Kiosk am Krankenhaus geschlossen
Germersheim verliert einen Kiosk

Der Kiosk am Krankenhaus Germersheim hat jetzt nach über 30 Jahren geschlossen.
  • Der Kiosk am Krankenhaus Germersheim hat jetzt nach über 30 Jahren geschlossen.
  • Foto: Lutz
  • hochgeladen von Julia Lutz

Germersheim. Über 30 Jahre lang versorgte der Kiosk "Am Krankenhaus" in Fronte Karl 11 in Germersheim die Menschen mit all dem, was sie kurzfristig benötigten: Getränke, Snacks und Zeitungen.  Ganz besonders die Besucher, Patienten und Angestellten des Krankenhauses.  Damit ist jetzt Schluss. Der Kiosk schräg gegenüber der Asklepios Südpfalz Klinik  hat geschlossen. Für immer.

Erika Bürckel hat den Kiosk zum 30. September nach über 30 Jahren aufgegeben.
In Deutschland gibt es immer weniger Kioske. Rund 2000 sind in den vergangenen zehn Jahren verschwunden, schätzt der Handelsverband Deutschland (HDE). Heute soll es bundesweit noch rund 23.500 kleine Büdchen, Spätis oder Wasserhäuschen geben, in denen Zigaretten, Getränke oder Süßigkeiten gekauft werden können. Als Grund für die Schließung gibt Bürckel „den Wandel der Zeit an“,  der eine Fortführung schwierig machte.  Kioske stehen heute in Konkurrenz mit Tankstellen, Bahnhofsgeschäften und den längeren Öffnungszeiten der Discounter und Supermärkte. jlz

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen