geschmolzen.

Umgehend wurden beide Anwesen evakuiert. Ein umfassender Löschangriff mit 3 C- Rohren über beide Hofseiten sowie mit einem Wenderohr über die Drehleiter wurde durch die Feuerwehr sofort vorgenommen. Insgesamt sechs Trupps waren unter Atemschutz mit den Löscharbeiten beschäftigt. Der Garagenkomplex wurde stromlos geschaltet. Im Erdgeschoss wurde das Löschwasser mit einem Wassersauger aufgenommen, um den Wasserschaden zu minimieren.

Schnell zeigte der umfassende Löschangriff seine Wirkung: der Brand konnte auf das vorgefundene Ausmaß begrenzt und ein Übergreifen auf Nachbargebäude verhindert werden. Nach einer halben Stunde waren die Flammen weitestgehend gelöscht. Um jedoch die zahlreichen Glutnester im Dach des Garagengebäudes zu löschen, musste dieses auf der Nordseite komplett abgedeckt werden. Gleichzeitig wurde der Dachbereich von Innen geöffnet und auf Glutnester kontrolliert. Das angrenzende Wohnhaus wurde mittels Drucklüfter rauchfrei gemacht.

Bei dem Einsatz wurden keine Personen verletzt. Die beiden Wohnanwesen sind weiterhin bewohnbar und die Anwohner konnten am Morgen wieder in ihre Häuser zurück.

Ebenfalls im Einsatz waren der Rettungsdienst mit einem Rettungswagen sowie die Polizei Haßloch, die mit zwei Streifen und fünf Kräften vor Ort war. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Unglücksursache übernommen. Zur Schadenshöhe kann die Feuerwehr keine Angaben machen, die Polizei schätzt den Schaden auf circa 50.000 Euro.

Der Einsatz war für die Feuerwehr nach vier Stunden beendet.

Text : Michael Krist
Fotos : Horst Sven Becker

Autor:

Werner Maischein aus Haßloch

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Benjamin Stiegler liegt die Region am Herzen.
2 Bilder

Edeka Stiegler unterstützt regionale Händler und Gastronomen
"Speyer hält zusammen"

Speyer. „Es liegt uns am Herzen, die regionalen Händler und Gastronomen zu unterstützen“, sagt Benjamin Stiegler. Das gehört ganz klar zum Konzept des Edeka-Marktes Stiegler in Speyer, aber auch zu dem der drei weiteren Märkten in Haßloch, Frankenthal und Bad Dürkheim, die Benjamin Stiegler gemeinsam mit seinem Bruder führt. Die Coronakrise hat dazu geführt, dass die Zusammenarbeit mit regionalen Produzenten sich in den vergangenen Wochen noch intensiver gestaltet hat. Viele neue Partner...

Online-Prospekte aus Haßloch und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen