Brand in Graben-Neudorfer Wohnung
Technischer Defekt als Ursache

Graben-Neudorf. Offenbar durch einen technischen Defekt an einem Durchlauferhitzer kam es am Donnerstagnachmittag zu einem Brand in einem Wohnhaus in der Hochstraße, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden.

Wie erste Feststellungen ergaben, fing gegen 13.30 Uhr der Durchlauferhitzer im Bad der Wohnung Feuer und brannte komplett ab. Die gehbehinderte 53-jährige Hausbewohnerin war zu diesem Zeitpunkt allein mit ihren beiden dreijährigen Enkeln in der Wohnung und schrie um Hilfe, als sie den Brand bemerkte.

Die Nachbarin verständigte daraufhin geistesgegenwärtig zum einen über den Notruf Polizei und Feuerwehr und verbrachte zudem gemeinsam mit einem im Haus befindlichen Handwerker die beiden Kinder und die Frau noch vor Eintreffen der Feuerwehr aus dem mehrstöckigen Wohnhaus in Sicherheit.

Durch ein schnelles Eingreifen der herbeigeeilten Feuerwehr konnte ein Ausbreiten der Flammen verhindert und der Brand zügig gelöscht werden.

Sowohl die Wohnungsinhaberin, als auch die 27 Jahre alte Nachbarin, wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung durch die Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht. Die beiden Kinder werden vorsorglich zu einem Kinderarzt gebracht. Der geschätzte Sachschaden beläuft sich auf rund 15.000 Euro. Die Wohnung ist aufgrund der brandbedingten Rußbildung derzeit nicht bewohnbar, weshalb das dort wohnhafte Ehepaar vorübergehend anderweitig unterkommt. pol

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen