Hoher Sachschaden
Vier Scheunen komplett abgebrannt

+++Update+++
Die Polizei ergänzt ihre bisherige Meldung: Aufgrund einer starken Glutentwicklung dauern die Löscharbeiten der Feuerwehr aktuell noch an.

Ein Übergreifen der Flammen auf das umliegende Wohngebiet konnte weitestgehend verhindert werden. Durch die starke Hitzeentwicklung seien jedoch Schäden an angrenzenden Wohnhäusern entstanden. Im Rahmen der Löscharbeiten erlitt ein Mitarbeiter der Feuerwehr eine Rauchgasintoxikation, weshalb er in einem Krankenhaus behandelt werden musste. Weitere Personen wurden nicht verletzt.

Etwa 150 Einsatzkräfte der Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienste und des Technischen Hilfswerks waren vor Ort. Aus der Luft wurde versucht mit einem Polizeihubschrauber und zwei Drohnen des Arbeiter-Samariter-Bundes Glutnester zu erkennen.

Aufgrund des Brandes wurde vorsorglich die Stromversorgung abgeschaltet, wodurch die Vakuummatratze einer bettlägerigen Frau die Luft verlor und mit einem Notstromaggregat der Feuerwehr versorgt werden musste.

Da die Brandursache bislang noch offen ist, hat die Kriminalpolizei Karlsruhe die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise unter 0721 666-5555. Anwesende, die Bilder oder Videos des Brandes gefertigt haben, werden gebeten diese der Kriminalpolizei zum Zwecke der Ermittlungen zur Verfügung zu stellen. Diese können unter folgendem Link hochgeladen werden: https://bw.hinweisportal.de/

Graben-Neudorf. Aus noch bislang unbekannter Ursache geriet am Dienstag kurz vor 11.30 Uhr in der Grabener Sophienstraße eine Scheune in Brand. Das Feuer breitete sich rasch aus und griff auf weitere angrenzende Scheunen über.

Bislang sind vier Scheunen komplett abgebrannt bei zwei weiteren ist die Feuerwehr aktuell mit Löscharbeiten beschäftigt. Die Polizei ist mit sechs Einsatzfahrzeugen vor Ort. Teilweise mussten Straßen gesperrt werden und Schaulustige vom Brandort ferngehalten werden.

Nach den bisherigen Erkenntnissen kamen keine Personen zu Schaden. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf mehrere hunderttausend Euro.

Autor:

Cornelia Bauer aus Bruchsal

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

24 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.